10 GRÜNDE FÜR EINEN HÖHENVERSTELLBAREN SCHREIBTISCH

Warum Steh-Sitz-Tische die Büroarbeitsplätze der Zukunft sind

Steh-Sitz-Tische werden im Büroalltag immer populärer – und das zu Recht: Höhenverstellbare Schreibtische ermöglichen einen unkomplizierten Wechsel der Arbeitshaltung vom Sitzen in den Stand und wieder zurück, indem sie innerhalb kürzester Zeit elektrisch oder manuell per Kurbel oder Gaslift hoch- und runtergefahren werden können. Diese Investition lohnt sich, da sie präventiv Rückenkrankheiten vorbeugt, Leistung, Konzentrationsfähigkeit und Motivation steigert und Ausfallzeiten minimiert, wenn die Sitzzeit am Arbeitsplatz reduziert wird. Die smow Einrichtungsexperten haben für Sie zusammengestellt, was es bei Steh-Sitz-Tischen zu beachten gilt und warum diese so enorm vorteilhaft für Mitarbeiter und Unternehmen sind.
Höhenverstellbare Schreibtische Atelier
Von Natur aus funktioniert der menschliche Körper dann am besten, wenn er sich bewegt. Gerade jedoch im Büroalltag kommt es viel zu häufig zu einseitigen Belastungen und fixierten Dauerhaltungen. Dies führt langfristig oftmals zu Versteifungen oder Gelenkabnutzungserscheinungen. Die Suche nach einer komfortablen, praktischen und schmerzfreien Position dürfte jedem, der im Büroumfeld arbeitet, nur zu bekannt sein. Längst steht fest, dass gut angepasste, ergonomische Bürostühle im Büroalltag essenziell sind. Doch ist es auch wichtig, im Laufe des Arbeitstages immer wieder aufzustehen, und das auch mal für längere Zeit. Das bedeutet freilich nicht, dass man den ganzen Tag nur stehen sollte – auch das ist nicht gesund und darüber hinaus gerade im Büro kaum realisierbar. Vielmehr empfiehlt sich ein häufiger Positionswechsel, von dem Körper und Gehirn profitieren. Das gelegentliche Verändern von Position und Haltung ist für einen regen Geist unabdingbar. Manche Experten empfehlen, während 60 % der Arbeitszeit zu sitzen, während 30 % zu stehen und sich während 10 % der Arbeitszeit aktiv zu bewegen, andere sprechen von 50 : 25 : 25. Fest steht in jedem Fall, dass eine gesunde Kombination von Sitzen, Stehen und aktivem Bewegen gefördert werden sollte.
Höhenverstellbare Schreibtische Montana einzeln
Die LASI (= Länderschutz für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik)-Handlungsanleitung "Bewegungsergonomische Gestaltung von andauernder Steharbeit" (LASI (Hrsg.), LV 50, März 2009) erläutert verschiedene Gestaltungsmaßnahmen, die den Arbeitsplatz ergonomischer und gesundheitsfördernder machen. Dazu zählen etwa der Arbeitsplatzwechsel, wobei zwischen stehender Arbeit und Arbeit im Sitzen abgewechselt werden sollte, aktive Pausengestaltung, maßliche, das heißt auf die jeweiligen Maße des Mitarbeiters eingestellte Arbeitsplätze sowie gesundheitsbewusstes Verhalten – alles Punkte, die nicht nur am Mitarbeiter selbst, sondern auch am Unternehmen hängen, und keinesfalls vernachlässigt werden sollten. Der neue Bürotrend der Steh-Sitz-Schreibtische wirkt sich extrem positiv auf die Arbeitsplatzergonomie aus – und das ohne hochkomplizierte Umrüstungsprozesse. Nach einer schnellen Umgewöhnungsphase werden Sie und Ihre Mitarbeiter feststellen, wie viele Vorteile ein höhenverstellbarer Schreibtisch in so vielen Bereichen bringt.

Wenn sich der Schreibtisch nicht anpassen lässt und der Arbeitsprozess extrem monoton ist, ergeben sich eine Reihe von Problemen:

ÜBERBLICK: GEFAHREN MONOTONER SITZARBEIT

  • Unzufriedenheit und Reizbarkeit
  • Verspannungen und chronische Fehlhaltungen
  • Nachlassende Arbeitsqualität und Konzentration → Ineffizienz
  • Motivationsprobleme durch monotone physische Belastungen
  • Kreislaufprobleme
Höhenverstellbare Schreibtische USM Home Office

10 GRÜNDE FÜR EINEN STEH-SITZ-ARBEITSPLATZ

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch ...

