PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Standorte
S 64 / S 64 N
S 43 Klassik
S 32 / S 32 N
S 43 F Klassik
Satztisch B 9
S 33 / S 34
Satztischset B 9
Angebot
S 43 Classics in Colour
214 / 214 M
S 285
S 1521
S 1520
LUM Stehleuchte
Satztischset B 97 Glas
Angebot
Satztisch B 9 Glas
S 533
Satztisch B 97
S 360
B 10
Satztischset B 9 Glas
Angebot
Satztischset B 97
Angebot
B 10/1
Satztisch B 97 Glas
S 32 N / S 64 N Pure Materials
B 108
LUM Tischleuchte
B 9d/1
S 533 F Limited Edition
Special Edition
S 43 K (Kinderstuhl)
S 33 N All Seasons
808
Satztisch B 97 All Seasons
Satztisch B 9 All Seasons
S 533 N All Seasons
Kuula Tischleuchte
1025
S 40 Outdoor
S 1200
S 285/1 - S 285/2
209 / 210
S 411
B 117
118 / 118 M
S 285/0
Satztisch B 9 Pure Materials
S 35 L
S 34 N All Seasons
233
214 K
S 32 PV / S 64 PV Pure Materials
B 22
Satztisch B 9 Classics in Colour
S 35 N All Seasons
S 8000
S 1040 Outdoor
S 35 NH All Seasons
Satztischset B 9 All Seasons
Angebot
S 1522
218 / 218 M
1060
S 35 LH
Satztischset B 97 All Seasons
Angebot

Über Thonet




Das Unternehmen Thonet kann auf eine schillernde Tischlertradition voller Innovationen und nachhaltiger Erfolge zurückblicken. Mit dem Bugholzverfahren gelang es Thonet schon Ende des 19. Jahrhunderts die Herstellung von Stühlen und Sesseln zu revolutionieren. Zu den wohl bekanntesten Möbelklassikern aus dem Hause Thonet zählen der klassische Kaffeehausstuhl Nr. 14 von Michael Thonet und die Bauhaus-Möbel wie z.B. Mart Stams Freischwingerstuhl S 43 oder der Stuhl S 32/S 64 vom bekannten Bauhaus-Architekten Marcel Breuer. Gegründet wurde der Möbelhersteller Thonet infolge der Übersiedlung der Familie Thonet nach Wien 1859. Mit der Einführung des Stuhls Nr. 14 entwickelte sich Thonet bald zu einem renommierten Unternehmen, dessen Designerstühle und Designertische unter modernsten Rahmenbedingungen hergestellt wurden. Mit der Weitergabe des Unternehmens an die Söhne Thonets schlug die Firma Anfang des 20. Jahrhunderts insbesondere in Zusammenarbeite mit Bauhaus-Schülern und Lehrern wie z.B. Marcel Breuer oder Ludwig Mies van der Rohe neue gestalterische Wege ein. Die Gebrüder Thonet markierten damit in den 1920er Jahren den Wendepunkt hin zu einem funktionalen Möbeldesign. Klassische Stahlrohrmöbel aus Zeiten des Bauhauses, welche bis heute nichts an Popularität und Bedeutung eingebüßt haben, bilden noch heute das Fundament des Traditionsunternehmens, das seine Möbel noch heute mit Liebe zu Handarbeit und Originalentwurf herstellt. Inzwischen komplettieren modern aufgelegte Varianten klassischer Serien sowie zeitgenössische Möbel wie Sebastian Herkners 118 Stuhl das Portfolio von Thonet, welches so ein breites Spektrum an Möbeln für den Privat- sowie Projektbereich bietet.

Der S 43 Klassik mutet heute genauso modern an wie zu seiner Entstehungszeit vor fast 100 Jahren


