PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Standorte
Vitra

RAR mit Polsterung, Forest, Mit Sitzpolster, Nero / forest, Ohne Keder, Verchromt/Ahorn gelblich

von Charles & Ray Eames, 1950 — ab 609,00 €
Vitra Logo
609,00 € *
lieferbar in 6-7 Wochen
3% Skonto bei Vorkasse per Banküberweisung*: 590,73 € (Sie sparen 18,27 €)

Der kompakte Schaukelstuhl RAR mit Polsterung von Vitra ähnelt dem klassischen Eames RAR Schaukelstuhl, ist jedoch mit Sitzpolster oder Vollpolster versehen und verfügt so über minimal angepasste Maße, die der Statik des ikonischen Schaukelstuhls geschuldet sind. Der Eames RAR Stuhl, kurz für Rocking Armchair Rod Base, gehört zur legendären Familie der Original Eames Chairs von Vitra und wird mit seinem komfortablen Sitz- oder Vollpolster noch wohnlicher. Der RAR von Charles & Ray Eames ist ein Stuhl voller Akzente: Eine organische Sitzschale aus Kunststoff trifft auf angenehmen Stoff, das metallene Untergestell wird wiederum Kufen mit warmen Holztönen gegenübergestellt. So ist der RAR mit Sitzpolster ein Schaukelstuhl voller Gegensätze, die den Designklassiker in Summe aber zu einem sehr harmonischen, eleganten Wohnzimmermöbel machen. In enger Zusammenarbeit mit dem Eames Office entwickelte und launchte Vitra 2019 ein Farbupdate, das die Eames Plastic Chairs in zahlreichen neuen Farbtönen und -kombinationen erstrahlen lässt.
Bitte beachten Sie, dass 2019 die Abmessungen des RAR von Vitra angepasst wurden. Zu einem früheren Zeitpunkt erworbene Modelle unterscheiden sich daher von den nun produzierten RAR Schaukelstühlen. Der RAR mit Polsterung ist ausschließlich in den neuen Abmessungen erhältlich. Der RAR ohne Polsterung ist - solange unser Vorrat reicht - auf Wunsch auch noch in den klassischen Maßen erhältlich. Bitte kontaktieren Sie im Zweifel unseren Kundenservice, der Ihnen gern behilflich ist.

Details

Produktart Schaukelstuhl
Abmessungen

Maßangaben in Millimeter
Farben Schalenfarben (ab 2019)
12 Tiefschwarz
56 Granitgrau
48 Forest
42 Grün
34 Senf
26 Sunlight
43 Rostorange
03 Rot (poppy red)
41 Zartrosé
11 Kieselstein
24 Hellgrau
23 Eisgrau
04 Weiß

Schalenfarben (bis 2019)
35 Basalt

Polsterung Hopsak
66 Nero
05 Dunkelgrau
77 Nero / forest
73 Petrol / moorbrown
22 Meerblau / dunkelgrau
82 Eisblau / moorbraun
23 Nero / elfenbein
80 Warmgrey / moorbraun
88 Cognac / elfenbein
65 Koralle / poppyred
19 Senf / dunkelgrau
18 Senf / elfenbein
16 Gelb / elfenbein
87 Elfenbein / forest
86 Mint / forest
20 Grün / elfenbein
81 Eisblau / elfenbein
79 Warmgrey / elfenbein

(Weitere Hopsak-Farben auf Anfrage)
Keder

Untergestell & Kufen
Beschichtet basic dark
Ahorn dunkel

Beschichtet basic dark
Ahorn gelblich

Bitte beachten Sie: Holz ist ein Naturprodukt, jedes Gestell ist ein „Unikat“, und durch den Einfluß von UV-Strahlung verändern sich auch im Laufe der Benutzung die Farbpigmente im Holz.

* Materialmusterversand (zur Ansicht) nur möglich innerhalb Deutschlands.
Material Sitzschale: durchgefärbtes Polypropylen
Polsterung: formgeschäumter Polyurethanschaum, Stoff Hopsak (100 % Polyamid)
Untergestell: Draht mit Verstrebungen, verchromt oder pulverbeschichtet
Kufen: Ahorn gebeizt und lackiert
Ausführungen Ausführung Randverstärkung (Keder) siehe Bild
Pflege Bitte verwenden sie zur Reinigung der Kunststoffflächen ein weiches, feuchtes Tuch und ein mildes, neutrales Reinigungsmittel. Staub und Flusen können einfach abgesaugt werden. Zur Behandlung von Flecken nutzen Sie bitte ein feuchtes Tuch und ein mildes, neutrales Reinigungsmittel. Eine professionelle Reinigung sollte im montierten Zustand und unter der Verwendung von Polsterschaum oder mithilfe eines mobilen Wasch-Extraktionsgerätes erfolgen.
Auszeichnungen & Museen MoMA, New York
Nachhaltigkeit Für Vitra gilt:
ISO 90001: 2008 (Qualitätmanagementnorm)
ISO 14001: 2004 (Umweltmanagementnorm)
Gewährleistung 24 Monate
Produktfamilie Eames Plastic Chairs
Produktdatenblatt Bitte klicken Sie auf das Bild, um detaillierte
Informationen zu erhalten (ca. 2,7 MB).

