PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Stores
S 64 / S 64 N
Angebot
S 32 / S 32 N
Angebot
S 43 Klassik
Angebot
S 285/1 - S 285/2
Angebot
S 1200
S 285
Angebot
S 43 F Klassik
Angebot
S 33 / S 34
S 285/0
Angebot
S 43 Classics in Colour
Angebot
214 / 214 M
S 32 N / S 64 N Pure Materials
Angebot
Satztisch B 97
Angebot
Satztisch B 9
Angebot
S 43 DR/FDR Atelier
B 9d/1
LUM Stehleuchte
Angebot
S 64 VDR Atelier
118 / 118 M
Angebot
B 117
Satztischset B 9 a + b
Angebot
S 533
Satztischset B 97 Glas
Angebot
Satztischset B 9
Angebot
Satztischset B 97
Angebot
Satztisch B 9 Pure Materials
Angebot
LUM Tischleuchte
Angebot
214 Two-Tone
Special Edition
S 35 LH
Angebot
Satztisch B 97 Glas
Angebot
1025
B 108
B 10
214 K
209 / 210
Angebot
B 10/1
MR 515/516/517
Angebot
404 / 404F
Satztisch B 9 Glas
Angebot
118 High Gloss
Angebot
S 411
Angebot
S 360
218 / 218 M
S 35 L
Angebot
Satztischset B 9 Glas
Angebot
S 32 PV / S 64 PV Pure Materials
Angebot
S 33 N All Seasons
S 1520
B 22
S 35 N All Seasons
S 34 N All Seasons
233
Satztisch B 9 Classics in Colour
Angebot
S 1521
S 8000
S 35 NH All Seasons
S 533 N All Seasons
S 40 Outdoor
S 1040 Outdoor
Satztisch B 97 Classics in Colour
Angebot
1500
Angebot
Produkte entdecken
Produkte entdecken
Produkte entdecken
Produkte entdecken
Produkte entdecken
Produkte entdecken
Produkte entdecken
Produkte entdecken
Produkte entdecken
Produkte entdecken
Produkte entdecken
Produkte entdecken
Produkte entdecken
Produkte entdecken

Sie haben nicht gefunden, was Sie suchen?
Wir liefern alle Produkte dieses Herstellers. Bitte kontaktieren Sie uns unter 0341 22228810 oder service@smow.de für Ihre Produktanfrage.


Über Thonet



Das Unternehmen Thonet kann auf eine schillernde Tischlertradition voller Innovationen und nachhaltiger Erfolge zurückblicken. Mit dem Bugholzverfahren gelang es Thonet schon Ende des 19. Jahrhunderts die Herstellung von Stühlen und Sesseln zu revolutionieren. Zu den wohl bekanntesten Möbelklassikern aus dem Hause Thonet zählen der klassische Kaffeehausstuhl Nr. 14 von Michael Thonet und die Bauhaus-Möbel wie z.B. Mart Stams Freischwingerstuhl S 43 oder der Stuhl S 32/S 64 vom bekannten Bauhaus-Architekten Marcel Breuer. Gegründet wurde der Möbelhersteller Thonet infolge der Übersiedlung der Familie Thonet nach Wien 1859. Mit der Einführung des Stuhls Nr. 14 entwickelte sich Thonet bald zu einem renommierten Unternehmen, dessen Designerstühle und Designertische unter modernsten Rahmenbedingungen hergestellt wurden. Mit der Weitergabe des Unternehmens an die Söhne Thonets schlug die Firma Anfang des 20. Jahrhunderts insbesondere in Zusammenarbeite mit Bauhaus-Schülern und Lehrern wie z.B. Marcel Breuer oder Ludwig Mies van der Rohe neue gestalterische Wege ein. Die Gebrüder Thonet markierten damit in den 1920er Jahren den Wendepunkt hin zu einem funktionalen Möbeldesign. Klassische Stahlrohrmöbel aus Zeiten des Bauhauses, welche bis heute nichts an Popularität und Bedeutung eingebüßt haben, bilden noch heute das Fundament des Traditionsunternehmens, das seine Möbel noch heute mit Liebe zu Handarbeit und Originalentwurf herstellt. Inzwischen komplettieren modern aufgelegte Varianten klassischer Serien sowie zeitgenössische Möbel wie Sebastian Herkners 118 Stuhl das Portfolio von Thonet, welches so ein breites Spektrum an Möbeln für den Privat- sowie Projektbereich bietet.

