Ordnung auf dem Schreibtisch mit der “foster series” von helit

Schreibunterlage aus der "foster series" von helit

Schreibunterlage aus der “foster series” von helit

Norman Foster ist nicht nur britischer Lord, sondern auch ein herausragender Architekt und Designer unserer Zeit. Mit seiner Agentur Foster + Partners realisierte er bedeutende Architekturprojekte in aller Welt. Der Entwurf zur Glaskuppel des Deutschen Bundestages stammt beispielsweise aus seinem Hause. Aber nicht nur große Prestigeobjekte haben seit jeher sein Interesse gefesselt. Er nutzt sein Talent ebenso bei kleinen Designobjekten, zum Beispiel Schreibtisch-Accessoires. Für helit, die innovative Büroprodukte herstellen, gestaltete er die foster series, eine Schreibtischzubehör-Serie, die sowohl auf Funktionalität als auch Überraschung setzt.

Die foster series ist elegant und exklusiv, gleichzeitig unauffällig

Visitenkartenbox aus der "foster series"

Visitenkartenbox aus der “foster series”

und minimalitisch. Eine Materialkombination von Aluminium und schwarzem Kunststoff mit seidenmatter Oberfläche (PERDUR) schaffen Kontraste sowie ein wertbeständiges Produkt von hoher Qualität, und sorgen für ein haptisches Erlebnis.
Einen Überraschungseffekt bieten die Uhr, die Stiftschale, die Klammerschale, die Notizzettelbox, der Klebestreifenabroller, die Visitenkartenbox und der Papierkorb. Diese Accessoires sehen zunächst wie eine einfache Box aus, deren Funktion verborgen bleibt. Erst wenn die Kunststoff-Abdeckung abgenommen und unter das Bodenteil gesteckt wird, zeigen sich die Stifte, werden die Notizzettel nach oben geschoben oder wird die Uhrzeit sichtbar.

Locher aus der "foster series"

Locher aus der “foster series”

Außerdem gehören eine Briefablage, ein Mousepad, ein Locher und ein Hefter zu der Schreibtisch-Serie.
Die Accessoires der foster series sind frei kombinierbar oder in einer Aluminiumschiene an der Schreibunterlage einschiebbar.

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , ,