Mart Stam

 
Mart Stam (geb. 5. August 1899 in Purmerend/Niederlande; gest. 23. Februar 1986 in Goldbach/Schweiz) wird wahrscheinlich immer als der Erfinder des Freischwingers in Erinnerung bleiben. Der holländische Architekt und Designer spielte eine Schlüsselrolle in der Entwicklung des Designs in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Nach einer Ausbildung zum Bauzeichner arbeitete Stam drei Jahre in einem Rotterdamer Architekturbüro, bevor er zuerst nach Berlin und dann nach Zürich zog um u.a. mit Karl Moser zusammenzuarbeiten. Von Zürich ging es über Paris zurück nach Rotterdam, wo er am Bau der Van Nelle Fabrik mitwirkte. Ein entscheidender Punkt in Mart Stams Karriere war der Bau der Weißenhofsiedlung im Jahre 1927, der ihm nicht nur international Anerkennung einbrachte, sondern auch den Kontakt zu berühmten Zeitgenossen wie Ludwig Mies van der Rohe, Le Corbusier und Walter Gropius. Stams Entwurf für einen Stahlrohrfreischwinger im gleichen Jahr mehrte nicht nur sein Ansehen sondern inspirierte auch andere Designer, mit ähnlichen Konzepten zu experimentieren - was in einem Urheberrechtsstreit zwischen Mart Stam und Marcel Breuer mündete. 1930 war Stam Teil der "Mai-Brigade", einer Gruppe Architekten, die in der Sowjetunion neue Städte bauten - das Projekt war jedoch nicht so erfolgreich wie die Teilnehmer gehofft hatten. 1934 kehrte Stam zum Arbeiten zurück nach Rotterdam. 1939 wurde er zum Direktor des "Instituut voor Kunstnijverheidsonderwijs« (später Rietveld-Akademie) in Amsterdam ernannt. Nach dem Krieg half Stam in Deutschland beim Wiederaufbau, setzte sich aber 1966 mit seiner Frau in der Schweiz zur Ruhe. Neben seinen Hausentwürfen wie dem Reihenhaus in der Weißenhofsiedlung, Stuttgart oder der Siedlung Hellerhof in Frankfurt ist es natürlich der von Thonet produzierte S 43 Freischwinger, der Mart Stam unvergessen macht.

S 43 Klassik
S 43F Klassik
S 33 / S 34
S 43 K
Stuhl W1 Miniature

Mehr über 'Mart Stam' in unserem Blog

smow Blog kompakt: aed Stuttgart präsentiert Zukunftslabor Weißenhofsiedlung, 11.09.2014

... September die Geschichte, Bedeutung und das Erbe der Weißenhofsiedlung und der Ausstellung "Die Wohnung" genauer erläutern. Danach stellen Jonathan Busse von alphaEOS, einem Stuttgarter Spezialisten für Heizungssysteme, und Dr. Christian Bergmann von...



(smow) Blog kompakt: IMM Cologne Spezial - Thonet, 11.02.2014

... Diese Objekte verleihen dem reservierten Charme der Holzvarianten eine gediegene Dekadenz. An anderer Stelle muss zudem das neue S 290 Programm von Sabine Hutter und dem Thonet Design Team erwähnt werden. Ein freistehendes Stahlrohr Sideboard-Programm, das...



5 Jahre (smow), 5 Wochen Geburtstagslaune. Diese Woche mit: Thonet., 26.10.2013

... Neu für Thonet und neu für das Möbeldesign: Stahlrohr. Durch den engen Kontakt mit Designern und Architekten wie Mart Stam, Marcel Breuer, Mies van der Rohe und Le Corbusier war Thonet Teil einer neuen Strömung, die in den 1920ern Europa ... Heath Robinson und K. R. G. Browne ausgerückten Vorstellungen - entwickelten sich Objekte wie Mart Stams Freischwinger S 43 und der Freischwinger S 33 oder Marcel Breuers Schreibtisch S...



Reihe Stuttgarter Architektur, 30.09.2013

... So auch jene von Le Corbusier, J. J. P. Oud, Mart Stam und, besonders beeindruckend für uns, Hans Scharoun. Einen Steinwurf von der Weißenhofsiedlung entfernt befindet sich ein genauso wichtiges, diametrisch positioniertes Architekturprojekt:...



Bauhaus-Archiv Berlin: Stühle ohne Beine - Interview mit Prof. Dr. Florian Hufnagl, 01.04.2012

... Dort wurde nicht nur eindeutug zugunsten von Mart Stam entschieden, sondern auch klar Marcel Breuers Beitrag definiert. So eine grundsätzliche Klärung ist bis zum heutigen Tage für jeden Entwerfer wichtig, weil es für ihn zumindest in Europa...



Morgen Kinder wird's was geben ... Geschenkideen aus dem Hause Thonet, 08.12.2010

... Thonet Stuhl S 43 Classic von Mart Stam Als eine Weiterentwicklung von Mart Stam's klassischem Freischwinger Stuhl-Design mischt der Thonet S 43 Sperrholz und Stahlrohr zu einem unverwechselbaren, reduzierten Design, welches sowohl an einem Schreibtisch,...



Neu bei (smow): Müller Möbelfabrikation, 10.03.2010

... Im Jahre 1926 verbog Mart Stam Stahl und heraus kam ein Stuhl. Im Jahre 1953 schweißte Egon Eiermann Stahl zusammen und heraus kam ein Tisch-Gestell. Heutzutage verbiegt Müller Möbelfabrikation Stahl und produziert wundervolle, elegante und...






Alle 'Mart Stam'-posts