PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Showrooms Angebote Info
Vitra Logo
360°
360°
360°
360°
360°
360°
360°
232,00 *
258,00 € *
Auslaufartikel - nur noch 1 x lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag innerhalb Deutschlands
Für andere Länder hier klicken
3% Skonto bei Vorkasse*: 225,04 € (Sie sparen 6,96 €)

Das Besondere am Vitra DSR ist sein filigranes Eiffel-Gestell - benannt nach dem Pariser Wahrzeichen, dessen Struktur dem Untergestell des Eames Stuhls so ähnelt. Das Design von Ray und Charles Eames ist als Serie konzipiert und auf eine vielfältige Verwendung ausgelegt. Weil seit dem Entwurf der Plastic Chairs von Charles & Ray Eames in den 1950er Jahren die durchschnittliche Körpergröße gestiegen ist, reagierte Vitra mit einer Anpassung des Designs auf die Bedürfnisse seiner Kunden und erhöhte in Zusammenarbeit mit dem Eames Office die Untergestelle der Stühle um 2 cm.

Angebot

DSR, Weiß, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Niedrige Höhe - klassisch (41 cm), Beschichtet basic dark

Beliebte Varianten

DSR, Weiß, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Verchromt
DSR, Ocean, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Verchromt
DSR, Senf, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Verchromt
DSR, Basic dark, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Verchromt
DSR, Eisgrau, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Verchromt
DSR, Crème, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Verchromt
DSR, Mauve grau, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Verchromt
DSR, Basalt, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Beschichtet basic dark
DSR, Weiß, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Beschichtet basic dark
DSR, Basalt, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Verchromt
DSR, Mauve grau, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Beschichtet basic dark
DSR, Moosgrau, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Verchromt
DSR, Senf, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Beschichtet basic dark
DSR, Rot (poppy red), Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Verchromt
DSR, Marineblau, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Verchromt
DSR, Classic red, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Verchromt
DSR, Classic green, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Verchromt
DSR, Eisgrau, Ohne Polsterung, Ohne Polsterung, Standardhöhe - neu (43 cm), Beschichtet basic dark

Details

Produktart Allzweckstuhl
Abmessungen

Klassische Sitzhöhe:
1: Höhe 81 cm
2: Breite 46,5 cm
3: Tiefe 55 cm
4: Sitzhöhe 41 cm

Neue Sitzhöhe:
1: Höhe 83 cm
2: Breite 46,5 cm
3: Tiefe 55 cm
4: Sitzhöhe 43 cm
Farben Schalenfarbe

Polsterung
Hopsak nero
Hopsak dunkelgrau
Hopsak nero/moorbraun
Hopsak kastanie/moorbraun
Hopsak cognac/elfenbein
Hopsak poppy red/elfenbein
Hopsak rot/poppy red
Hopsak rot/cognac
Hopsak wiesengrün/forest
Hopsak elfenbein/forest
Hopsak mint/elfenbein
Hopsak eisblau/elfenbein
Hopsak dunkelblau/elfenbein

(Weitere Hopsak-Farben auf Anfrage)
Untergestell
Beschichtet basic dark
Verchromt

Materialmuster
anfordern*

* Materialmusterversand (zur Ansicht) nur möglich innerhalb Deutschlands.
Material Sitzschale: durchgefärbtes Polypropylen
Untergestell: Draht mit Verstrebung
Polsterung: Stoffqualität Hopsak (100% Polyamid)
Ausführungen Optional mit Sitzpolster oder Vollpolsterung (bei Vollpolsterausführung Randverstärkung Keder bei schwarzer Sitzschale in schwarz, sonst weiß)
Wahlweise mit verchromtem oder beschichtetem Untergestell
Wahlweise mit Gleitern für Teppichböden oder Filzgleitern für harte Böden
(Bitte beachten Sie: Die Stühle werden standardäßig mit schwarzen (Filz-)Gleitern geliefert, weiße (Filz-)Gleiter können separat bestellt werden.)

Seit 2015 werden die Plastic Chairs von Vitra mit neuer Sitzhöhe (43 cm) produziert. Stühle mit alter Sitzhöhe sind auf Anfrage noch erhältlich.
Funktionen & Eigenschaften Nicht stapelbar
Outdoorfähig (Ausführung Untergestell beschichtet basic dark)
Pflege Bitte verwenden sie zur Reinigung der Kunststoffflächen ein weiches, feuchtes Tuch und ein mildes, neutrales Reinigungsmittel.

