PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Standorte
Cassina Logo
7.639,00 € *
lieferbar in 6-7 Wochen
3% Skonto bei Vorkasse per Banküberweisung*: 7.409,83 € (Sie sparen 229,17 €)

Das LC3 Sofa von Le Corbusier gehört zur berühmten LC Serie des Herstellers Cassina, die dieser exklusiv nach den originalen Entwürfen des Designers fertigt. Die Möbel aus der Bauhaus-Zeit überzeugen durch klare Formen, einen interessanten und spannungsvollen Mix aus industriellem Stahlrohr und hochwertigem Naturleder und nahezu unübertroffenem Sitzkomfort. Das Sofa LC3 ist das größte Sitzmöbel der Kollektion und kann perfekt mit dem LC3 Sessel von Cassina arrangiert werden.

Details

Produktart Sofa
Abmessungen

Angaben in cm
Farben Leder Scozia

Stahlrohr


* Materialmusterversand (zur Ansicht) nur möglich innerhalb Deutschlands.
Material Gestell: Stahl, verchromt oder matt schwarz lackiert
Bezug: Leder Scozia
Polsterfüllung: Polyurethanschaum und Polyesterwatte

Weitere Bezugsstoffe und -qualitäten sind auf Anfrage erhältlich.
Ausführungen Als Zwei- oder Dreisitzer erhältlich
Separat ist der LC3 Sessel erhältlich
Funktion & Eigenschaften Aus der Kollektion „Cassina I Maestri“
Authentizitätskennzeichnung durch Stempel mit Unterschrift des Designers und Identifikationsnummer
LC50 Jubiläum

Pflege Stoff: Staub und Flusen können einfach abgesaugt werden. Zur Behandlung von Flecken nutzen Sie bitte ein feuchtes Tuch und ein mildes, neutrales Reinigungsmittel.
Eine professionelle Reinigung sollte im montierten Zustand und unter der Verwendung von Polsterschaum oder mithilfe eines mobilen Wasch-Extraktionsgerätes erfolgen.

Leder: Bitte pflegen und reinigen Sie den Lederbezug entsprechend der beigelegten Broschüre.

Stahl: Zur schnellen Entfernung von Verunreinigungen auf polierten Glanz-, Mattchrom- und Aluminium-Oberflächen, können Sie jeden Glasreiniger auf einem sauberen, weichen Lappen verwenden und danach die Oberfläche mit einem weichen Tuch trockenreiben. Keine Lösungs- und Scheuermittel verwenden.
Auszeichnungen & Museen MoMA Collection, New York
Zertifikate Zertifizierte Qualitätskontrolle durch „I Maestri“ Stempel und Signatur des Autors
Greenguard Zertifikat
Gewährleistung 24 Monate
Produktfamilie Alle Produkte der LC Kollektion
Produktdatenblatt Bitte klicken Sie auf das Bild, um detaillierte
Informationen zu erhalten (ca. 0,7 MB).

Beliebte Varianten

LC3 Sofa, Zweisitzer, verchromt, Leder Scozia, Schwarz
LC3 Sofa, Dreisitzer, verchromt, Leder Scozia, Schwarz
LC3 Sofa, Dreisitzer, verchromt, Leder Scozia, Weiß
LC3 Sofa, Dreisitzer, Schwarz matt lackiert, Leder Scozia, Schwarz
LC3 Sofa, Zweisitzer, Schwarz matt lackiert, Leder Scozia, Weiß
LC3 Sofa, Zweisitzer, verchromt, Leder Scozia, Weiß
LC3 Sofa, Zweisitzer, Schwarz matt lackiert, Leder Scozia, Schwarz
LC3 Sofa, Dreisitzer, Schwarz matt lackiert, Leder Scozia, Weiß

FAQ

?
Haben Sie weitere Fragen zum Artikel?
Wir sind für Sie Mo.-Fr. 8-18 Uhr unter +49 341 2222 88 10 erreichbar.

Woran erkenne ich ein original LC3 Sofa?

