aed Stuttgart zu Gast bei smow: Schöne neue (Stadien)welt – Architektur, Engineering und Design

Nein, wir können nicht nur hervorragend Tischkickern, auch das Zuschauen bei den Profis auf dem Platz ist eines unserer Steckenpferde!

Aus diesem Grund laden wir und der Verein zur Förderung von Architektur, Engineering und Design in Stuttgart, kurz aed Stuttgart, am Abend des zweiten Halbfinales der Fußball-Weltmeisterschaft am Mittwoch, den 09. Juli, in den smow Showroom Stuttgart zum Spiel und einem thematisch an die WM angelegten Vortrag ein.

Der Themenabend wird mit einem Blick hinter die Kulissen des Stadionbaus beginnen. Ab 19 Uhr berichten drei Architekten und Ingenieure, die am Bau und der Planung der aktuellen WM-Stadien beteiligt waren, von ihren Erfahrungen. Die drei Referenten Roland Bechmann aus dem Architekturbüro Werner Sobek Stuttgart, Prof. Lars-Uwe Bleher von Atelier Markgraph Frankfurt und Martin Glass von gmp Berlin werden darlegen, welchen Einfluss die deutsche Baukunst auf den diesjährigen Austragungsort der Fußball-WM in Brasilien hatte.

Im Anschluss laden wir Sie ein, mit uns und einer Stadionwurst ab 22 Uhr das zweite Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft beim “Private Viewing” zu schauen.

“aed Stuttgart zu Gast bei smow: Schöne neue (Stadien)welt – Architektur, Engineering und Design” am Mittwoch, den 09.07 bei smow Stuttgart, Sophienstr. 17, 70178 Stuttgart. Beginn ist 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Estádio Nacional Brasília

Estádio Nacional Brasília von gmp architekten. Entwurf Volkwin Marg und Hubert Nienhoff mit Knut Göppert, Projektleitung Martin Glass (Foto: www.copa2014.gov.br)

Getagged mit: , ,