Der deutsche Architekt und Designer Ferdinand Kramer übertrug nicht nur die neuen Konstruktions- und Designgrundsätze, die in den Jahren zwischen den beiden Weltkriegen aufkamen, in seine Architektur, seine Möbel- und Produktdesigns – er war in diesem Zusammenhang auch ein sehr eloquenter Autor und half, bzw. hilft dabei die Hintergründe funktionalistischer Ideale und all das, was diese Ideale so faszinierend macht, zu verstehen.

The Kramer Principle Design for Variable Use Museum Angewandte Kunst Frankfurt am Main Chair B 403 Thonet

“Was ist die Pariser Ausstellung?”, fragte Roger Gilman in der Ausgabe des “The Art Bulletin” vom September 1925 und gab

Vor einigen Jahren klingelte beim smow Blog das Telefon… “Guten Morgen, wäre es möglich mit Phillippe Starck zu sprechen?”, erkundigte

Es gibt Menschen – man kann sie nicht anders als Scharlatane bezeichnen -, die behaupten, Design existiere nur im Hier