1. ... reduziert das Risiko von Herzkrankheiten

Dass es hilfreich ist, als Ausgleich zum vielen Sitzen am Arbeitsplatz regelmäßig Sport zu treiben, dürfte bekannt sein. Sitzt man jedoch tagtäglich über viele Stunden hinweg, genügt Sport langfristig nicht allein als Lösung. Oft reicht die körperliche Aktivität außerhalb der Arbeitszeit nicht aus, um Dauersitzen am Arbeitsplatz gesund auszugleichen. Körperliche Aktivität auch am Arbeitsplatz ist also unabdingbar. Steht man während des Arbeitens immer mal auf, wird der Gesundheit ganz nebenbei Gutes getan! Denn: Studien zufolge wirkt sich langes Sitzen negativ auf das Herz-Kreislauf-System aus. Das sogenannte HDL-Level (High Density Lipoproteine) verringert sich beim Sitzen, und das Herzinfarktrisiko steigt. Das liegt daran, dass HDL überschüssiges Cholesterin in die Leber transportiert, damit die Blutgefäße freigehalten werden. Wenn diese Funktion jedoch eingeschränkt ist, weil sich die Produktivität des HDL-Levels reduziert hat, dann kann es zur Verkalkung der Arterien kommen. Dies kann im schlimmsten Fall zu tödlichen Krankheiten wie Herzinfarkt oder Schlaganfall führen, welche nach wie vor zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland zählen. Höhenverstellbare Schreibtische und somit ein gesundes HDL-Level durch ausreichend Bewegung am Tag können diese Statistik in Zukunft positiv beeinflussen.

2. ... ist essenziell für geschmeidige Muskeln

Regelmäßiges Stehen und Bewegung sind wichtig. Jedoch hilft es genauso wenig, den ganzen Tag über nur im Stehen zu arbeiten. Essenziell ist es, dass die Regenerationsfähigkeiten der Wirbelsäule aktiviert bleiben. Das ist der Fall, wenn Wirbelsäule und Muskeln regelmäßig in Bewegung sind, geschmeidig bleiben und nicht einrosten. Es ist also wichtig, immer wieder einmal aufzustehen, denn beim Sitzen ist die Muskelaktivität in den Beinen quasi gleich null. Das bedeutet, dass sich langfristig Muskeln abbauen und der sogenannte Stütz- und Bewegungsapparat des Menschen leidet – und folglich Knochen und Gelenke. Das kann im schlimmsten Fall Knochenschwund zur Folge haben, etwas, das nur sehr schwer wieder rückgängig zu machen ist. Dazu kommt, dass sich die Rücken- und Nackenmuskulatur deutlich entspannen, wenn immer wieder einmal aufgestanden wird.
Höhenverstellbare Schreibtische Steharbeitsplatz

3. ... schont Wirbelsäule, Fußgelenke & Knie

Auch was das Schonen von Wirbelsäule, Fußgelenken und Knien angeht, ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch eine zeitgemäße und ergonomische Lösung. Denn das Durchbrechen der Sitzperiode hält nicht nur Körper und Geist über den gesamten Arbeitstag – und darüber hinaus – hinweg auf Trab, es hält langfristig auch gesünder, da Wirbelsäule, Fußgelenke und Knie maßgeblich geschont werden. Beschwerden im Rücken-, Nacken- und Schulterbereich sowie in den Gelenken werden mit einem Steh-Sitz-Tisch schnell reduziert und der Arbeitsplatz so ergonomischer. Akute Rückenprobleme, die heutzutage selbst im jungen Alter immer häufiger werden, können Stress, psychische Probleme oder aber auch sehr häufig die falsche Haltung als Ursache haben. Steh-Sitz-Lösungen können hier helfen!

4. ... sorgt für bis zu 20 % mehr Gehirnleistung

Oft gibt es im Arbeitsalltag Situationen, in denen schnell wichtige Entscheidungen getroffen werden müssen. Hier sollte der Geist idealerweise wach und konzentriert sein, um rasch reagieren zu können. Im Stehen steigt die menschliche Gehirnaktivität Experten zufolge um bis zu 20 %, was eine deutlich schnellere Entscheidungsfindung höherer Qualität gewährleistet, auch am Ende eines langen, anstrengenden Arbeitstages. Es hilft also, nicht den gesamten Arbeitstag in einer ermüdenden Sitzposition zu verbringen und regelmäßig aufzustehen, um das Gehirn auf Hochtouren zu bringen. Ein Steh-Sitz-Schreibtisch ist also von großem Vorteil, wenn über viele Stunden hinweg hochkonzentriert gearbeitet werden muss. Dazu kommt, dass Mitarbeiter durch einen höhenverstellbaren Schreibtisch in der Regel allgemein fitter, aufgeschlossener und flexibler werden.
Höhenverstellbare Schreibtische Montana HiLow

