Dutch Design Week: Spore Vase von Paulo Sellmayer

Paulo Sellmeyer preparing teh growth medium for Spore Vase

Paulo Sellmayer bereitet das Nährmedium für die Spore Vase vor

Zum ersten Mal haben wir die Spore Vase von Paulo Sellmayer bei Made out Portugal auf der Dutch Design Week gesehen. Sie hat uns so begeistert, dass wir uns gleich am nächsten Tag mit Paulo getroffen haben.

Paulo wurde in Oberhausen geboren, hat an der ESAD in Caldas da Rainha, Portugal Industriedesign studiert und macht momentan ein Praktikum bei Julien Carretero in Eindhoven, Holland.

Genau die Art von kosmopolitischer Herkunft die wir mögen.

Die Spore Vase ist – kurz gesagt – eine Vase in der Schimmel wächst.

Durch ein Loch in der Abdeckung der Vase können Mikroben aus der Luft in die Vase gelangen. Der ausgewählte Nährboden hemmt die Bildung von Bakterien und erlaubt nur Pilzen das Wachstum.

Die Spore Vase ist also eine wunderbare, lebende Aufnahme der Pilzwelt, die uns umgibt.

Die Spore Vase fasziniert uns in vielerlei Hinsicht.

Auf der einen Seite sind Schimmelpilze Blumen. Zumindest haben wir das damals noch so gelernt, es ist aber gut möglich, dass sie nicht länger zu den Pflanzen gehören – Biologen mögen nichts lieber als Organismen umzubenennen oder neu zu klassifizieren – aber für uns bleiben sie Pflanzen.

Spore Vase von Paulo Sellmayer @ Made Out Portugal, Eindhoven

Aber so wie einige Tiere als knuddlig, süß oder liebenwert und andere als eklig oder furchteinflößend gelten, basiert auch unsere Wahrnehmung von Blumen auf vorgefassten Meinungen von “gut” und “böse” oder “sauber” und “schmutzig”. Schimmelblumen gelten nicht als gut und sauber.

Dennoch weiß jeder der schon einmal eine Schüssel mit Reis zehn Tage lang hat stehen lassen, dass Schimmelpilze einen schönen Farbklecks in jeden Raum zaubern können.

Die zahlreichen verschiedenen Formen sind genauso interresant und ästhetisch wie die der Angiospermen.

Und gerade da setzt die Spore Vase ihren Fokus: sie kommentiert unsere Besessenheit immer und überall Sterilität bewahren zu wollen.

Das (smow)blog Team gehört noch zu der Generation, die Würmer gegessen hat, Kühe abgelecktund generell ihre Kindheit in Staub, Schlamm und Dreck verbracht hat.

In der heutigen Zeit steht über allen anderen Werten die Sauberkeit. Für jede Form der Unreinheit, egal ob real oder eingebildet, gibt es eine industrielle Lösung.

Dass unsere Welt bei weitem nicht steril ist, demonstriert Spore Vase ganz hervorragend.

Der Grundstein für die Spore Vase wurde in Paulos Auslandssemester in Bolzano, Italien gelegt. Denn dort frischte er seine Kenntnisse in Pilzkunde auf.

Das Projekt Spore Vase befindet sich noch in der Entwicklungsphase, daher sind wir gespannt in welche Richtung es Paulo voran treibt.

Kleine Ergänzung am Rande: Paulo arbeitet momentan an einem weiteren mikrobiologischen Projekt.

Wir konnten eines seiner weiteren Projekte im Atelierdorp Gets Closer Showcase unter die Lupe nehmen. Das Exponat war zwar noch nicht ganz “reif” (wir benutzen das Wort absichtlich), aber wenn das Projekt erst einmal voll entwickelt ist, hat es diefinitiv das Potential so gut wie die Spore Vase zu werden.

Spore Vase by Paulo Sellmeyer @ Made Out Portugal, Eindhoven

Spore Vase von Paulo Sellmayer @ Made Out Portugal, Eindhoven

... detail ... The white funfi on the central pedastal is expecialyl attractive

... Detail ... Uns gefällt besonders das weiße Wachstum auf dem Podest in der Mitte.

In many ways a terrarium for mycophiles....

Ein Terrarium für Pilzliebhaber....

Getagged mit: , , , ,