Der S 43 Klassik mutet heute genauso modern an wie zu seiner Entstehungszeit vor fast 100 Jahren


Die Familie Thonet

Die Geschichte des Möbelunternehmens Thonet geht bis ins Jahr 1819 zurück. Michael Thonet gründete damals seine Werkstatt in Boppard am Rhein und konnte schnell einen erstklassigen Ruf etablieren. Und der sollte Thonet über knapp 200 Jahre hinweg nicht abhanden kommen. 1942 siedelte die Firma dann nach Wien um und 10 Jahre später übertrug Michael Thonet das Unternehmen auf seine Söhne als Firma „Gebrüder Thonet“. Bis Ende des 19. Jahrhunderts expandierte das Möbelunternehmen weltweit – es wurden zahlreiche Fabriken, Außenstellen und Sägewerke gegründet. Allerdings geriet Thonet mit dem Zusammenbruch der Monarchie selbst in die Krise und wurde so in den 1920er Jahren mit der Mundus AG und später mit Jacob und Joseph Kohn zusammengeführt. Das Aufkommen des Bauhauses und die damit verbundene Produktion der Stahlrohrmöbel brachten Anfang des 20. Jahrhunderts dann wieder Aufschwung. 1938 wurden die Anteile an der Thonet Mundus AG von der Familie Thonet zurückgekauft. Die osteuropäischen Werke wurden nach dem 2. Weltkrieg enteignet, die Fabrik in Frankenberg (Oder) aber durch Georg Thonet wieder aufgebaut. Mit der Ernennung Claus Thonets zum Vorstandsmitglied trat dann schließlich 1972 die fünfte Familiengeneration in die Unternehmensleitung ein. Ab 1976 wurden der österreichische und der deutsche Teil des Unternehmens eigenständig weitergeführt. Heute führt Peter Thonet das Familienunternehmen, das im Jahr 2006 von „Gebrüder Thonet“ in „Thonet GmbH“ umbenannt wurde.

Familienbild der Thonets


Klassischer Kaffeehausstuhl 214 aus dem Jahr 1859

Seit 2018 Bestandteil der Thonet-Familie: Der 118 Esszimmerstuhl


Nachhaltigkeit bei Thonet

Thonet hat sich die Prämisse gesetzt, dass ertragsorientiertes Wachstum Hand in Hand mit Umweltschutz und verantwortungsvollem Handeln in Bezug auf Ökologie und soziale Gerechtigkeit gehen muss. Deshalb agiert das Unternehmen heute auf allen Ebenen ganzheitlich, nachhaltig und mit sozialer Umsicht.

Nachhaltige Materialien, nachhaltig produziert und dabei extrem wohnlich: der Thonet 209


Langlebige Produkte Dank erstklassiger Qualität

Seit jeher zeichnen sich Thonet Möbel durch exzellente Qualität und extreme Langlebigkeit aus. Das betrifft zum einen das zeitlose Design der Thonet Möbel, die wie im Falle der Designklassiker von Marcel Breuer seit ihrer Entstehung an Aktualität nichts eingebüßt haben, sowie die Hochwertigkeit der Materialien und die exzellente Fertigung. Heute haben Möbel von Thonet weder bei der Herstellung noch im seltenen Fall bei ihrer Entsorgung negative Auswirkungen auf die Umwelt.

Thonet Möbel sind zeitlos und umweltfreundlich

Zukunftsorientiert nachhaltig

Gerade mit Blick auf die Zukunft gehört Nachhaltigkeit bei allen Unternehmensentscheidungen von Thonet zu einer Kernkomponente. Vor allem neue Produktkonzepte werden deshalb genauestens auf Recyclingfähigkeit, Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit der Materialien geprüft. Strom bezieht das Unternehmen inzwischen zu 100 Prozent aus nachhaltigen Energiequellen. Um einen weiteren Beitrag zur Reduktion des ökologischen Fußabdrucks zu liefern, hat Thonet zudem in Recyclinganlagen für Lösungsmittel investiert.

Zertifiziertes Umweltmanagement

Thonets zertifiziertes Umweltmanagment hat Bestand im internationalen Vergleich und ist auf die drei Säulen ökonomische Nachhaltigkeit, ökologische Nachhaltigkeit und soziale Nachhaltigkeit ausgerichtet. Alle Thonet Mitarbeiter werden entsprechend dieser Vorgaben geschult und verpflichten sich zu entsprechendem Handeln. Das Unternehmen kommuniziert klare Zielvorgaben und legt jährlich Rechenschaft über erreichte Umweltziele ab. So konnten 2020 im Vergleich zum Vorjahr Wasserverbrauch, Energieverbrauch, Abfallmenge und CO2-Ausstoß erheblich reduziert werden.

