PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Standorte
Thonet

S 1520

von Thonet Design Team — 362,00 €
Thonet Logo
362,00 € *
lieferbar in 5-6 Wochen
3% Skonto bei Vorkasse per Banküberweisung*: 351,14 € (Sie sparen 10,86 €)

Die Ähnlichkeit der Thonet Garderobe S 1520 zur Bauhaus Garderobe B 52/1 von 1930/31 ist weder zufällig noch ein Geheimnis, sondern der Inspiration durch jenen Stahlrohrklassiker geschuldet. Größer als das Ursprungsmodell, verfügt der Entwurf des Thonet Design Teams von 2013 über eine verdeckte Hakenleiste und eine Hutablage aus strapazierfähigem transluzenten Netzgewebe. Optional ist ein Spiegel erhältlich, der an den Kleiderhaken befestigt wird.

Details

Produktart Wandgarderobe
Abmessungen

(1) Höhe: 25 cm
(2) Breite: 100 cm
(3) Tiefe: 36,5 cm
Material Gestell: Stahlrohr, verchromt
Bespannung: Kunststoffnetz, schwarz
Ausführungen Alternativ S 1521, die auch als Schuhablage genutzt werden kann
Funktion & Eigenschaften Mit 10 verdeckten Kleiderhaken und Ablage
Pflege Stahlrohr: Die Oberfläche kann mithilfe eines weichen Tuches feucht abgewischt werden. Bei Bedarf lauwarmes Wasser mit einer geringen Menge Geschirrspülmittel verwenden.

Netzbespannung: Staub und Flusen können einfach abgesaugt werden.
Zur Reinigung der Kunststoffflächen empfehlen wir ein weiches, feuchtes Tuch und die Verwendung von milden, neutralem Reinigungsmittel.
Nachhaltigkeit Green Globe Zertifikat (Weitere informationen finden Sie hier)
Gewährleistung 24 Monate
Produktdatenblatt Bitte klicken Sie auf das Bild, um detaillierte
Informationen zu erhalten (ca. 1,5 MB).

Beliebte Varianten

S 1520, Ohne Spiegel

Designstory

Das Design

Die Thonet Garderobe S 1520 erinnert nicht zufällig an die Wandgarderobe B 52/1 aus dem Jahr 1930/31. Ein Modell jener klassischen Stahlrohr-Garderobe hing im Büro der Thonet Produktentwicklung und inspirierte das Team um Randolf Schott eine ähnliche Garderobe zu entwerfen. Bei Thonets S 1520 wurden einige Merkmale im Vergleich zum Design von 1930 verändert. So ist sie insgesamt etwas größer, wodurch nun mehr Gegenstände auf der Ablage Platz finden. Außerdem sind die Kleiderhaken verdeckt hinter einer Leiste angeordnet, was die klare Symmetrie des Stahlrohrdesigns betont und für eine saubere Optik sorgt. Die Ablageflächen der Garderobe S 1520 bestehen aus einem strapazierfähigen transluzenten Netzgewebe und erweitern das Hängesystem um eine Ablage für Hüte, Schals und allerlei anderes. Optional ist die S 1520 mit Spiegel erhältlich, der an den Kleiderhaken befestigt wird. Die S 1520 von Thonet wird durch die Garderobe S 1521 ergänzt, die außerdem eine Schuhablage bietet. Die einzelnen Module dieser Thonet Kollektion ergänzen sich dabei nicht nur funktional, sondern stellen auch optisch eine gelungene Kombination dar.