Staub und Flusen können einfach abgesaugt werden. Zur Behandlung von Flecken nutzen Sie bitte ein feuchtes Tuch und ein mildes, neutrales Reinigungsmittel.
Eine professionelle Reinigung sollte im montierten Zustand und unter der Verwendung von Polsterschaum oder mithilfe eines mobilen Wasch-Extraktionsgerätes erfolgen.
Auszeichnungen & Museen MoMA, New York
Zertifikate EN 13761 (Besucher- und Reihenstühle)
EN 1728 (Sitzmöbel für Wohnbereich)
Nachhaltigkeit Für Eames Plastic Side Chair gilt:
zu 100% recyclebar
enthält zu 14% Recyclate

Für Vitra gilt:
ISO 90001: 2008 (Qualitätmanagementnorm)
ISO 14001: 2004 (Umweltmanagementnorm)
Gewährleistung 24 Monate
Zubehör Passende Sitzauflagen von Parkhaus Berlin oder Seat Dots von Vitra
Produktfamilie Eames Plastic Chairs
Produktdatenblatt Bitte klicken Sie auf das Bild, um detaillierte
Informationen zu erhalten (ca. 1,0 MB).

FAQ

?
Haben Sie weitere Fragen zum Artikel?
Wir sind für Sie Mo.-Fr. 8-18 Uhr unter 0341 2222 88 10 erreichbar.

Wie belastbar sind die Stühle?

Die Eames Plastic Chairs erfüllen die "GS"-Prüfnorm, sie werden bis 110 kg getestet. Für die Lebensdauer des Stuhles sind auch die Sitzgewohnheiten sehr wichtig, Schaukeln auf den Hinterbeinen verursacht z. B. eine sehr hohe Belastung, welche die Lebensdauer massiv verkürzen kann.

Kann man die Schale ohne Polster nachträglich umrüsten?

Die Sitzpolster (Hopsak) sind an der Sitzschale verschraubt. Für den Side Chair und den Armchair können auch separate Sitzpolster in Hopsak bei Vitra bestellt werden. Für die Nachrüstung des Sitzpolsters auf einen Stuhl ohne Polster ist allerdings Spezialwerkzeug erforderlich. (Alternativ bieten wir z. B. Sitzauflagen von Parkhaus in verschiedenen Farben in gepolsterter oder ungepolsterter Ausführung an.)

Warum gibt es eine neue Sitzhöhe?

Die durchschnittliche Körpergröße der Bevölkerung ist seit dem Entwurf der Eames Stühle um ca. 10 cm gewachsen. Vitra hat daher nach dem Eames Lounge Chair 2015 auch die Plastic Chairs (DSW/DAW, DSR/DAR, DSX/DAX) den aktuellen Nutzerbedürfnissen angepasst. Die Untergestelle sind nun im Durchschnitt 2 cm höher. Die Veränderung ist minimal und entsprechend nur im direkten Vergleich zu erkennen. Stühle mit Originalhöhe (41 cm) sind auf Anfrage noch erhältlich.

Sind die Stühle outdoorgeeignet?

Für den Einsatz im Außenbereich eignen sich nur die pulverbeschichteten Gestelle. Die Sitzschale besteht aus durchgefärbtem Polypropylen. Spezielle Additive verlangsamen das Ausbleichen der Farbe durch UV-Strahlung. Vitra empfiehlt dennoch, die Stühle nicht länger als nötig der Sonne auszusetzen. Steht der Stuhl unbenutzt im Außenbereich, empfiehlt es sich, den Stuhl schräg an den Tisch zu lehnen damit das Wasser auf der Sitzfläche ablaufen kann. Filzgleiter sind für den Outdoorbereich nicht geeignet. Trotz Hartboden sollten hier Kunststoffgleiter eingesetzt werden. Die gepolsterten Varianten eignen sich nicht für die Outdoor-Nutzung.

An welcher Stelle wird die Sitzhöhe gemessen?

