(smow) in Mailand 2010: Kartell “Welcome Black 2010″

Das unangefochtene Highlight des Kartell Standes auf der Saloni Milano 2009 war das Katz-und-Maus Spiel mit den Truppen, die eigens von Kartell angeheuert wurden um zu verhindern, dass die Besucher Fotos knipsten.

Obwohl der Kartell Stand nur halb so viel Platz einnahm wie Lombardy, erwiesen sich die hoch spezialisierten Truppen als sehr effizient. Und so waren wir beispielsweise gezwungen in einem verlassenen Fuchsbau zu übernachten, nur um einen Schnappschuss von den Dr. Nos erhaschen zu können.

Den Presseberichten vor der diesjährigen Saloni zufolge wird es dieses Mal sogar noch lustiger.

Sie wollen das Licht ausschalten und die Truppen der dunklen Mächte engagieren, um die Fotografen zu stoppen!

Welcome Black 2010 Philippe Starck and Kartell in Milan

"Welcome Black 2010" Philippe Starck und Kartell in Mailand

“Welcome Black 2010″ ist das Motto von Kartell´s Saloni Show und die Einladung verspricht eine dunkle Kulisse, voll mit Zauberei und dämonischer Tugend. Oder zumindest verspricht sie das nach unserer Interpretation.

Abgesehen von der Jedi-Bekämpfung und dem Erschrecken junger Kinder, wird Kartell neue Produkte vorstellen. Darunter: Tokujin Yoshioka, Philippe Starck und Eugeni Quitllet, Piero Lissoni sowie Ferruccio Laviani.

Wir werden die Nachtsichtbrille mitnehmen und ihr könnt unsere Eindrücke von Kartells neuen Produkten natürlich in der (smow) in Mailand Berichterstattung vom 14. April lesen.

Invisible Chair by Ttokujin Yoshioka for Kartell

Invisible Chair von Ttokujin Yoshioka für Kartell

Ghost Buster by Philippe Starck and Eugeni Quitllet for Kartell

Ghost Buster von Philippe Starck und Eugeni Quitllet für Kartell

Tags: , , , , ,

Leave a Reply