Bisherige Version des Siebenschläfer-Bettes von Moormann wird plötzlich begehrte Rarität

Die alte Version des Siebenschläfer-Bettes von Moormann - inzwischen ein Unikat

Die alte Version des Siebenschläfer-Bettes von Moormann – inzwischen ein Unikat

Das Bett “Siebenschläfer” von Möbelhersteller Moormann (Design: Christoffer Martens, 2007) zeichnet sich durch einen kinderleichten Aufbau aus. Die einzelnen Rahmenteile müssen nur ineinander geschoben werden und schon ist der “Siebenschläfer” fertig.

Was passiert jedoch, wenn ein Möbeltischler, der die Teile für das Bett zurechtsägt, die Baupläne falsch herum hält? – Dann kommt es zu einer ungewollten Innovation, bei ein paar Käufern des Siebenschläfer-Bettes herrscht kurz Chaos und die ganz schnellen Möbelsammler können wertvolle Unikate bei smow erstehen.
In der Möbelmanufaktur, die für Moormann den Siebenschläfer-Rahmen zurechtsägt, hat sich tatsächlich ein Tischler geirrt. Aufgefallen ist es jedoch erst, als ein Moormann-Kunde das Bett mit einmal nicht mehr so einfach aufbauen konnte.

das Siebenschläfer-Bett von Moormann zum Zusammenstecken

das Siebenschläfer-Bett von Moormann zum Zusammenstecken

Bei ihm hatten sich alte und neue Teile vermischt. In Zukunft wird nur noch die neue Version produziert (die genau in entgegengesetzter Richtung wie die alte Version zusammengesetzt werden muss). Und die Siebenschläfer-Betten, die noch nach dem ursprünglichen Muster produziert wurden, sind plötzlich begehrte Einzelstücke geworden…
Bei smow sind noch drei schwarze Siebenschläfer-Betten der ursprünglichen Version in verschiedenen Größen vorrätig.
Möbelsammler sollten also schnell zuschlagen, solange dieses Möbel-Unikat von Moormann noch zu erschwinglichen Preisen und im ungebrauchten Zustand erhältlich ist.

Passend zum alten und neuen Siebenschläfer-Bett gibt es eine praktische Seitenablage, die direkt am Bett angebracht wird.

Getagged mit: , , , , , ,