Die Sitzhöhen werden nach der Norm EN 1335-1 ermittelt. Dies bedeutet, der Stuhl wird in eine spezielle Prüfvorrichtung eingespannt und mit einem Gewicht belastet. Die Maße werden dann im belasteten Zustand ermittelt. Die Sitzhöhe wird an einer definierten Stelle im Sitzbereich im belasteten Zustand gemessen. Die angegebene Sitzhöhe kann nicht mit einem Metermaß nachgemessen werden, es handelt sich hier um einen normierten Vergleichswert, damit verschiedene Stühle (mit und ohne Höhengasfeder, mit dickem oder dünnem Sitzpolster, etc.) miteinander verglichen werden können.

Designstory

Das Design

Mit der Etablierung neuer Herstellungsverfahren und Materialien revolutionierten Charles und Ray Eames nicht nur einmal die Möbelgeschichte. Heute nicht mehr aus vielen Wohnungen und einigen Museen wegzudenken, war das Design der Eames Chairs einst ein wahres Novum. Im Rahmen des Wettbewerbs "International Competition for Low Cost Furniture" vom MoMA New York gewannen die Designer 1948 mit ihrer Idee einer einteiligen, körpergerecht geformten Sitzschale aus fiberglasverstärktem Polyesterharz den zweiten Platz. Charles und Ray Eames entwarfen mit dem DSR und den anderen Plastic Chairs dank des neuartigen Materials die ersten seriell herstellbaren Kunststoffstühle. Fiberglas galt als besonders flexibel und erschwinglich. Dabei entstand eine ganze Kollektion von Allzweckstühlen, die als Arm- oder Side Chair und mit verschiedenen Untergestellen erhältlich sind. Der Eames DSR ist ein filigraner Side Chair mit Rod Base, einem Vierbein-Gestell mit Drahtverstrebungen. Charles und Ray Eames verfolgten bei ihren Designs immer den Leitsatz "The most of the best to the greatest number of people for the least". Mit dem Vitra DSR hätten sie dem nicht näher kommen können.

Herstellung eines Eames Chairs mit dem überholten Material Fiberglas

Herstellung

Ursprünglich wurden die Eames Plastic Chairs aus fiberglasverstärktem Polyesterharz hergestellt. Das Material galt in den 1940er und 50er Jahren als revolutionär. Es ermöglichte eine bis dahin nicht möglich gewesene flexible Formbarkeit und verfügte über eine angenehme Haptik, es war außerdem auch für die breite Masse erschwinglich. Hersteller der Eames Möbel für die USA war seit den 40er Jahren Herman Miller, in den 50er Jahren dann entdeckten die Vitra Gründer Willi und Erika Fehlbaum die Stühle bei einer USA-Reise und erwarben die Lizenzen für die Produktion der Eames Designs in Europa und Asien. 1993 war die Produktion der Eames Stühle mit dem ursprünglichen Material für das nachhaltig agierende Unternehmen Vitra nicht länger tragbar, weshalb sie eingestellt wurde. Nach einigen Jahren der Forschung war die Herstellung dann 1999 wieder möglich. Zwar bildet das Polypropylen nicht so eine Patina wie das Fiberglas, aber das neue Material Polypropylen war recycelbar und ermöglichte die notwenigen Voraussetzungen für die Formbarkeit der Eames Sitzschalen. Auch bei Herman Miller wurde die Produktion der Eames Chairs auf Polypropylen umgestellt.

Designer

Vielleicht war es auch die einzigartige Beziehung der Eames, die diese einzigartigen Designs wie den Vitra DSR entstehen ließ. Die 1912 in Sacramento geborene Ray Kaiser und der 1907 in St. Louis geborene Charles Eames lernen sich 1940 an der Cranbrook Academy of Art kennen, wo sie Ray Charles und Eero Saarinen bei ihren Vorbereitungen für den "Organic Furniture Competition" des New York Museum of Modern Art assistierte. Schon ein Jahr später heiraten die beiden und arbeiten fortan zusammen an einem stetig wachsenden Oeuvre aus Filmen, Gebäuden, Spielsachen, grafischen Arbeiten, Textilen, Fotografien und nicht zu vergessen Möbeldesigns - allen voran die Plastic Side Chairs und Armchairs. Seit den 1950ern stammen alle Designs offiziell von Charles & Ray Eames. Dabei konzentriert sich der gelernte Architekt Charles Eames auf die technischen Dinge, während sich die studierte Malerin Ray Eames den ästhetischeren Aspekten des Designs sowie den grafischen Elementen widmet. Charles und Ray Eames haben maßgeblich zum Vorantreiben der Moderne beigetragen, den Wohnraum von der klinischen Kontrolliertheit der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts befreit und ihn mit sowohl wohnlichen als auch gebrauchsorientierten Möbeldesigns und Accessoires bestückt. Als Charles Eames am 21. August 1978 stirbt, schließt Ray Eames das Eames Studio in Los Angeles. Auf den Tag genau 10 Jahre nach dem Todestag von Charles stirbt Ray Eames.