5. ... beugt chronischen Krankheiten vor

Sowohl was das Vorbeugen von Rückenproblemen als auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen angeht, können höhenverstellbare Schreibtische sehr hilfreich sein. Darüber hinaus können sie jedoch auch langfristig die Gesundheit fördern: Untersuchungen zufolge schränkt regelmäßiges langes Sitzen die Fähigkeit des Körpers ein, mithilfe von Insulin Glukose abzubauen. Denn wenn die Muskeln nicht genug genutzt werden, werden die Muskelzellen unempfindlicher gegen Insulin, wodurch sich weniger Zuckerverwertung und somit weniger Energiegewinnung ergeben. So ein Bewegungsmangel sollte dringend unterbunden werden, gerade wenn man Krankheiten wie Typ-2-Diabetes vermeiden will. Wenn man auf einen Steh-Sitz-Schreibtisch umstellt, kurbelt man die Energiegewinnung durch Glukose wiederum an und die Lebenserwartung erhöht sich quasi nebenbei.

6. ... verhindert Übergewicht

Während des Sitzens verbraucht der menschliche Körper nur etwa 1 kcal pro Minute. Parallel dazu sinkt die Beinaktivität und die Blutwerte verschlechtern sich temporär. Während eines Spaziergangs in der Mittagspause wiederum verbraucht der Körper mindestens dreimal so viele Kalorien wie beim Sitzen, weswegen gelegentliches Aufstehen und Bewegungsphasen mehr als empfehlenswert sind. Hierfür eignen sich Steh-Sitz-Tische perfekt: Sie leisten auch über die Pause hinaus einen wertvollen Beitrag zur Gesundheit, ohne die Arbeit ständig für längere Zeit unterbrechen zu müssen. So beugen Sie Übergewicht vor und sind dabei gleichzeitig spielend leicht effizienter.
Höhenverstellbare Schreibtische HiLow Details

7. ... verschafft mehr Zeit

Gesteigerte Effizienz durch produktives Arbeiten spart langfristig enorm viel Zeit ein. Schätzungen zufolge steigert sich die Effizienz während der Arbeit durch höhenverstellbare Schreibtische um mindestens 10 % – das ergibt auf das Jahr gerechnet eine ganze Menge gewonnener Arbeitszeit. Hinzu kommt, dass sich Fehlzeiten aufgrund von Arztbesuchen wegen Rückenbeschwerden oder sonstigen durch das Dauersitzen verursachte Leiden reduzieren, was erneut gewonnene Arbeitszeit ergibt. Das bedeutet, dass eine Investition in einen Steh-Sitz-Schreibtisch nicht nur eine Investition in die Gesundheit des Mitarbeiters ist, sondern auch in das zügige Voranschreiten des Unternehmens!

8. ... spart langfristig Geld

Wenn sich Ihre Mitarbeiter voll und ganz auf ihre Arbeit konzentrieren können, weil sie nicht andauernd von Müdigkeit, Nackenverspannungen oder Rückenschmerzen abgelenkt werden, so arbeiten sie auch schneller. Hiervon profitieren sowohl die Mitarbeiter als auch das Unternehmen: Laut einer Studie des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft in Stuttgart entstehen deutschen Unternehmen allein aufgrund von durch Rückenprobleme ausgelöste Fehlzeiten und reduzierte Produktivität ein jährlicher Schaden von 35 Millionen Euro. Reduzierte Fehlzeiten durch eine bessere Gesundheit der Mitarbeiter dienen also auch der Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens. Werden Sie aktiv und investieren Sie in höhenverstellbare Schreibtische, denn so können Sie auf lange Sicht Geld sparen.
Höhenverstellbare Schreibtische Stehen am Arbeitsplatz

9. ... sorgt für effizientere Absprache

Eine Studie von Verhaltensforschern der University of Missouri belegt, dass Menschen im Stehen deutlich besser kommunizieren als im Sitzen. Bei Stehmeetings ist die Stimme voller, dynamischer und somit überzeugender, wodurch sich die Gesamtperformance bei Meetings oder Telefonaten im Stehen merklich steigert. Die Wirkung, die Aufstehen, Herumlaufen und Lächeln auf die Effizienz haben – ganz gleich ob im Meeting mit Geschäftspartnern, beim Telefonieren mit Kunden oder bei Absprachen mit Kollegen – sollte nicht unterschätzt werden.
Höhenverstellbare Schreibtische Meetingraum

10. ... bringt mehr Motivation

Weniger andauernde Belastung führt zu weniger Stress, Frust und chronischen Schmerzen, und das wiederum schafft mehr Motivation am Arbeitsplatz. Fühlt sich ein Mitarbeiter gesünder und fitter, kommt schnell voran und schafft das, was er sich vorgenommen hat, dann hat er auch mehr Spaß am Arbeiten und kann entsprechend mehr Ideen und Konzepte kreieren und diese auch motiviert umsetzen. Mehr Bewegung durch regelmäßiges Aufstehen führt also zu mehr Mitarbeiterzufriedenheit und Effizienz.