Die Familie Thonet

Die Geschichte des Möbelunternehmens Thonet geht bis ins Jahr 1819 zurück. Michael Thonet gründete damals seine Werkstatt in Boppard am Rhein und konnte schnell einen erstklassigen Ruf etablieren. Und der sollte Thonet über knapp 200 Jahre hinweg nicht abhanden kommen. 1942 siedelte die Firma dann nach Wien um und 10 Jahre später übertrug Michael Thonet das Unternehmen auf seine Söhne als Firma „Gebrüder Thonet“. Bis Ende des 19. Jahrhunderts expandierte das Möbelunternehmen weltweit – es wurden zahlreiche Fabriken, Außenstellen und Sägewerke gegründet. Allerdings geriet Thonet mit dem Zusammenbruch der Monarchie selbst in die Krise und wurde so in den 1920er Jahren mit der Mundus AG und später mit Jacob und Joseph Kohn zusammengeführt. Das Aufkommen des Bauhauses und die damit verbundene Produktion der Stahlrohrmöbel brachten Anfang des 20. Jahrhunderts dann wieder Aufschwung. 1938 wurden die Anteile an der Thonet Mundus AG von der Familie Thonet zurückgekauft. Die osteuropäischen Werke wurden nach dem 2. Weltkrieg enteignet, die Fabrik in Frankenberg (Oder) aber durch Georg Thonet wieder aufgebaut. Mit der Ernennung Claus Thonets zum Vorstandsmitglied trat dann schließlich 1972 die fünfte Familiengeneration in die Unternehmensleitung ein. Ab 1976 wurden der österreichische und der deutsche Teil des Unternehmens eigenständig weitergeführt. Heute führt Peter Thonet das Familienunternehmen, das im Jahr 2006 von „Gebrüder Thonet“ in „Thonet GmbH“ umbenannt wurde.

Familienbild der Thonets


Klassischer Kaffeehausstuhl 214 aus dem Jahr 1859

Seit 2018 Bestandteil der Thonet-Familie: Der 118 Esszimmerstuhl


smow verkauft ausschließlich Originale von lizenzierten Herstellern und ist offizieller Handelspartner von Thonet.



Mehr über 'Thonet' in unserem Blog

smow Blog Designkalender: 10. Dezember 1869 - Thonet verzichtet auf Privileg der Bugholztechnik

...Dezember 1869 verzichtete die Gebrüder Thonet freiwillig auf ihr Privileg der "Anfertigung von Sesseln und Tischfüßen aus gebogenem Holz, dessen Biegung durch Einwirkung von Wasserdämpfen oder siedenden Flüssigkeiten geschieht"... Damit beendeten sie nicht nur ein dreizehnjähriges Monopol - im Verlauf dieser Zeit war Thonet zu einer fest etablierten Weltmarke geworden, sondern auch eine Erfolgsgeschichte, die die Bedeutung des Patentschutzes in der Möbelindustrie unterstreicht...

IMM Cologne 2018 Kompakt: 118 von Sebastian Herkner für Thonet

...Es ist wahrscheinlich zutreffend zu sagen, dass uns kein Objekt auf der IMM Cologne 2018 so verwundert hat wie der neue Stuhl 118 von Sebastian Herkner für Thonet... Und jetzt präsentiert Thonet mit dem "118" den "Offenbach" Stuhl, ein Wink auf Sebastian Herkners Heimat, und ein Name, der über genau jene respektlose Selbstironie verfügt, die dem Großteil der überwiegend, humorlosen Möbelindustrie so abgeht...

smow Blog Designkalender: 22. Januar 1898 – Herzlichen Glückwunsch Ferdinand Kramer!

...Darüberhinaus realisierte Ferdinand Kramer zahlreiche Möbeldesignprojekte mit dem Hersteller Thonet... Das Beispiel Thonet ist umso illustrativer, als es beweist, dass bei bewusster Entwicklung des Fabrikationsgedankens auch Formprobleme gelöst werden, die absolut ästhetische Maßstäbe zulassen...

Morgen Kinder wird's was geben ... Geschenkideen aus dem Hause Thonet

...Generation geführt, ist Thonet nicht nur für die Einführung und Entwicklung von Möbeln aus gebogenem Holz und Stahlrohr - zwei der wichtigsten Gattungen in der Geschichte des Möbel-Designs - verantwortlich, sondern unterstützen weiterhin junge Designer in deren Entwicklung... Thonet Schlitten S 333 von Holger Lange Bereits im Februar, als der (smow) Chef ein Treffen mit Nils Holger Moormann und seinen Moormännern in Aschau hatte, nutzten wir die Möglichkeit für eine Runde Rodelspaß auf einem nahegelegenen Hügel mit dem Thonet S 333 Schlitten...

Salone Internazionale del Mobile - smow fährt zur Möbelmesse in Mailand

...Die großen Möbelhersteller wie Vitra und Thonet werden selbstverständlich ebenfalls als Aussteller an der Messe teilnehmen und einige Innovationen vorstellen... Bei Thonet gibt es unter anderem den Freischwinger S 43 von Mart Stam als Sonderedition in vielen neuen Farben (smow bietet natürlich weiterhin den Klassiker S 43 an)...


Alle 'Thonet' Posts