Ray und Charles Eames – eine Künstlerin und ein Architekt erschaffen den Lounge Chair

Stuhl aus der "Plywood group" (verformtes Schichtholz)

Stuhl aus der "Plywood Group" (verformtes Schichtholz)

Ray und Charles Eames können wohl ohne Bedenken als “Multitalente” bezeichnet werden. Die beiden amerikanischen Designer schufen funktionale und weltbekannte Möbelstücke, avantgardistische Filme, kindgerechtes Spielzeug und die bekannten Häuser in Los Angeles, das Eames House und das Entenza House.
Charles Eames (1907 – 1978) studierte ursprünglich Architektur an der Washington University in St. Louis. Ein Stipendium und späterer Lehrauftrag an der Cranbrook Academy of Art führte ihn nach Michigan, wo er seine zukünftige Ehefrau Ray Kaiser (1916 – 1988) kennenlernte. Mit Eero Saarinen, einem berühmten finnischen Architekten, der zunächst sein Lehrer war und sich dann zu einem wertvollen Kollegen entwickelte, experimentierte er mit Schichtholz. Daraus entstanden Möbel, die den MoMA-Wettbewerb “Organic Design in Home Furnishings” gewannen. Sie zeichnen sich durch ihre Form, die sich am menschlichen Körper orientiert, aus und sind deshalb äußert bequem.
1941 heirateten Ray Kaiser und Charles Eames und gründeten ein gemeinsames Designerstudio. Während des 2. Weltkrieges nutzten die beiden die Technik des Verformens von Schichtholz um für die US-amerikanische Regierung und für Flugzeughersteller verschiedene Flugzeugteile, Krankentragen und Beinschienen herzustellen. Außerdem wendeten sie sich dem Material Fiberglas und dem Verfahren des Aluminiumguss’ zu. Aus der Kombination dieser Techniken und Materialien entstand 1956 der weltberühmte und bis heute gefragte “Lounge Chair“.

Lounge Chair in weiß

Lounge Chair in weiß

Der Möbelhersteller und Vorreiter im Bereich moderner Möbel, Herman Miller, bot dem Eames-Ehepaar eine Zusammenarbeit an. In der Folgezeit entwickelten sie nicht nur den Lounge Chair, sondern produzierten auch andere Eames-Möbel in größeren Stückzahlen. Bei allen Experimenten, Entwürfen und Produkten standen Qualität, Ästethik und ein ökonomischer Materialeinsatz sowie die Möglichkeit einer effizienten Produktion im Vordergrund. Die Zusammenarbeit mit Herman Miller weitete sich auf dessen europäischen Partner, Vitra, aus. Bis heute produziert Vitra die Designmöbel von Ray und Charles Eames. Neben dieser prestigeträchtigen Partnerschaft war das kreative Ehepaar außerdem für IBM tätig, drehte Filme und gestaltete Ausstellungen (z.B. 1964/65 den IBM-Pavillon auf der Weltausstellung in New York).

Ray und Charles Eames (Bildquelle: www.designmuseum.org)

Ray und Charles Eames (Bildquelle: www.designmuseum.org)

Bei Smow sind unter anderem folgende Möbelstücke (Design: Ray und Charles Eames; Produktion: Vitra) erhältlich:
Plywood Group
Fiberglas Group
Aluminium Group
Drahtmöbel
Kinderprodukte

Getagged mit: , , ,