Dutch Design Auction: A Chair for Charity

Kurz bevor die 11. Dutch Design Week Ende Oktober in Eindhoven startet, veranstaltet das älteste Auktionshaus der Niederlande Venduehuis in Den Haag seine erste Designauktion. Wahrscheinlich wird das die erste von vielen sein. Neben dem Verkauf von verschiedenen Designobjekten, Prototypen und dergleichen, umfasst die Venduehuis Design Auction auch eine Wohltätigkeitsauktion von Einzelstücken.

Unter dem Titel A Chair for Charity sollten dreizehn führende zeitgenössische niederländische Designer ein Objekt aus der Sammlung des Venduehuis nehmen und neu interpretieren. Der gesamte Verkaufserlös geht dann an eine vom Designer gewählte Wohltätigkeitsorganisation. Das Ganze klingt doch nach einer tollen Möglichkeit einzigartige Stücke zeitgenössischen Designs zu erstehen und gleichzeitig etwas für einen guten Zweck zu tun statt nur eine Designgalerie zu bezahlen.

In den kommenden Wochen werden die Objekte und die dazugehörigen Wohltätigkeitsorganisationen nach und nach auf www.facebook.com/DesignAuction veröffentlicht. Das erste Objekt ist eine Variante des traditionellen niederländischen Button Chairs von Maarten Baas, dessen Verkaufserlös an Amnesty International gehen wird.

Neben Maarten Baas umfasst A Chair for Charity außerdem Beiträge von Richard Hutten, Dirk Vander Kooij, Sander Bokkinga, Ineke Hans, Kiki van Eijk, Alexander Pelikan, Ed Annink, Rutger de Regt, Tiddo de Ruiter, Onno Schelling, Ted Noten und Tejo Remy.

Die Auktion selbst findet am Mittwoch, den 10. Oktober, statt. Die Gebote können persönlich in Den Haag, telefonisch oder online abgegeben werden.

A Chair for Charity Maarten Baas

A Chair for Charity: "Clay Button Chair" von Maarten Baas. Links der original Button Chair und rechts die Tonversion von Maarten Baas. Der Verkaufserlös geht zu Amnesty International und wird auf ca. Euro 2.000 geschätzt.

Getagged mit: , ,