Jedes Möbel der Kollektion „Cassina I Maestri“ trägt eine Authentizitätskennzeichnung durch einen Stempel mit der Unterschrift der Designer und eine Identifikationsnummer.

Designstory

Design

Das Cassina LC3 Sofa, ob als Zweisitzer oder als Dreisitzer, ist das größte Möbel aus der LC Kollektion des Herstellers Cassina, die nach den originalen Entwürfen des Designers Le Corbusier gefertigt wird. Obwohl dieser nicht allein für die Sitzmöbel verantwortlich war, sondern sie mit seinem Cousin Pierre Jeanneret und der jungen Künstlerin Charlotte Perriand zusammen entwickelte, wird er häufig als Schöpfer der beliebten Kollektion gefeiert, weil er wohl den Löwenanteil dazu beisteuerte. Aus der Zusammenarbeit des Trios gingen neben der LC Serie noch viele weitere erfolgreiche Stücke hervor, die es in den fast 10 Jahren des gemeinsamen Schaffens entwickelte. Als Entstehungsjahr des LC3 Sofas kann man eigentlich das Jahr 1928 datieren, in der erste Versionen der Serie für die Villa Church entstanden, doch oft wird als offizielles Erscheinungsjahr 1929 angegeben, als Le Corbusier eine Reihe von Möbeln aus der Kollektion auf dem Pariser Herbstsalon seinen Kollegen und der Öffentlichkeit präsentierte. Das Design der kompletten LC Familie passt sehr zum Stil des Bauhauses, das in den 20er Jahren eine Blütezeit feierte, da es durch klare Formen und handwerklich fordernde Materialien besticht. Das Le Corbusier Sofa LC3 besteht, wie auch die kleineren Varianten und der LC3 Sessel, praktisch aus einem Stahlrohrkäfig, der die Kissen, die Sitzfläche, Rücken- und Armlehnen bilden, festhält und so eine ungeahnt bequeme Wohlfühlzone schafft. Sitzt man einmal in dem Sofa, das sich vom LC2 vor allem durch seine etwa 20 cm breiteren Sitzflächen abhebt, möchte man gar nicht mehr davon aufstehen und kann es sich dank der tiefen Lehnen und der weichen Füllung aus Polyurethanschaum und Polyesterwatte auch richtig gemütlich machen.

Der weltberühmte Designer Le Corbusier

Designer

Obwohl Le Corbusier die Möbel der LC Kollektion nicht allein entwarf, wird ihm das Design oft zugesprochen, wohl auch, weil er abgesehen davon auch sonst ein bedeutender Kopf seiner Zeit war. 1887 im Schweizer Kanton Neuenburg als Charles-Édouard Jeanneret-Gris geboren, absolvierte er erst eine Lehre als Ziseleur und Gravierer, bevor er sich auch durch die Einflüsse seines Lehrers Charles L’Éplattenier der Malerei und Architektur zuwandte. In den ersten Jahren seiner Karriere unternahm Le Corbusier viele Reisen, vor allem durch Europa, während der er in zahlreichen Städten, darunter auch Metropolen wie Mailand, Florenz oder Paris, Studien anstellte und Zeichnungen zur Architektur anfertigte. Die Begleitung und der Kontakt zu unterschiedlichsten Architekten und aufstrebenden Künstlern prägten sein Schaffen dabei maßgeblich. Diesen zahlreichen Eindrücken und Einflüssen ist es wohl auch geschuldet, dass Le Corbusier nicht nur seiner Arbeit als Architekt nachging, sondern genauso aktiv war als Maler, Zeichner, Architekturtheoretiker, Stadtplaner und Möbeldesigner. All seinen Werken haftet dabei immer seine Gesinnung und seine Vorliebe zum Purismus an und dafür wurden sie teilweise heftig und kontrovers diskutiert – genau wie ihr Schöpfer. So unverkennbar Le Corbusiers Arbeiten sind, so unverkennbar war er selbst auch als Perönlichkeit, sowohl im Hinblick auf seinen Charakter, als auch auf sein markantes Äußeres. Viele Kritiker beschreiben ihn außerdem als arrogant oder