Vitra

Lounge Chair & Ottoman white, 84 cm - Originalhöhe 1956

von Charles & Ray Eames, 1956 — 6.821,00 €
6.821,00 *
3 x sofort lieferbar, Lieferzeit 2-3 Werktage innerhalb Deutschlands
(für andere Länder hier klicken)
3% Skonto bei Vorkasse: 6.616,37 € (Sie sparen 204,63 €)
Sofort lieferbare Ausführungen auf Lager (hier klicken)

Diese Varianten haben wir derzeit auf Lager und können sie daher sofort liefern:

3% Skonto bei Vorkasse: 6.616,37 € (Sie sparen 204,63 €)
6.821,00 *
3 x sofort lieferbar, Lieferzeit 2-3 Werktage innerhalb Deutschlands
(für andere Länder hier klicken)



*inkl. MwSt., inkl. Versand (Deutschland, Österreich, Niederlande)

AKTION: Sichern Sie sich jetzt beim Kauf eines Eames Lounge Chairs mit Ottoman ein exklusives Geschenk! Sie haben die Wahl zwischen einem Prismatic Table oder einer Eames Wolldecke. Bitte wählen Sie Ihr bevorzugtes Geschenk oben in der Liste aus. Solange der Vorrat reicht und nur bis Ende Januar 2015.


Details

Produktart Lounge Sessel mit Fußhocker
Abmessungen

Lounge Chair
(1) Höhe: 84 / 89 cm
(2) Tiefe: 85 - 91 cm
(3) Sitzhöhe: 38 cm
(4) Breite: 84 cm

Ottoman
(5) Tiefe: 56 cm
(6) Breite: 63 cm
(7) Höhe: 42 cm
Material Sitz- und Rückenschale: Nussbaum, Formsperrholz
Bezug: Lederqualität Leder Premium
Fuß: Aluminium-Druckguss, poliert
Farben Lederfarbe
Leder Premium snow

Schalenfarbe
Nussbaum weiß pigmentiert

Untergestell
poliert
Ausführungen Lounge Chair in 2 Größen erhältlich
Funktion & Eigenschaften Mit abnehmbaren Polstereinheiten
Drehbar
Lieferumfang Bestehend aus Lounge Chair und Ottoman
Pflege Bitte verwenden sie zur Reinigung der Holzflächen ein weiches, feuchtes Tuch und ein mildes, neutrales Reinigungs-
mittel.

Bitte pflegen und reinigen Sie den Lederbezug entsprechend der beigelegten Broschüre
Auszeichnungen/Museen MoMA, New York
Gewährleistung 24 Monate


FAQ

?
Haben Sie weitere Fragen zum Artikel?
Wir sind für Sie Mo-Fr 8-18 Uhr unter 0341 / 2222 88 10 erreichbar.

Können Lounge Chair und Ottoman auch separat gekauft werden?

Wir bieten die Artikel auch einzeln im Shop an. Wenn Sie Lounge Chair und Ottoman nicht zusammen kaufen, beachten Sie jedoch, dass Holz ein Naturprodukt ist und die Holzstruktur und Holzfarbe bei einem späteren Nachkauf abweichen wird.

Warum gibt es zwei Größen?

Die klassischen Maße entsprechen dem Originalentwurf von 1956. Da die durchschnittliche Körpergröße seit den 1950 Jahren zugenommen hat, hat Vitra die Dimensionen des Lounge Chairs in Zusammenarbeit mit dem Eames Office an heutige Bedürfnisse angepasst.

Gibt es einen Unterschied zwischen dem Lounge Chair von Herman Miller und dem von Vitra?

Vitra besitzt die Vertriebsrechte für Europa und den Mittleren Osten. Herman Miller produziert den Lounge Chair außerhalb dieses Gebiets. Das Untergestell des Lounge Chairs von Vitra hat etwas schlankere Ausleger als die amerikanische Version von Herman Miller.



Design Story



Billy Wilder im Lounge Chair für die Vitra Kampagne Personalities

Designer

Charles und Ray Eames lernten sich 1940 kennen, als sich der Architekt Charles Eames mit Eero Saarinen auf den "Organic Furniture Competition" des Museum of Modern Art New York vorbereitet. Ray Bernice Kaiser hatte soeben ihr Malereistudium beendet und befand sich für ein viermonatiges Designstudium an der Cranbrook Academy of Art, wo sie Eames und Saarinen assistierte. Schon ein Jahr später heirateten die beiden und arbeiteten zusammen in ihrem Studio in L.A. an Filmen, Textilien, Grafiken, Bauten und natürlich ihren berühmten Möbeldesigns, die seit den 1950er Jahren alle offiziell von "Charles & Ray Eames" stammen.
Ein Großteil der Arbeiten der Eames zeugt von einer ganz eigenen Formensprache, die von den unterschiedlichen akademischen Hintergründen der beiden geprägt ist. Aus Charles' technisch-konstruktivem Verständnis und Rays gestalterischem Talent entwickelte sich eine äußerst produktive Dynamik, die nicht nur sehr viele, sondern auch sehr fortschrittliche Arbeiten zum Ergebnis hatte. Charakteristisch ist dabei die Gegenüberstellung von wohnlichen, teils verspielten und klaren, eleganten Elementen. Besonders deutlich nachzuvollziehen ist das Eames'sche Gestaltungsprinzip in ihrem Haus in Pacific Palisades, dem Eames House. Hier verbinden sich eine sehr klare, strukturierte Architektur mit einer warmen Farbgestaltung und offene Räume mit einer Einrichtung wie eine lebendige Collage aus Alt und Neu, Handwerk und Industrieprodukt, Technik und Kunst. Als Charles Eames am 21. August 1978 stirbt, schloss Ray das im Eames House befindliche Eames Studio. Auf den Tag genau 10 Jahre später starb auch sie.