Made in Germany

Thonet produziert seit über 200 Jahren Möbel, die heute alle Made in Germany sind. Mit ungebrochener Leidenschaft für Materialien und Handwerkskunst entstehen die Thonet Designikonen sowie die zeitgenössischen Thonet Möbel am Werk in Frankenberg. Die Produktion verläuft dort nach höchsten Qualitätsstandards in mehreren Fertigungsschritten, die modernste Produktionstechnologien und traditionelles Handwerk miteinander verknüpfen.

Umweltziele spielen eine große Rolle bei Thonet


Ausgesuchte und nachhaltige Materialien

Bei Thonet kommen unterschiedlichste Materialien und Farben zum Einsatz, die bei jedem Produkt individuell ausgewiesen werden und deren Auswahl einem systematischen Qualitäts- und Umweltmanagement unterliegt. So sind beispielsweise sämtliche Hölzer FSC oder PFSC-zertifiziert und die von Thonet verwendeten wasserlöslichen Beizen verfügen über weniger als 2 Prozent Lösungsmittel. Leder stammen ausschließlich aus Europa und werden nach strikten ökologischen Vorgaben gegerbt und gefärbt. Alle von Thonet verarbeiteten Textilien verfügen über einen Scheuertourenwert von 25.000 oder höher und sind so besonders widerstandsfähig und langlebig. Bei dem von Thonet eingesetzten Rohrgeflecht handelt es sich um ein naturbelassenes Produkt aus Rattan, das als tropische Schlingpflanze in den Urwäldern Indonesiens wächst und weder gebleicht noch gefärbt wird.


Blättern Sie hier durch die Thonet Broschüren für noch mehr Inspiration:





smow verkauft ausschließlich Originale von lizenzierten Herstellern und ist offizieller Handelspartner von Thonet.


Mehr über 'Thonet' in unserem Blog

"100 Jahre lenkbares Licht" im Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg

...Und das bringt uns zum Thonet Test... Der Thonet Test wurde von uns selbst im Rahmen der Ausstellung "Sitzen - Liegen - Schwingen...

5 neue Architektur- und Designausstellungen im Dezember 2019

...Thonet und das moderne Möbeldesign" im MAK – Museum für angewandte Kunst, Wien, Österreich Wie auf diesen Seiten bereits oft erwähnt, hat die Geschichte Thonets, auch wenn sie in Boppard beginnt, ihren Höhepunkt in Wien... In vielerlei Hinsicht trug Thonet mit Werken wie dem Stuhl Nr...

Thonet & Design @ Die Neue Sammlung - Designmuseum München

...Es ist eine unumstrittene Tatsache, dass die kreative Arbeit des aus Boppard am Mittelrhein stammenden Tischlermeisters Michael Thonet und später des Unternehmens Thonet das Möbeldesign und -verständnis sowie die gesamte Möbelindustrie von der Produktion bis hin zum Handel und Vertrieb maßgeblich geprägt hat... Mit der Ausstellung "Thonet & Design" begibt sich Die Neue Sammlung München auf eine Reise durch die 200-jährige Unternehmens- und Designgeschichte Thonets...

5 neue Architektur- & Designausstellungen im Mai 2019

..."Thonet & Design", Die Neue Sammlung – Designmuseum, München 2019 ist nicht nur der 100... Jahrestag des ersten Herstellers der Bauhaus-Möbel - Thonet...

smow Blog Designkalender: 10. Dezember 1869 - Thonet verzichtet auf Privileg der Bugholztechnik

...Dezember 1869 verzichtete die Gebrüder Thonet freiwillig auf ihr Privileg der "Anfertigung von Sesseln und Tischfüßen aus gebogenem Holz, dessen Biegung durch Einwirkung von Wasserdämpfen oder siedenden Flüssigkeiten geschieht"... Damit beendeten sie nicht nur ein dreizehnjähriges Monopol - im Verlauf dieser Zeit war Thonet zu einer fest etablierten Weltmarke geworden, sondern auch eine Erfolgsgeschichte, die die Bedeutung des Patentschutzes in der Möbelindustrie unterstreicht...


Alle 'Thonet' Posts