Charles und Ray Eames im Eames House

Die Eames Plastic Chairs in einer Bibliothek

Zeitgeschehen

In den USA wie in Europa waren die 1940er und 50er Jahre Dekaden des Umbruchs. Der Krieg war überwunden und es war an der Zeit nach vorne zu blicken. Neue Werte bestimmten fortan den Alltag der meisten Menschen. Dabei standen Popkultur und Konsum, aber auch neue Techniken und Möglichkeiten auf der Tagesordnung. Mit dem DSR Side Chair und ihren anderen Stühlen wurden Charles und Ray Eames den neuen Anforderungen der Gesellschaft gerecht. Der Wohnungsbedarf wurde immer größer, aber auch die Quadratmeterpreise stiegen, folglich wurde der Wohnraum kleiner und Möbel mussten flexibel designt und vielfältig anwendbar sein, außerdem wenig kosten und für die Massenproduktion geeignet sein. Die Eames Allzweckstühle aus dem neuen, günstigen Material Fiberglas mit ihren vielseitigen Kombinations- möglichkeiten und der multifunktionalen Einsetzbarkeit trafen genau diesen Zeitgeist. In den Jahrzehnten nach der Lancierung der Eames Chairs wurden sie häufig für die Möblierung von Schulen, Bibliotheken und anderen Orten verwendet, an denen eine umfangreiche Bestuhlung notwendig war. Mit dem Produktionsstopp in den 1990er Jahren änderte sich der Status der Multifunktionsstühle. Mittlerweile sind DSR & Co. längst zum begehrten Designklassiker avanciert.

Hersteller

Seit den 1940er Jahren werden die Möbel von Charles und Ray Eames in den USA von Herman Miller hergestellt. Vertreter der Eames und ihrer Designs in Europa und Asien ist Vitra. Begonnen hat diese Zusammenarbeit, als die Gründer des Unternehmens Vitra, Willi und Erika Fehlbaum, 1953 in die USA reisten und in einem Schaufenster einen Eames Chair entdeckten. Von dem Potential des Designs überzeugt, traten sie in Verhandlung mit Herman Miller und erwarben schließlich die Rechte an den Eames Designs. Seit 1959 ist Vitra einziger autorisierter Hersteller aller Eames Möbel in Europa und Asien. Und seitdem verbindet den Schweizer Designermöbel- hersteller und die amerikanischen Designer eine enge Beziehung. Noch heute heißt es bei Entscheidungen in der Produktentwicklung Vitras: "Was würden Charles und Ray dazu sagen?".

Ausstellung von Vitra: Eames by Vitra

Als besondere Anerkennung dieser engen und von gegenseitigem Respekt bestimmten Beziehung ist wohl die Tatsache zu verstehen, dass das Eames Archiv in die Hände Vitras ging - und nicht etwa in die Herman Millers oder der Eames Familie. Vitra zeigt sich auch ansonsten sehr ambitioniert. Neben Designklassikern und deren Re-Editionen steht das Unternehmen auch für ein produktives Verhältnis zu jungen Designern, wie den Bouroullecs oder Hella Jongerius. Mit dem Vitra Campus in Weil am Rhein hat das Unternehmen außerdem eine wahre Oase für fortschrittliche Architektur und Designideen geschaffen. Das auf dem Gelände befindliche Vitra Design Museum und die Design Gallery tragen außerdem mit ihren Ausstellungen zu Themen aus Design, Kunst und Kultur zum vielseitigen und modernen Image Vitras bei.