Beliebte Varianten

RAR mit Polsterung, Basalt, Mit Sitzpolster, Rot / poppy red, Schwarz, Basic Dark/Ahorn dunkel
Neue Farben

FAQ

?
Haben Sie weitere Fragen zum Artikel?
Wir sind für Sie Mo.-Fr. 8-18 Uhr unter +49 341 2222 88 10 erreichbar.

Wie belastbar sind die Stühle?

Die Stühle werden bis 110 kg getestet. Wenn der Benutzer schwerer ist, nimmt der Verschleiß stark zu. Aber nicht nur das Benutzergewicht spielt eine große Rolle für den Verschleiß des Stuhles, auch die Sitzgewohnheiten sind wichtig: Wenn man sich z. B. regelmäßig mit Schwung auf den Stuhl fallen lässt, oder die Armlehnen als Aufstehhilfe benutzt, treten hohe punktuelle Belastungsspitzen auf, diese können größer sein, als die Belastungen eines "statisch sitzenden" sehr schweren Benutzers.

Welche Holzfarbe haben die Kufen?

Die Kufen sind Ahorn gebeizt und lackiert. In Sondereditionen werden ggf. auch andere Ausführungen angeboten, welche Sie dann auch bei uns im Shop finden.

An welcher Stelle wird die Sitzhöhe gemessen?

Die Sitzhöhen werden nach der Norm EN 1335-1 ermittelt. Dies bedeutet, der Stuhl wird in eine spezielle Prüfvorrichtung eingespannt und mit einem Gewicht belastet. Die Maße werden dann im belasteten Zustand ermittelt. Die Sitzhöhe wird an einer definierten Stelle im Sitzbereich im belasteten Zustand gemessen. Die angegebene Sitzhöhe kann nicht mit einem Metermaß nachgemessen werden, es handelt sich hier um einen normierten Vergleichswert, damit verschiedene Stühle (mit und ohne Höhengasfeder, mit dickem oder dünnem Sitzpolster, etc.) miteinander verglichen werden können.

Woran erkenne ich einen original Eames Plastic Chair?

Auf der Unterseite der Sitzschale weist die Materialkennzeichnung PP auf das Polypropylen der Schale hin, ein Siegel zertifiziert die Sicherheit des Stuhls und ein Aufkleber weist Herstellungsort und Seriennummer aus. Darüber hinaus liefert Vitra das Original stets zusammengebaut.

Wieso gab es 2019 ein Farbupdate?

Die neue Farbpalette eröffnet mehr Kombinationsmöglichkeiten und bietet mit den "Natural Tones", "Mid Tones" und Bright Tones" ein breiteres Spektrum an unterschiedlichen Farbnuancen.

Alle Infos zum Farbupdate 2019 finden Sie übersichtlich im folgenden PDF (Download ca. 2,9 MB):

Designstory

Der Eames RAR von Vitra mit gemütlicher Vollpolsterung

Das Design

Der Eames RAR Schaukelstuhl ist seit Jahrzehnten modern (Bild © Eames Office)

Ginge es darum, die größten Designklassiker der Möbelgeschichte zu küren, der Eames Rocker und die anderen Plastic Chairs dürften nicht fehlen. 1950 von Charles und Ray Eames entworfen, sind der RAR und die anderen Eames Stühle der Kollektion die ersten Kunststoffstühle der Möbelgeschichte, die in Serie gefertigt werden konnten. Dabei stellt das Design mit der einteilig, körpergerecht geformten Sitzschale noch heute den idealen Brückenschlag zwischen exklusiver Ästhetik und wohnlicher Gebrauchsorientierung dar: Design meets Gemütlichkeit. Beim Eames RAR, dem Schaukelstuhl der Serie, sind die verschiedenfarbigen A-Schalen mit Drahtverstrebungen auf Ahorn-Kufen befestigt. Die Eames Side- und Armchairs sowie der Eames Rocking Chair entstanden 1948 als Wettbewerbsbeitrag des "International Competition for Low Cost Furniture" vom MoMA New York. Die Eames Chairs belegten den 2. Platz. Die Allzweckstühle zeichnen sich durch extrem hohe Wandelbarkeit aus - sie sind mit verschiedenen Untergestellen, Sitzschalen und in mehreren Farben erhältlich - und eignen sich mit ihrem gefälligen Design für die verschiedensten Lebensbereiche.

Herstellung

Ray und Charles Eames gelang es Dank eines neuen Materials, die ersten seriell herstellbaren Kunststoffstühle der Möbelgeschichte zu schaffen. Fiberglasverstärktes Polyesterharz ermöglichte eine völlig neue flexible Verformung und so die organische Form der Sitzschale, die beim Vitra Schaukelstuhl RAR in Form der A-Schale realisiert ist. Zudem verfügt das Material über eine angenehme Haptik und war auch für die Massen erschwinglich. Die Eames Chairs wurden in den USA von Beginn an von Herman Miller hergestellt, die Produktion in Europa und Asien übernahm als einziger lizenzierter Hersteller Ende der 1950er Jahre Vitra. Bis 1993 wurden die Stühle nach den originalen Designs von Charles und Ray Eames hergestellt, bis das Material nicht länger als ökologisch vertretbar galt. Das nachhaltig agierende Unternehmen Vitra musste die Herstellung der Eames Plastic Chairs, und so auch des RARs, einstellen, bis 1999 die Herstellung mit dem ökologischeren, denn recycelbaren Polypropylen möglich war. Bei Herman Miller wird seither ebenfalls mit Polypropylen produziert.

