Designers Fair 2011: SuperSputnik von Sisman

So wie Hannibal es liebt, wenn ein Plan funktioniert, lieben wir die Momente tiefster Befriedigung, wenn ein Produkt tatsächlich so gut ist, wie wir es uns vorgestellt haben.

SuperSputnik vom Stuttgarter Designer Ahmet Sismanoglu a.k.a Sisman haben wir zum ersten Mal 2010 auf der DMY Berlin gesehen. Aber wegen unseres immer vollen Terminkalenders konnten wir es damals nur von Weitem bewundern.

Auf der Designers Fair in Köln haben wir unseren Zeitplan kurz ignoriert um ein paar Worte mit Ahmet wechseln zu können und so etwas über SuperSputnik zu erfahren.

SuperSputnik by Sisman

SuperSputnik von Sisman

So haben wir entdeckt, dass SuperSputnik nicht nur ein ästhetischer Leckerbissen ist (das wussten wir ja schon), sondern auch die Technologie dahinter genau so gut ist.

SuperSputnik von Sisman basiert auf einem elastokinematischen Konzept, welches – wenn wir es richtig verstanden haben – die einem Material innewohnende Elastitizität nutzt um Flexibilität zu erzeugen ohne physikalische Hilfsmittel wie Gelenke. Dadurch entsteht einerseits eine stabilere Struktur, andererseits eine kontrolliertere Flexibilität.

Elastokinematik wird gern in der Automobilindustrie verwendet, zum Beispiel für die aerodynamischen Systeme bei Formel-Eins-Autos, bei denen eine stabile, berechenbare Flexibilität notwendig ist.

Ahmet Sismanoglu hat diese Technologie übersetzt um einen Hocker zu entwerfen, der ganz sanft mit den Bewegungen des Körpers mitschwingt. Der Sitzkomfort wird deutlich erhöht, sodass auf dem Hocker länger als auf gewöhnlichen Hockern gesessen werden kann.

Wir haben es ja schon oft gesagt – und werden es auch immer wieder sagen: Unserer Meinung nach sollten Möbeldesigner keine Produkte entwerfen, die einfach nur gut aussehen oder einfach nur eine vorgegebene Funktion erfüllen. Natürlich sollen die Möbel gut aussehen und auch ihre Funktion erfüllen aber der Designer sollte eben auch bereits bestehende Produkte und Produktionsprozesse verbessern und weiterentwickeln und so die Effizienz steigern bzw. die Qualität verbessern.

Wir brauchen nicht MEHR Stühle – wir brauchen BESSERE Stühle.

Mit seinem dynamischen System präsentiert SuperSputnik von Sisman ein alternatives Hockerdesign mit einem wunderbaren Eames-esquen Drahtgestell und Holzoptik.

Natürlich war es diese Optik, die unsere Aufmerksamkeit auf der DMY Berlin erregte, aber die wahre Bewunderung für SuperSputnik kommt erst jetzt, wo wir über seine Konstruktion Bescheid wissen.

Designers Fair 2011: SuperSputnik by Sisman

Designers Fair 2011: SuperSputnik von Sisman

Getagged mit: , , ,