smow vertreibt das Original

Wir sind stolz auf unsere Originale - aber was bedeutet der Begriff eigentlich?

Ein original Designklassiker ist das Ergebnis einer engen Beziehung zwischen Designer und Hersteller. Nur wer die notwendigen Lizenzen und Markenrechte erwirbt und somit versichert, sich bei der Produktion des Objekts ganz genau an das Konzept und die Vorstellungen des Autors zu halten, ist befugt, ein bestimmtes Design herzustellen und zu vertreiben: das Original. Ein echtes Designmöbel ist hochwertig verarbeitet, wertstabil, langlebig und entsteht im Sinne des Urhebers - wer in ein Original investiert, investiert in ein Stück Designgeschichte.

Original Designklassiker sind genau gekennzeichnet

Herstellung und Garantie

Original Designklassiker wie der Vitra Lounge Chair von Charles und Ray Eames oder der Barcelona Sessel von Knoll überzeugen nicht nur ästhetisch, sondern auch aufgrund ihrer außerordentlich hohen Qualität. Materialien wie Hölzer und Stoffe werden sorgfältig ausgewählt und so lange optimiert, bis ein wirklich hochwertiges Produkt entsteht. Alle Verarbeitungs- und Montageschritte sind genauestens geplant und werden z.B. bei der Herstellung des Vitra Aluminium Chairs von speziell geschulten Mitarbeitern durchgeführt. Im Rahmen von Produktionsführungen und im Lounge Chair Atelier können Besucher des Vitra Campus in Weil am Rhein einen Blick hinter die Kulissen werfen. Natürlich spielen auch ergonomische und ökologische Aspekte eine Rolle, so wurde z.B. die Sitzhöhe einiger Vitra Plastic Chairs mit der Zeit angepasst. Viele Hersteller von original Designmöbeln verwenden ausschließlich FSC-zertifizierte Hölzer oder recycelbare Materialien und bevorzugen kurze Transportwege. Zudem wird jedes Möbel einer strengen Qualitätsprüfung unterzogen; nur so kann Vitra z.B. eine Garantie von 30 Jahren auf die Eames Aluminium Group gewähren.

Ein original Eames Lounge Chair mit Ottoman von Vitra

Wie erkenne ich ein Original?

Originale unterscheiden sich von Plagiaten durch hochwertige Materialien, eine saubere Verarbeitung und bestimmte Kennzeichnungen wie Echtheitszertifikate auf der Unterseite von Stühlen oder Seriennummern. Einige Designklassiker, wie z.B. die LC Möbel von Le Corbusier, Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand, die von Cassina hergestellt werden, verfügen über eine Authentizitätskennzeichnung durch einen Stempel mit der Unterschrift der Designers (auch Autor genannt) und eine Identifikationsnummer. Der Hersteller Knoll reagierte Mitte der 90er-Jahre auf die zahlreichen Kopien des Barcelona Sessels von Ludwig Mies van der Rohe und fügte dem Gestell die Unterschrift des Urhebers hinzu. Auch der Preis bietet eine hilfreiche Orientierung, ob man einen original Eames Chair von Vitra oder einen echten Thonet Stuhl vor sich hat oder im Begriff ist, ein Plagiat zu erwerben. Zwar bestehen auch bei den original Designmöbeln Preisunterschiede zwischen den Onlineshops, bei Differenzen von 50% und mehr ist allerdings großes Misstrauen angebracht.

Adjustable Table E 1027 von Eileen Gray mit Gravur


Die Familie Fehlbaum war eng mit den Eames verbunden