Caught in the Act: Wenn Produktdesigner Fotos machen …

Vom Yeti oder vom Monster von Loch Ness gibt es ja Beweise in Form von Fotos, die zumindest die mögliche Existenz dieser Kreaturen belegen. Von einem anderen Fabelwesen hingegen, das ungefähr doppelt so scheu und achtmal so behaart ist,  gab es bis jetzt kein einziges Foto.

Mit seinen ca. 60 Jahren Erfahrung und einem natürlichen Misstrauen Kameras gegenüber kann der (smow)Blog-Fotograf nämlich aus einem Kilometer Entfernung hören, wenn ein Objektivdeckel entfernt wird.

Bis jetzt. In der Hölle Von Aschau, schaffte der Siebenschläfer-Designer Christoffer Martens aber das Unmögliche.

Christoffer scheint hinter der Kamera ähnlich talentiert wie am CNC-Cutter, deshalb haben wir gnädigerweise beschlossen, sein Foto hier zu veröffentlichen.

Es sollte sich aber niemand wundern, wenn unser kauziger alter Kollege es im Gegenzug schafft, ein Foto des Prototyps zu machen, den Christoffer gerade in einer Hochsicherheits-Black-Box auf der Qubique präsentiert…..

hölle von aschau smow christoffer martens

Getagged mit: , ,