Das Design

Als Charles und Ray Eames Anfang der 1950er Jahre den Lounge Chair entwerfen, schwebt ihnen ein Sessel vor, der, was Komfort betrifft, dem klassischen englischen Clubsessel in nichts nachsteht, der dabei aber gleichzeitig auch modern wirkt. Das Design des Eames Lounge Chairs zeichnet sich durch eine gelungene Verbindung von Komfort, Luxus, Zeitlosigkeit und Stil aus. Die Entstehung angeregt haben soll der Regisseur Billy Wilder, der nach einem Sessel suchte, der gleichzeitig bequem und modern ist. Wie ausschlaggebend dieser Impuls tatsächlich war, kann nicht sicher gesagt werden. Auf jeden Fall aber bekam Wilder einen der Prototypen und posierte in den 1980er Jahren für die Vitra Kampagne "Personalities" im Lounge Chair mit Ottoman.
Erst 2002 überarbeitete Hella Jongerius, die für Vitra neben Möbeln auch die produktübergreifenden Farbkonzepte entwickelt, den Eames Sessel mit weißem Lederbezug und weiß pigmentierter Nussbaumschale. Abgesehen von der frischen Farbgebung änderte sich an dem Design nichts. Alle Ausführungen des Lounge Chairs bestehen aus gebogenen Schichtholzplatten, auf denen Lederpolster befestigt sind und die über Bügel und sogenannte Shockmounts relativ flexibel miteinander verbunden sind. Charles und Ray Eames haben das Design damit auf ein Wesentliches reduziert. Kein Teil ist zu viel, keins zu groß, alles ist an seinem Platz und erfüllt auf bestmögliche Weise seine Funktion. Drei Jahre nach Lancierung wurde er bereits in die Sammlung vom MoMA New York aufgenommen.

Ray und Charles Eames mit einigen ihrer Möbeldesigns


Herstellung

 

Zeitgeschehen


Die Lizenz zur Herstellung des Lounge Chairs liegt in Europa bei Vitra. Die Firma mit Sitz in Birsfelden, Schweiz hat 1957 die Rechte an allen Eames Designs erworben. Seitdem werden Lounge Chair & Ottoman mehr oder weniger auf die gleiche Weise hergestellt. In 47 größtenteils handarbeitlichen Arbeitsschritten werden die Schichtholzschalen von Sitz, Rücken und Kopfstütze sowie die Armlehnen gepolstert und über verschiedene Winkel, Aluminiumbügel und mit einigen Schrauben, Haken, Ösen, Abstandshaltern und den Shockmounts, Puffern aus Hartgummi, miteinander verbunden. Das Ganze liegt auf einem drehbaren Fünfsternfuß aus poliertem Aluminium-Druckguss. Der dazugehörige Ottoman besteht aus einer einzelnen Schichtholzschale mit Lederpolster und liegt auf einem nicht drehbaren Viersternfuß. Das Nussbaum-Furnier für den Vitra Lounge Chair White stammt wie die der anderen auch aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. 24 % bestehen aus recycelten Materialien, 29 % der Materialien können wiederum recycelt werden. Wie genau die Herstellung vonstattengeht, kann im Lounge Chair Atelier auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein, Baden-Württemberg beobachtet werden. In der offenen Werkstatt kann man sogar bei der Herstellung seines persönlichen Sessels dabei sein.

Herstellung des Eames Lounge Chairs

Nach den entbehrungsreichen Jahren des Krieges hatte sich die Gesellschaft in den 1950er Jahren wieder erholt und insbesondere in den USA war der Aufschwung in vollem Gange. Konsum war in breiten Bevölkerungsschichten zum zentralen Element geworden. Gleichzeitig entwickelte sich aber auch das Zuhause zum wichtigen Rückzugsort. Ästhetisch wurden diese Entwicklungen durch die serielle Massenherstellung und eine organische, wohnliche Form- und Farbgebung gespiegelt, die jedoch auch die Tradition der Moderne mit einbezieht. Charles und Ray Eames schufen 1956 mit ihrer zeitgemäßen Version des klassischen Clubsessels ein Objekt, das dem insofern gerecht wird als es mit der elegant geformten Schichtholzschale und der aufgesetzten Polsterung einen komfortablen und modernen Rückzugsraum bildet.


