Eames by Vitra, Wasserschloss Klaffenbach Chemnitz

Vor ein paar Jahren gab es vom N.W.A. Frontmann Ice Cube einen kleinen Film, der den Designern Charles und Ray Eames gewidmet war. Ausnahmsweise mal ein Video von ihm, das ohne AK Maschinengewehr auskommt…

Wir hätten nicht gedacht, dass dem Paar nach Ice Cubes Tribut noch einmal etwas passieren könnte, was in einem ähnlich überraschenden kulturellen Kontext zu verorten ist. Aber siehe da. Am Donnerstag, den 7. März, wird die Ausstellung “Eames by Vitra” im Wasserschloss Klaffenbach in Chemnitz eröffnet.

Eine Charles und Ray Eames Ausstellung. In Chemnitz.

Eames by Vitra exhibition

Eames by Vitra. Hier bei einer vergangenen Ausstellung.

Die Geschichte der Möbeldesigner Charles und Ray Eames begann mit Hermann Miller.Die Geschichte von Vitra, Eames‘ Möbelhersteller in Europa, begann wiederum, als Vitra Gründer Willi Fehlbaum von einem Taxi aus einen flüchtigen Blick auf einen Eames Stuhl in einem New Yorker Schaufenster erhaschte. Der Rest ist Geschichte…

Im Gegensatz zu einem Ice Cube Video fiel damals kein Schuss aus dem Auto, niemand rannte, fiel zu Boden, schrie oder fluchte.  Im Falle der Eames-Geschichte entwickelte sich ein beiläufiger Blick aus dem fahrenden Auto vielmehr in eine von gegenseitigem Respekt bestimmte, beständige Beziehung. Eine Beziehung, die viel mehr war, als das Geschäft, das sie entstehen ließ; es entwickelte sich eine echte Freundschaft, von der stets beide Seiten profitierten. Und so trifft Rolf Fehlbaum, Sohn von Willi Fehlbaum und Vitra Vorstandschef, wichtige Entscheidungen immer noch nach der Philosophie “Was würden Charles und Ray Eames sagen?”.

Kurz nach seinen Tod schrieb die Tochter von Charles Eames, Lucia: Das Vertrauen, das die Eames in Vitra setzten, wurde mit der Loyalität und Hingabe der Fehlbaums mehr als belohnt. Rolf Fehlbaum hielt das Versprechen, das er Ray gab, der beste internationale Botschafter der Ideen von Charles und Ray Eames zu sein…

Teil dieses Versprechens ist die Ausstellung Eames by Vitra.

Mit der kompletten Charles und Ray Eames Sitzmöbel-Kollektion, die durch einige ihrer Tische und Sideboards vervollständigt wird, ist Eames by Vitra eine umfangreiche, aber kompakte Einführung in das Schaffen des Designstudios, das fraglos eines der wichtigsten Mitte des 20. Jahrhunderts war.

Neben den Eames Möbeln zeigt die Ausstellung außerdem Fotos, Hintergrundtexte, Ray Eames Grafikdesigns und Videos von und mit Charles und Ray Eames, alles, was hilft, das Paar und ihren Kanon in den Kontext ihrer Zeit einzuordnen. Ein besonderes Highlight ist ein Beispiel der Beinschienen aus verformtem Sperrholz, die Charles Eames für die US Army entworfen hat – Beinschienen, die schließlich Beginn der ganzen Geschichte waren, da sie bewiesen, dass Charles Eames’ Formverfahren nicht nur funktioniert, sondern sich auch für die Serienproduktion eignet. Und es brachte dem jungen Charles und der jungen Ray Eames – nicht ganz unwesentlich – Geld ein.

In unserem Interview mit Antonio Citterio, beschrieb Citterio Charles Eames als “…einen unglaublichen Designer und Visionär und ohne Frage einen der Besten des 20. Jahrhunderts.”

Schaut man sich Eames by Vitra an, kann man da nur schwer widersprechen.

Wir sind ziemlich sicher, dass selbst ein abgebrühter Gangster wie Ice Cube zweimal überlegen würde, bevor er die Straßen von South Central LA Richtung Südwestsachsen verlassen würde. Sogar, wenn es um eine Charles und Ray Eames Ausstellung geht. Wir gehen aber auf jeden Fall hin.

Und wenn es soweit ist, werden wir “straight outta” Chemnitz posten.

Eames by Vitra kann vom 8. März bis zum 7. April 2013 im Wasserschloss Klaffenbach, Wasserschloßweg 6, 09123 Chemnitz besucht werden.

Weitere Informationen unter: www.wasserschloss-klaffenbach.de

Im Sinne der Vollständigkeit, ist noch zu erwähnen, dass Eames by Vitra im Wasserschloss Klaffenbach Chemnitz in Zusammenarbiet mit (smow) Chemnitz  entstanden ist.

Eames by Vitra exhibition chairs

Eames by Vitra. Erneut ein Bild einer vergangenen Ausstellung.

Getagged mit: , , , ,