smow introducing reloaded

Name: smow introducing

Geboren: Leipzig, 2010

Studium: Universität des Lebens

Designer:
Christoffer Martens

Erik Wester

Christian Lessing

Eva Marguerre

My Own Super Studio

maigrau

                           Stephan Schulz

smow Blog: smow introducing?

smow Blog: Das ist eine Reihe, die wir veröffentlicht haben, um junge, weniger bekannte, aber unserer Meinung nach sehr talentierte und interessante Designer einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen.

smow Blog: Warum habt ihr damit aufgehört? Sind euch die jungen, talentierten, beeindruckenden Designer ausgegangen?

smow Blog: Ganz und gar nicht! Aber uns fehlten Zeit und Raum, um der Aufgabe weiterhin gewissenhaft nachzukommen.

smow Blog: … und das hat sich jetzt geändert??

smow Blog: Wir haben das geändert. Wir haben es immer bereut, dass wir mit der Reihe nicht weiter machen konnten und haben uns jetzt entschieden, der Sache wieder mit der gebührenden Ernsthaftigkeit und Gründlichkeit nachzukommen.

smow Blog: Dass ihr die Klammern aus dem Namen genommen habt, hat dabei wahrscheinlich auch geholfen?

smow Blog: Keine Frage! Das hat unseren Produktionsprozess gelockert und unserer Arbeit einen gewissen jugendlichen Elan und Esprit verliehen, der in letzter Zeit gefehlt hat.

smow Blog: So sehr euch smow introducing auch Spaß gemacht hat – hat es sich wirklich gelohnt? Was ist im Rückblick aus den Designern geworden, die ihr vorgestellt habt?

smow Blog: Das erste “smow introducing”-Interview haben wir mit dem Absolventen der Burg Giebichtenstein Halle Stephan Schulz geführt. Seit wir mit ihm gesprochen haben, hatte er ein Stipendium der Kunststiftung Sachsen-Anhalt und der Kolsterbergischen Stiftung und hat neue Projekte für Calvin Klein Home und Betoniu realisiert. Nach Stefan Schulz stellten wir den in Baden-Württemberg ansässigen Hersteller Maigrau, das heißt die Absolventen der Kunstakademie Stuttgart Nik Back & Alexander Stamminger vor. Beide haben ihr Versprechen gehalten und das Programm der Firma um Arbeiten externer Designer erweitert. Maigrau, bei unserem ersten Treffen ohnehin schon ein spannendes Projekt, ist für uns so eine umso interessantere Marke geworden. Unser beliebtester portugiesischer Designer TM Rui Alves fährt damit fort portugiesisches Design zeitgenössisch zu machen. Seine Produkte werden derzeit beim italienischen Hersteller Valsecchi1918 und dem dänischen Label Menu produziert. Menu hat auch die BookBinder Buchstütze des Berliner Designers Christoffer Martens, den wir auch bei smow introducing vorgestellt haben, produziert und vertrieben. Christian Lessing geht weiter der Aufgabe nach, den Spaß in den Wohnraum und auf die Balkone zu bringen. Darüber hinaus ist er Mitglied des Düsseldorfer Kreativ Kollektivs Teilmöbliert. Erik Wester aus Oslo sucht unerklärlicherweise immer noch nach einem Hersteller für seine Standing Task Lamp. Allerdings hat er sein Repertoire um Grafikdesign erweitert. Und die Absolventin der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe Eva Marguerre hat sich mit Marcel Besau unter dem fantasievollen Namen Studio Besau-Marguerre zusammengetan und neben anderen Projekten eine Serie von Lampen für den Frankfurter Hersteller e15 realisiert.

smow Blog: Das ist ja ganz beeindruckend. Aber bist du glücklich über den Weg, den die Designer mit ihren Karrieren eingeschlagen haben – wie sie sich entwickelt haben?

smow Blog: Grundsätzlich ja, sehr sogar. Schaut man allerdings zurück, stößt man kontinuierlich auf Objekte, von denen wir noch immer überzeugt sind, dass sie millionenfach verkaufte Standards sein müssten, was sie allerdings nicht sind. Eine Situation, die für uns wunderbar die Gemeinheiten der Designindustrie zusammenfasst und zeigt wie schwer es ist, sich selbst zu etablieren. Wir haben die Hoffnung allerdings noch nicht aufgegeben, dass einer der stetig zunehmenden kleinen Hersteller Interesse an dem ein oder anderen unveröffentlichten Design finden wird.

smow Blog: Was uns im Rückblick immer wieder auffällt, ist, dass smow introducing die einzige Gelegenheit zu sein scheint, bei der ihr offizielle Pressefotos anstatt eurer eigenen Fotos nutzt. Eine bewusste Entscheidung?

smow Blog: Ja. Wie gesagt ist es schwer genug sich als Designer zu etablieren, das müssen wir nicht noch mit unseren selbstgemachten Fotos sabotieren.

smow Blog: Und wann können wir mit der Fortsetzung von smow introducing rechnen?

smow Blog: Ab sofort jeden Tag………………

Getagged mit: , , , , , , ,