Hersteller

Hersteller der Eames Möbel in Europa ist Vitra. 1953 entdeckte Firmenchef Willi Fehlbaum mit seiner Frau Erika auf einer Taxifahrt durch New York einen Eames Chair in einem Schaufenster und war so begeistert, dass er mit seiner Schweizer Ladenbaufirma in die Möbelherstellung gehen wollte. 1957 erwarb Vitra die Lizenzen der Herman Miller Furniture Company und damit der Möbel von George Nelson, Alexander Girard - und Charles & Ray Eames. Zwischen Vitra und den Eames entwickelte sich eine enge Zusammenarbeit, der heute noch durch viele Ausstellungen und Neuauflagen ihrer Designs Tribut gezollt wird. Neben den gesamten Eames Möbeldesigns reicht das Sortiment Vitras von so unterschiedlichen Designern wie Verner Panton über Antonio Citterio bis hin zu Ronan & Erwan Bouroullec. Außerdem hat Vitra mit dem Vitra Campus in Weil am Rhein einen einzigartigen Ort für zeitgenössische Architektur geschaffen. Vitra Design Museum, VitraHaus, die Produktionshallen und vieles mehr stammen jeweils von so berühmten Architekten wie Frank Gehry, Herzog & de Meuron und SANAA und sind allesamt Ausdruck einer einzigartigen Formensprache.

Vitra Produktionshallen in Weil am Rhein




Mehr über 'Lounge Chair' in unserem Blog

(smow) Blog Designkalender: 31. Januar 1961 - Charles Eames erhält das Patent für den Side Flexing Shock Mount, 31.01.2014

... In diesem speziellen Fall bestand für Charles Eames das Problem darin, den Sitz und die Rückenlehne seines Lounge Chairs so miteinander zu verbinden, dass die Lehne frei beweglich bleibt und sich dem Körper des Sitzenden anpassen kann. Diese Art der ... Es musste also eine neue Erfindung her. Die Funktionsweise des Side Flexing Shock Mounts beruht auf einem "länglichen Block aus einem belastbaren Material, der mit einem länglichen, robusten...



Monsieur Montebourg und sein Eames Lounge Chair, 26.04.2013

... Spiegel Online illustrierte den Wohlstandsbericht sogar zeitweise mit einem Bild eines solchen Eames Lounge Chairs. Während die Faszination für Monsieur Montebourg und seinen Eames Lounge Chair fast sicher mit der Tatsache zusammenhängt, dass es sich ... Ja, so ein Ojekt wie der Eames Lounge Chair kostet mehr als die meisten Menschen normalerweise für ein Möbelstück ausgeben würden. Aber wenn man mal eine Kosten-Nutzen Rechnung macht, ist es,...



Wasserschloss Klaffenbach Chemnitz: Eames by Vitra, 11.03.2013

... Wenn wir etwas bemängeln würden (und uns ist durchaus bewusst, was es bringt, wenn wir uns beschweren...) wäre es, dass das erste Ausstellungsstück, das man sieht, ein Eames Plastic Chair ist. Denn es ist nicht nur so, dass die Eames Geschichte...



Ray und Charles Eames: Wie der Architekt und die Künstlerin das Möbeldesign revolutioniert haben, 09.06.2011

... Eames Lounge Chair White von Vitra 1941 haben Ray Kaiser und Charles Eames geheiratet und ein Designstudio gegründet. Während des zweiten Weltkriegs haben sie ihre Erfahrung mit Sperrholz dazu genutzt, Flugzeugteile, Tragen und Beinschienen für die ... Das bekannteste Ergebnis dieser Experimente war -- und ist -- der  “Lounge Chair” von 1956. Der amerikanische Möbelhersteller und Pionier  Herman Miller bot Charles und Ray Eames seine...



(smow)offline: "gute aussichten - junge deutsche fotografie" Georg Brückmann, 02.08.2010

... Wir waren begeistert. Und nicht nur wir waren beeindruckt von Brückmanns Arbeit. Im Oktober 2009 wurde seine Serie "in situ" für eine der wichtigsten und angesehensten deutschen Fotografie-Ausstellungen: "gute aussichten - junge deutsche fotografie" ... Charles und Ray Eames' Lounge Chair, der F 51 von Walter Gropius und Mies van der Rohes Barcelona Chair sind nur drei der Designklassiker, die Brückmann reinterpretiert hat... Oder besser gesagt,...



2010 Designermöbel Weltmeisterschaft: USA-Finnland 1:0, 22.06.2010

... Das war ihr entscheidender Vorteil. Der wunderbar ausgeführter Eames Lounge Chair brachte die Entscheidung und den 1:0 Endstand. Hier geht es zur Tabelle und zu den Ergebnissen der Gruppe...



(smow)offline: "gute aussichten - junge deutsche fotografie 2009/2010" , 29.04.2010

... Was im Grunde heißt, Design Klassiker wie den Eames Lounge Chair oder den Barcelona Chair in Fotos ansonsten unspektakulärer Räume zu malen. Das Ergebnis ist eine interessante, provokante "Realität". Insgesamt zeigt gute aussichten 2009/2010 104 Bilder,...






Alle 'Lounge Chair'-posts