World Usability Day 2009

Heute ist World Usability Day, zu deutsch: Tag der Benutzerfreundlichkeit.

Wir geben zu, ein wenig skeptisch den Motivationen gegenüber zu stehen, die Leute dazu bewegen, solche Ereignisse wie “Welt Avocado Tag”, “Bulgarisch Aramäische Anerkennungswoche” oder tatsächlich den “World Usability Day”, zu etablieren. Aber wir können nicht umhin, den Grundgedanken hinter dieser Veranstaltung einfach zuzustimmen.
(Ohne die Charta an sich zu befürworten):

Menschliches Versagen ist eine Fehlbezeichnung. Technologie ist heutzutage so schwer zu bedienen. Ein Handy sollte genauso einfach zu bedienen sein wie ein Türgriff. Um die Welt menschlicher zu machen, die Technologie als Infrastruktur für Bildung, Gesundheitsfürsorge, Regierung, Kommunikation, Unterhaltung, Arbeit und andere Sachen nutzt, müssen wir Technologien entwickeln, die in erster Linie den Leuten dienen.

In Bezug auf Möbel Design könnten wir nicht deutlicher zustimmen. In der Tat haben wir uns schon oft an dieser Stelle für klar definiertes und durchdachtes Design ausgesprochen.

Die Arbeiten von Charles und Ray Eames, Jasper Morrison, Philippe Starck oder Ronan und Erwan Bouroullec beweisen eindrucksvoll, was mit einem Minimum an Trara und unnahbarer Raffinesse erreicht werden kann.

Unser Beitrag zum World Usability Day 2009 sind folgende 10 Design Prinzipien vom Altmeister des deutschen Industrie Designs Dieter Rams:

* gutes Design ist innovativ
* gutes Design macht Produkte nützlich
* gutes Design ist schön
* gutes Design erklärt das Produkt
* gutes Design ist unaufdringlich
* gutes Design ist ehrlich
* gutes Design ist zeitlos
* gutes Design ist bis ins Detail durchdacht
* gutes Design ist ökologisch
* gutes Design ist so wenig Design wie möglich

So einfach ist das.

Happy World Usability Day!

Tags: , , , , ,

Leave a Reply