IMM Cologne 2011: Design braucht Täter

Bhocker by Marco dos Santos Pina @Design braucht Täter 2011, Cologne

Bhocker von Marco dos Santos Pina @ Design braucht Täter 2011, Köln

Was ist der Unterschied zwischen unabhängigen Produktdesignern und kommerziellen Riesen? Die Gemeinschaft und Zusammenarbeit (unter Ersteren)…

Die Vorstellung, dass beispielsweise Vitra und Fritz Hansen auf einer Messe gemeinsam eine Verner-Panton-Neuauflage präsentieren, ist absurd. Unter jungen und unabhängigen Designern hingegen wird sich nicht gegenseitig blockiert.

Es gibt sogar ein paar “Kooperative”, die regelmäßig gemeinsame Shows auf Designwochen und am Rande von Möbelmessen veranstalten.

So auch “Design braucht Täter”. Die aus Köln stammende Initiative präsentiert in regelmäßigen Abständen die Arbeiten junger internationaler Designer.

Im Rahmen der IMM Cologne stellte “Design braucht Täter” in einer Filmrequisiten-Halle aus, wo die Arbeiten natürlich sprichwörtlich “in Szene gesetzt” werden konnten.

Neben bekannten (smow)Blog-Lieblingen wie dem Becherlicht von Martin Neuhaus und Stefan Weisers Stuhlserie – präsentierte Design braucht Täter 2011 auch ein paar andere Designs, die uns ins Auge stachen.

Der Bhocker vom Düsseldorfer Marco dos Santos Pina fiel uns nicht wegen seiner Form, Verabeitung oder Funktion auf, sondern weil wir ihn schon von der Vienna Design Week kannten – damals als Teil eines Hocker-Wettbewerbs. Wir hatten unsere Stimme für den Bhocker abgegeben. Er wurde leider nur Zweiter – allerdings nur weil der Gewinnerbeitrag etwas besser in die Wettbewerbsregeln passte. Jedenfalls haben wir uns sehr gefreut, ihn in dieser Umgebung wiederzusehen.

Der Bhocker basiert auf einem wunderbar einfachen Prinzip und kann als Klapphocker perfekt ins Auto verfrachtet und zu Picknicks mitgenommen werden.

Part of the hommage au velo range by Sebastian Donath @ design braucht täter 2011, Cologne

Teil der "hommage au velo" Reihe von Sebastian Donath @ Design braucht Täter 2011, Köln

Wie jeder weiß, mögen wir Möbel aus Alltagsgegenständen nicht besonders. Das sind interessante Studentenprojekte aber ziemlich doofe reale Produkte. Und nein: es ist kein Recycling!

Allerdings hat uns die “hommage au velo” Reihe aus Fahrradteilen vom Berliner Designer Sebastian Donath ziemlich beeindruckt. Nicht wegen der Verwendung von Fahrradteilen, sondern einfach wegen der unkomplizierten dezenten Form und der schönen Verarbeitung der Teile. Das zeugt von Talent. Und den Designer wollen wir gern noch besser kennenlernen.

Erwähnenswert ist auch Amba von ellips design. Amba ist ein Hängestuhl, der wie ein Vogelkäfig für Menschen aussieht. Und darum wird er hier erwähnt.

Shows wie “Design braucht Täter” finden wir sehr wichtig. Zum Einen weil junge Designer hier eine effiziente Plattform haben um sich selbst zu präsentieren, zum Anderen weil dies unabhängig von den Organisatoren der Design Week geschieht und sie so ihren eigenen Akzent und ihre eigene Richtung einbringen können. Und außerdem haben Besucher so die Möglichkeit eine Reihe verschiedener Designer in einer Location zu bewundern.

Alle “Design braucht Täter 2011” Teilnehmer findet man unter www.design-braucht-taeter.de

Design braucht Täter 2011

Design braucht Täter 2011

Getagged mit: , , , , , , ,