FÜR WELCHE TÄTIGKEITEN EIGNET SICH EIN STEHARBEITSPLATZ?

An einem Steharbeitsplatz lassen sich mehr Arbeiten verrichten, als man vielleicht annehmen mag. Tatsächlich ist es wohl vor allem eine Sache der Gewohnheit, denn der größte Teil aller Tätigkeiten im Büro lässt sich an einem Stehtisch genauso mühelos absolvieren wie an einem Sitztisch. Es empfiehlt sich jedoch, sich langsam an den Wechsel zwischen Sitzen und Stehen während des Arbeitens zu gewöhnen. Am Anfang können erst einmal Tätigkeiten wie etwa Telefonate, kurze Recherchen, Postbearbeitung, schnelles Durchlesen, Notieren oder Brainstorming im Stehen erledigt werden, sodass nach und nach eine Umgewöhnung stattfinden kann und der Wechsel zwischen stehender und sitzender Arbeit sich bald wie von selbst ergibt. Hat man sich erst einmal an die aufrechte Position während des Arbeitens gewöhnt, so wird es bald auch ganz normal, Schreibarbeiten oder sonstige bisher ausschließlich im Sitzen absolvierten Arbeitsschritte dosiert auch im Stehen auszuüben.
Höhenverstellbare Schreibtische USM Kitos Höhen

ELEKTRONISCH HÖHENVERSTELLBARE SCHREIBTISCHE

Gerade elektronisch höhenverstellbare Schreibtische eignen sich, um zügig und komplikationsfrei zwischen einem Steh- und einem Sitztisch hin und her wechseln zu können. Einerseits erweist sich manuelles Kurbeln nicht immer als ergonomisch, andererseits ist bei professionellen Bildschirmtätigkeiten zumeist nicht die Zeit vorhanden, mehrmals am Tag über aufwendiges Kurbeln den Schreibtisch zu verstellen. Dazu kommt, dass die Motivation für eine Umstellung sinkt, wenn diese mit sehr viel Aufwand verbunden ist. Auch die Kollegen sollten von der Einstellung am Nachbartisch nicht abgelenkt werden. Die Höhenanpassung der Schreibtischhöhe sollte leise, problemlos und schnell wie möglich über die Bühne gehen. Insofern gelten elektronisch höhenverstellbare Schreibtische als am sinnvollsten und ergonomischsten.
Höhenverstellbare Schreibtische Gruppenarbeitsplatz

ALTERNATIVE ODER ERGÄNZUNG: DAS STEHPULT

Ist die Umrüstung auf einen (elektronisch) höhenverstellbaren Schreibtisch nicht möglich, so kann alternativ auf ein ergonomisches Stehpult zurückgegriffen werden. Auch so können Sitzen und Stehen gut kombiniert und die Arbeitsposition häufig genug verändert werden. Dies schafft physiologisch wie psychologisch Abwechslung, denn das Wechseln der Position hält nicht nur die Muskeln geschmeidig und das Gehirn auf Trab: Ein buchstäblich neuer Blickwinkel auf eine Aufgabe kann durchaus auch einmal zu neuen Ideen oder der lang gesuchten Lösung für ein Problem führen. Das Ausbrechen aus dem monotonen Verharren vor dem Bildschirm durch das gelegentliche Wechseln an den Steharbeitsplatz regt den Kreislauf an und hilft dabei, sich über eine längere Dauer auf eine Aufgabe konzentrieren zu können. So ist es nicht nur in ergonomischer Hinsicht sinnvoll, auch mal aufzustehen.
Höhenverstellbare Schreibtische Notos Stehpult

Grundregeln bei Einrichtung eines Steharbeitsplatzes

Auch Stehpulte sollten grundsätzlich auf den jeweiligen Arbeitnehmer zugeschnitten sein, was Körpergröße und Bedürfnisse angeht. Nur so ist gewährleistet, dass der Positionswechsel einen tatsächlichen Nutzen bringt. Hierbei gilt es ein paar Punkte zu beachten:
  • Aufrechte Körperhaltung
  • Oberarme senkrecht nach unten
  • Mindestens rechter Winkel zwischen Ober- und Unterarm
  • Kopf- und Blickneigung sollten zusammen ca. 30 bis 35° ergeben