PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Standorte
Thonet

Satztischset B 9

von Marcel Breuer, 1925/26 — ab 2.171,00 €
Thonet Logo
2.171,00 € *
2.261,00 € *
2 x sofort lieferbar, Lieferzeit 2-3 Werktage innerhalb Deutschlands
Für andere Länder hier klicken
3% Skonto bei Vorkasse per Banküberweisung*: 2.105,87 € (Sie sparen 65,13 €)

Marcel Breuer experimentierte während seiner Zeit am Bauhaus mit Stahlrohr als Material, wodurch in den Jahren 1925/26 das Satztischset B 9 entstand, das heute vom Hersteller Thonet produziert wird. Das Satztischset B9 bietet vier Beistell- oder Couchtische unterschiedlicher Höhen, die sich platzsparend ineinander schieben lassen. Alle Tische sind separat auch einzeln erhältlich, das Thonet Satztischset B9 umfasst alle Satztische B 9.

Details

Produktart Beistelltisch-Set
Abmessungen

B 9a: H 45 x B 45 x T 39 cm, Plattengröße 34,5 x 35 cm
B 9b: H 50 x B 52 x T 39 cm, Plattengröße 34,5 x 42 cm
B 9c: H 55 x B 59 x T 39 cm, Plattengröße 34,5 x 49 cm
B 9d: H 60 x B 66 x T 39 cm, Plattengröße 34,5 x 56 cm
Material Tischplatten: MDF
Gestell: verchromtes Stahlrohr
Farben Holzteile decklackiert
Tiefschwarz
Tomatenrot
Reinweiß

Buche gebeizt
Schwarz

Funktion & Eigenschaften Die Tische lassen sich aufgrund ihrer verschiedenen Größen vollständig ineinander schieben.
Lieferumfang Set bestehend aus 4 Tischen verschiedener Größen
Alle 4 Satztische auch einzeln erhältlich
Pflege Bitte verwenden sie zur Reinigung der Holz- und Metallflächen ein weiches, feuchtes Tuch und ein mildes, neutrales Reinigungsmittel. Anschließendes vorsichtiges Trocknen ist empfehlenswert.

Bitte klicken Sie auf das Bild, um detaillierte
Informationen zu erhalten (ca. 0,7 MB).
Nachhaltigkeit Green Globe Zertifikat (Weitere Informationen finden Sie hier)
Gewährleistung 24 Monate
Produktfamilie Satztische B 9
Produktdatenblatt Bitte klicken Sie auf das Bild, um detaillierte
Informationen zu erhalten (ca. 4,0 MB).

Angebote

Satztischset B 9, Decklackiert, Tiefschwarz (RAL 9005)
Angebot
Satztischset B 9, Decklackiert, Reinweiß (RAL 9010)
Angebot
Satztischset B 9, Buche gebeizt, Schwarz (TP 29)
Angebot
Satztischset B 9, Decklackiert, Tomatenrot (RAL 3013)
Angebot

Designstory

Das Design

Während seiner Zeit in der Möbelwerkstatt am Bauhaus Dessau beschäftigte sich Marcel Breuer, der Designer der Satztische B 9, als einer der ersten mit dem Werkstoff Stahlrohr. Dabei entstanden nach dem konstruktivistischen Prinzip Möbel, deren Einzelteile sichtbar additiv zusammengefügt sind und wie der Breuer Tisch B 9 eine sachliche, industrielle Anmutung haben. Das einfache Stahlrohrgestell des Couchtischs B 9 wird durch eine hölzerne, decklackierte oder in gebeizter Buche gefertigte Tischplatte ergänzt und ist in vier verschiedenen Größen konzipiert, deren Ausführungen einzeln genauso funktionieren wie im Zusammenspiel als ineinander schiebbares und platzsparend verstaubares Set. Mit den Bezeichnungen B 9a, B 9b, B 9c und B 9d wird auf die verschiedenen Größen der Thonet Beistelltische verwiesen, die von 45 cm bis 60 cm Höhe reichen. In welcher Kombination auch immer, der Bauhaus Klassiker ist eine ebenso elegante wie schlichte Variante, Gläser abzustellen oder Bücher abzulegen und steht darüber hinaus für alle weiteren Funktionen bereit, die ein Couch- oder Beistelltisch erfüllen sollte.

