smow Blog kompakt Spezial: Berlin Design Week – Werkschau Sebastian Herkner bei Rosenthal Berlin

Seit den späten 1950er Jahren hat der bayrische Porzellanhersteller Rosenthal mit einer beeindruckenden Liste internationaler Designer zusammengearbeitet, um neue Objekte und Produktfamilien zu entwickeln. Zu den bedeutendsten Kooperationen gehören unter anderem die mit Raymond Loewy, Walter Gropius, Wilhelm Wagenfeld, Jasper Morrison und Patricia Urquiola.

Eine der aktuellsten Kollaborationen ist die mit dem in Offenbach ansässigen Designer Sebastian Herkner.

Herkner, Absolvent der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main, gründete 2006 sein eigenes Studio und entwickelte dort neben seinem gefeierten Bell Coffe Table, Bell Side Table und der Bell Light Kollektion über ClassiCon auch Projekte für so verschiedene Hersteller wie Moroso, Pulpo, Böwer und La Chance.

Die Zusammenarbeit mit Rosenthal ist Herkners erster Ausflug in die Welt des Porzellandesigns. Die Resultate sind momentan in einer Ausstellung im Rosenthal Flagship-Store in Berlin zu sehen. Das mediale Highlight der Kooperation ist ohne Frage die Vasenserie Collana. Mit einer Kombination aus Glas und Porzellan hat Herkner Objekte kreiert, die zwar zunächst ziemlich dekadent wirken, schließlich aber durchaus unaufdringlich sind. Sie funktionieren als skulpturale Objekte wie auch als Vasen. Falda, der Collana Familie sehr verwandt, ist ein ähnliches Objekt. Nur das hier der unaufdringliche Charakter einer sehr viel pompöseren Dekadenz gewichen ist, indem Herkner einen goldenen “Kragen” in die Vase integriert hat. Um die Tradition zu wahren, hat Herkner seine Kooperation mit Rosenthal durch das Teeservice Wan abgeschlossen. Dieses verbindet wie auch seine anderen Designs Glas und Porzellan miteinander.

Neben Herkners Arbeiten für Rosenthal zeigt die Berliner Ausstellung auch weitere Beispiele aus Herkners Arbeit, beispielsweise den schon erwähnten Bell Table, den Unam Chair für Very Wood by Gervasoni oder den Container für Pulpo. Da die Objekte als fertige Produkte sowie in Form von Entwürfen und Prototypen gezeigt werden, erlaubt die Ausstellung einen tieferen, wenn auch allzu kurzen Einblick in die kreativen Prozesse von Sebastian Herkner.

“Werkschau Sebastian Herkner” ist bis Samstag, den 28. Juni, bei Rosenthal, Kurfürstendamm 200, 10719 Berlin zu sehen.

 

Getagged mit: , , , , , , , ,