Happy Birthday Eliel Saarinen. Reprise

In unserem Geburtstagstribut für den finnischen Architekten, Designer und Stadtplaner Eliel Saarinen vermerkten wir die zentrale Rolle, die sein Beitrag zum Chicago Tribune Tower Wettbewerb 1922 spielte – nicht nur für die Entwicklung seiner eigenen Karriere, sondern auch für die Entwicklung modernistischer Architektur in Amerika.

Dass dieser Wettbewerb Eliel Saarinen zu solcher Berühmtheit und solchem Erfolg verhalf, ist umso erfreulicher, da sein Beitrag beinahe nicht berücksichtigt worden wäre.

Der offizielle Annahmeschluss für den Wettbewerb war der 1. November 1922; allerdings wurde am 29. November, den offiziellen Protokollen des Wettbewerbs nach, “eine Einsendung aus Finnland erhalten, die, als sie geöffnet wurde, zwei Entwürfe von so erstaunlicher Leistung enthielt, dass die Jury fast durchgängig vom 29. November bis zum Morgen des 1. Dezember tagte.” 1

Einer dieser Beiträge war von Eliel Saarinen und trotz seiner verspäteten Ankunft wurde er zum Wettbewerb zugelassen, da eine Klausel in den Teilnahmeregeln Einreichungen aus Übersee eine 30-tägige Gnadenfrist im Falle von Verspätung gewährte, “sofern die Schuld nicht beim Bewerber lag”.

Daher erreichte Eliel Saarinen sein schicksalhaftes Ziel, ähnlich wie Phileas Fogg, mit nur einem übrigen Tag.

Nachdem er zum Wettbewerb zugelassen wurde, störte Saarinens Entwurf schnell die Ruhe, die bis dahin geherrscht hatte. Am 13. November hatte die Wettbewerbsjury, unter dem Vorsitz von Alfred Granger, erstmals abgestimmt; zwei Wochen später und nach dem Eintreffen von ungefähr 50 ausländischen Beiträgen, wurde eine zweite Wahl abgehalten, aus der dieselben Platzierungen resultierten, wie aus der ersten.

Im Bericht der Jury hieß es, wenn Saarinens Entwurf nicht “von so ungewöhnlicher Schönheit gewesen wäre und solch beeindruckendes Verständnis von den Anforderungen an ein amerikanisches Bürogebäude gezeigt hätte, dass er gezwungenermaßen wegen seiner offensichtlichen Leistung mit dem zweiten Platz ausgezeichnet werden musste, dann wären die letzten und die ersten Wahlzettel der Jury gleich geblieben.”

Aber er war es und in der Konsequenz wurde Beitrag Nummer 90 von Holabird & Roche aus Chicago vom zweiten auf den dritten Platz verwiesen, Beitrag 104 von dem Architekten Arthur Frederick Adams aus Kansas City verpasste einen Podiumsplatz und Eliel Saarinen startete eine der wichtigsten Reisen in der Geschichte internationaler Architektur und internationalen Designs.

Wenn das Paket allerdings nur 24 Stunden später angekommen wäre, hätte alles so, so anders laufen können…*

*Im Interesse der Fairness, wir wissen nicht, womit Saarinen seinen Beitrag verschickte, aber die moderne finnische Post ist sehr viel verlässlicher…

1, und alle folgenden Zitate, The international competition for a new administration building for the Chicago Tribune 1922, Tribune Company Chicago, 1923

Eliel Saarinen Tribune Tower Chicago

Eliel Saarinen’s Entwurf für den Chicago Tribune Tower Wettbewerb, 1922

Getagged mit: ,