Das Aufeinandertreffen zweier Stile: Thonets Bugholzmöbel in einer modernen Einrichtung in der Stuttgarter Weißenhof-Siedlung

Designer

1902 in Österreich-Ungarn geboren, ließ sich der Architekt und Designer Marcel Breuer nach einer kurzen Episode an der Wiener Akademie der bildenden Künste am Bauhaus in Weimar ausbilden. Anschließend arbeitete er im Architekturbüro von Walter Gropius und wurde 1925 zum Jungmeister und Leiter der Möbelwerkstätten am Bauhaus Dessau berufen, da er sich schon früh mit beachtenswerten Möbelentwürfen hervorgetan hatte. In die Dessauer Periode fallen die epochalen Entwürfe mit Stahlrohr aus den nahegelegenen Junkers-Werken wie der Tisch B 9 oder der Wassily Sessel, von dem der begeisterte Bauhaus-Kollege Kandinsky einen Prototypen erhielt - und so zum Namensgeber avancierte. Als Protagonist des Neuen Bauens machte sich Breuer mit Interieur für Projekte wie die Dessauer Meisterhäuser oder die Stuttgarter Weißenhofsiedlung einen Namen, emigrierte jedoch aufgrund seiner jüdischen Herkunft in den 1930er Jahren in die USA. Dort baute er mit Walter Gropius die Architekturfakultät der Harvard University sowie ein gemeinsames Büro auf und realisierte später bedeutende Großaufträge wie das UNESCO-Gebäude in Paris.

Marcel Breuer ist einer der Hauptvertreter der Bauhaus-Schule.

Hersteller

Der Möbelhersteller Thonet mit Sitz in Frankenberg, Hessen, hat sowohl mit der Realisierung von Entwürfen kooperierender Designer als auch mit der Lancierung intern entwickelter Stücke Weltruhm erlangt. Dabei spielen neben den vielfältigen Innovationen und exzellenten Designs des Thonet Design Teams besonders die Lizenzen für etliche Moderne-Klassiker - wie den B 9 - eine Rolle, aber auch die Kooperation mit zeitgenössischen Talenten. Stefan Diez etwa entwickelte für Thonet die Bugholzstühle 404 und 404 F, die an die Tradition von Unternehmensgründer Michael Thonet anknüpfen: Dieser ist mit dem Entwurf des Bugholzstuhlklassikers 214 nicht aus der modernen Designgeschichte, so wie sie verlaufen ist, wegzudenken – sei es in Bezug auf das Bugholzverfahren oder in puncto serieller Produktion und Vor-Ort-Montage. In Zusammenarbeit mit Designern, Konstrukteuren und Handwerkern entwickelt Thonet als familiengeführtes Unternehmen nach wie vor ästhetische und funktionale Möbel und hat sich zudem den Anspruch der Nachhaltigkeit auf die Fahne geschrieben.

Thonet Möbel werden in Frankenberg in Hessen hergestellt.

Marcel Breuers Satztische als Set

Herstellung

Der Beistelltisch B 9 wird vom deutschen Möbelhersteller Thonet realisiert. Ein elegant geschwungenes Stahlrohrgestell macht den Thonet Tisch in Kombination mit der hölzernen Tischplatte in unterschiedlichen Farbvarianten zu einem zeitlosen Möbelstück, das sich problemlos in unterschiedliche Einrichtungssituationen einfügt. Wie bei Thonet üblich, erfolgt die Herstellung des Breuer Tischs gemäß den ökologischen und sozio-ökonomischen Kriterien, die das Zertifikat „Green Globe“ voraussetzt. Die recycelbaren, hinsichtlich Haltbarkeit und Reparaturfreundlichkeit ausgewählten Werkstoffe werden auf kurzen Anlieferwegen beschaffen und mit nachhaltig erzeugtem Strom verarbeitet. So entstehen der Couchtisch B 9 und andere Thonet Produkte bewusst als langlebige Begleiter, denen aufgrund ihrer hochwertigen Verarbeitung und exzellenten Formen weder der Verlauf der Jahre noch wechselnde Einrichtungstrends etwas anhaben können. Zusätzlich vermindert Thonet seinen ökologischen Fußabdruck durch die Investition in Recyclinganlagen für Lösungsmittel.

Seit über 150 Jahren produziert Thonet Möbelklassiker, die nicht selten Designgeschichte schrieben.

Zeitgeschehen

Das Bauhaus und zeitgenössische Strömungen des Neuen Wohnens traten für die Überwindung des damals gängigen Historismus ein. Statt der seriellen Kopie von Formen und Ornamenten früherer Stilrichtungen strebte man die Entwicklung einer zeitgemäßen Formensprache an, die den modernen, industriellen Herstellungsmethoden entsprechen sollte. Kunst und Handwerk – Konzept und Ausführung – sollten nicht voneinander getrennt betrachtet werden, sondern einander bedingen. Zudem war mit der Nutzung der seriellen Produktion und der Entwicklung dazu passender Formen der Gedanke verbunden, funktionale und geschmackvolle Wohnobjekte einer breiten Masse zugänglich zu machen. Eine Konsequenz war die Entwicklung von Stahlrohrmöbeln, bedingt durch das neuartige Verfahren, dünnwandiges Stahlrohr zu biegen - seien es Tische wie der Breuer Satztisch B 9 oder die klassischen Freischwinger von Mart Stam.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Satztischset B 9 Glas
Angebot
Satztischset B 97
Angebot
Satztischset B 97 Glas
Angebot
S 285