Der Eames RAR wird wie alle anderen Vitra Eames Stühle in Deutschland von Vitra gefertigt

Designer

Designer Charles & Ray Eames

Charles und Ray Eames haben als Ehepaar über 30 Jahre zusammen gearbeitet und ein kleines Universum voller schöner Dinge geschaffen. Von den Eames Möbeldesigns mal abgesehen, entstand ein einzigartiges Spektrum an Filmen, Fotografien, grafischen Arbeiten und Accessoires. Charles und Ray Eames lernten sich 1940 an der Cranbrook Academy of Art kennen, wo Charles Eames und Eero Saarinen an den Vorbereitungen für den "Organic Furniture Competition" des Museums of Modern Art, New York arbeiteten und Ray Kaiser ihnen assistierte. Ein Jahr später heirateten die beiden. Fortan verband sie nicht nur eine Liebesbeziehung, sondern vor allem auch eine sehr produktive Partnerschaft als Designer, Architekten, Grafiker … Charles Eames starb mit 71 Jahren am 21. August 1978 in Los Angeles, Ray Eames mit 76 Jahren auf den Tag genau 10 Jahre später.

Zeitgeschehen

Die 1950er Jahre waren in den USA wie in Europa Jahre des Umbruchs. Nach dem Krieg galt es sich neu zu orientieren, wobei selbstverständlich neue Werte die neuen Lebensrealitäten beeinflussten. Konkret bedeutete das Popkultur und Konsum, aber auch neue Techniken und Möglichkeiten. Nicht zuletzt wegen veränderter Wohnverhältnisse trafen die Eames Möbel voll und ganz den Zeitgeist des jungen, ambitionierten Amerikas. Charles und Ray Eames wendeten bei den Plastic Armchairs ein neues Herstellungsverfahren an, was die Möbel für die Serienproduktion tauglich und für große Bevölkerungsteile erschwinglich machte. Mit den Kombinationsmöglichkeiten durch die verschiedenen Untergestelle reagierten sie mit den Allzweckstühle schließlich auch auf die neuen Anforderungen an Flexibilität und Multifunktionalität im Möbeldesign, was letztlich auch ihren Erfolg beim "Low Cost Furniture"-Wettbewerb des MoMAs begründete. Charles und Ray Eames haben nicht nur mit dem RAR Schaukelstuhl, sondern auch mit den meisten anderen ihrer Designs die Moderne der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts maßgeblich mitbestimmt.

Familie der Eames Chairs (Bild © Eames Office)

Hersteller

Immer wieder gibt es besondere Editionen des Vitra RAR - hier in der RAR Limited White Edition mit weißer Sitzschale und elfenbeinfarbenem Untergestell

Auf einer Taxifahrt durch New York sahen Willi und Erika Fehlbaum in einem Schaufenster einen Stuhl. Es war ein Eames Stuhl. Und der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Das war 1950 und nach einigen Verhandlungen mit dem Hersteller der Eames Möbel in den USA, Herman Miller, waren die Fehlbaums mit ihrer damals noch jungen Firma Vitra 1959 in Besitz der Lizenzen für die Produktion der Eames Möbel in Europa und Asien. Als einziger lizenzierter Hersteller der original Eames Designs ist Vitra noch heute Botschafter der Ideen von Charles und Ray Eames. Selbst über das Eames Archiv verfügt Vitra und nicht etwa die Eames Familie oder Herman Miller. Aber auch andersrum blieb der Einfluss noch Jahre nach dem Tod der Designer bestehen. Noch heute heißt es daher bei Entscheidungen in der Produktentwicklung Vitras: "Was würden Charles und Ray dazu sagen?". Neben dem Erbe der Eames verwaltet Vitra eine ganze Kolonie an neuen und alten Designklassikern. Die Designs von George Nelson, Isamu Noguchi, Verner Panton, Antonio Citterio und Hella Jongerius sind nur einige wenige davon. Darüber hinaus tut sich Vitra mit dem Vitra Campus in Weil am Rhein ganz besonders aus der Masse der Designermöbelhersteller hervor. Auf dem Gelände sind neben beeindruckenden architektonischen Werken im VitraHaus die Vitra Home Collection sowie im Vitra Design Museum Errungenschaften aus Design, Kunst und Zeitgeschehen zu begutachten.

Endlich auch mit Vollpolsterung erhältlich: Der RAR Schaukelstuhl von Charles & Ray Eames

Der Vitra RAR ist der wohl gemütlichste unter den Eames Plastic Chairs

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

RAR
Neue Farben
Mademoiselle Rocking Chair
DAW
Neue Farben
About A Lounge Chair Low AAL 82