Die Vitra Eames Plastic Chairs im Überblick

Eames Side Chairs

Vitra DSR
DSR: Dining Height Side Chair Rod Base
(Esszimmerstuhl mit Vierbeinuntergestell aus Drahtverstrebungen)

Vitra DSR

Vitra DSX
DSX: Dining Height Side Chair X-Base
(Esszimmerstuhl mit Vierbein-Stahlrohr-Untergestell)

Vitra DSX

Vitra DSW
DSW: Dining Height Side Chair Wood Base
(Esszimmerstuhl mit Holzuntergestell aus Ahorn)

Vitra DSW

Vitra PSCC
PSCC: Pivot Side Chair Cast Base on Castors
(Drehstuhl auf Fünfsternuntergestell mit Rollen)

Vitra PSCC

Vitra DSS-N / DSS
DSS-N/DSS: Dining Height Side Chair Stacking Base
(stapelbarer Esszimmerstuhl mit Vierbein-Stahlrohr-Untergestell, erhältlich mit oder ohne Reihenkupplungselement)

Vitra DSS-N / DSS

Eames Armchairs

Vitra DAR
DAR: Dining Height Armchair Rod Base
(Esszimmerstuhl mit Armlehnen und Vierbeinuntergestell aus Drahtverstrebungen)

Vitra DAR

Vitra DAX
DAX: Dining Height Armchair X-Base
(Esszimmerstuhl mit Armlehnen und Vierbein-Stahlrohr-Untergestell)

Vitra DAX

Vitra DAW
DAW: Dining Height Armchair Wooden Base
(Esszimmerstuhl mit Armlehnen mit Holzuntergestell aus Ahorn)

Vitra DAW

Vitra PACC
PACC: Pivot Armchair Cast Base on Castors
(Drehstuhl mit Armlehnen auf Fünfsternuntergestell mit Rollen)

Vitra PACC

Vitra RAR
RAR: Rocking Armchair Rod Base
(Schaukelstuhl mit Armlehnen und Untergestell mit Drahtverstrebungen)

Vitra RAR


Mehr über 'DSR', 'Vitra DSR' in unserem Blog

Eames Alchemie. Oder wie Charles und Ray Eames Stahl in Kunststoff verwandelt haben.

...Die Schale für den Eames Plastic Side Chair kam ein Jahr später in den ergänzenden Versionen DSX, DSW, DSR, PSCC und RSR auf den Markt... Eine Erklärung findet sich in unserem Post von 2009 DSR, RAR, DAW, ETC… Die Plastic Chairs von Charles und Ray Eames...

(smow) Blog Best of 2011

In der Welt des Journalismus gibt es nichts unkreativeres als einen Jahresrückblick. (Abgesehen vielleicht von den "10 Tipps für die perfekte Kartoffelsuppe/Haartolle/Bügelfalte".) So ein Rückblick hat viele Vorteile: Man kann Spalten füllen ohne nachdenken...

(smow)abseits: Shouting Lager Lager Lager

...Und so waren wir in den vergangenen Tagen damit beschäftigt, die Eames Elephanten durch die endlosen Flure des (smow)Lagers zu dirigieren um die Eiermann Tische, Vitra DSR und USM Haller Möbel zu verstauen...

IMM Köln: Vitra, Kartell, USM

Es besteht kein Zweifel, wer die beliebtesten Möbelproduzenten bei den Ausstellern in Köln waren... Vitra und Kartell. Leider zwei Hersteller, die die Messe Köln nicht als Aussteller selbst gewinnen konnte. Und das, obwohl sämtliche Imbissstände der Messe mit...

(smow)offline: Design(ing) Hotels

...Vitra DSR von Charles und Ray Eames kombiniert werden...

Bescheren Sie sich ein Fest mit Eames ...

...Ob als Set um einen Tisch herum oder als Einzelstück im Bad/Schlafzimmer/Arbeitsplatz - Der Vitra DSR von Charles und Ray Eames ist immer ein willkommener Einrichtungsgegenstand für Heim und Büro...

(smow) Test-Sitzen: Uniturm.de

...de eine Stuhlauswahl bereitgestellt, die ihren unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht werden sollte: einen Vegetal von Ronan und Erwan Bouroullec, einen Vitra DSR von Charles und Ray Eames, einen ...

Alle 'DSR', 'Vitra DSR' Posts

Zubehör

Sitzauflage für Eames Side Chairs
Seat Dots

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

DSS
DSW
DSX
PSCC