Herstellung

Thonet entwickelte sich bereits in den 1930er Jahren mit der Produktion der Bauhaus Stahlrohrmöbel zum weltweit größten Hersteller des damals revolutionären Materials. Noch heute greift das Unternehmen bei der Herstellung auf bewährte Techniken zurück und nutzt auch für das Gestell der Thonet S 1520 gebogenes und verchromtes Stahlrohr. Über den oberen Teil der Garderobe wird ein schwarzes Kunststoffnetz gespannt, welches dann als Ablagefläche dient. Thonet Möbel werden im hessischen Frankenberg (Eder) produziert, wo das Unternehmen seinen Hauptsitz hat. Wichtig für das nachhaltig agierende Traditionsunternehmen Thonet ist dabei u.a. ein effektiver Einsatz ressourcenschonender Technologien, transportoptimierte Tourenplanungen und Lieferanten, die nachweislich nachhaltig wirtschaften. Oberste Priorität hat dabei außerdem stets die Qualität, die bei der Thonet Garderobe S 1520 genauso hochwertig und langlebig ist wie bei den anderen modernen sowie klassischen Thonet Designs.

Thonet Messestand mit Garderobenset S 1520 und Stuhl 209 sowie Bildern der Designer Marcel Breuer und Mart Stam

Die Herstellung der Stahlrohrmöbel erfolgt bei Thonet zu einem großen Teil in Handarbeit.

Zeitgeschehen

Mit der Wandgarderobe B 52/1 aus dem Jahr 1930/31 als Vorbild, liegen die Ursprünge der S 1520 Garderobe von 2013 eigentlich in der Bauhaus-Ära. Das Stahlrohrdesign wurde damals in dem berühmten Steckkarten-Katalog abgebildet, in dem z.B. auch die Möbeldesigns von Mies van der Rohe und Marcel Breuer gezeigt wurden. Stahlrohr war damals ein relativ neues Material, mit dem sich ganz neuartige Möbel schaffen ließen. Das kühle, glänzende Material, das in verschiedene Formen gebogen werden kann, passte gut zu der modernen Bewegung, die damals vom Bauhaus aus das Industriedesign revolutionierte. Mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland 1933 wurde das erst 1919 gegründete Bauhaus schon wieder zur Schließung und viele seiner Designer und Architekten zur Emigration gezwungen, das Stahlrohr jedoch sollte sich in den folgenden Jahren erst noch zum Massenprodukt entwickeln. Mit Produkten wie der Wandgarderobe S 1520 trägt das Thonet Design Team zum Erhalt und zur Wiederbelebung der Designs aus den 1920er und 30er Jahren bei.

Hersteller

1819 gegründet, zählt Thonet zu den ältesten familiengeführten Möbelherstellern der Welt. Essentiell für das Unternehmen mit Sitz in Nordhessen ist dabei die Kombination von Tradition und Innovation. Ohne die eigenen Wurzeln zu vergessen, richtet Thonet seinen Blick immer wieder nach vorn und hat nach dem Bugholzverfahren im 19. Jahrhundert in den 1920er Jahren das Stahlrohrbiegen für die Massenproduktion tauglich gemacht. Heutzutage wird das Portfolio Thonets um immer neue Designermöbel wie z.B. von Stefan Diez, Delphin Design oder James Irvine ergänzt. Besonders deutlich wird die Verknüpfung von Vergangenheit und Gegenwart auch bei dem Garderobendesign der Thonet S 1520. Auf einen Prototyp von 1930 zurückgehend, wird die Wandgarderobe nach bewährter Technik, doch entsprechend modernen Anforderungen an den Gegenstand seit 2013 seriell produziert.

Designer

Das Thonet Design Team arbeitet in Frankenberg am Hauptsitz Thonets. Anknüpfend an die Tradition Michael Thonets entwerfen die Designer, Konstrukteure und Handwerker des Teams dort zukunftsweisende Möbel, deren hohe Qualität und Langlebigkeit wesentlich zum zeitlosen Charakter der Designs beitragen. Die Garderobe S 1520 von Thonet wurde 2013 als Teil einer ganzen Serie konzipiert, zu der außerdem die Garderoben S 1521 und S 1522 gehören. Projektleiter bei der Entwicklung der Stahlrohr-Garderoben war Randolf Schott. Der 1974 in Torgau geborene Möbeltischler und Produktdesigner ist seit 2006 in der Produktentwicklung von Thonet tätig. Doch die Anfänge der Arbeit des Thonet Design Teams liegen schon in der Bauhaus Ära. Aus den 1930er Jahren stammen z.B. der Sessel S 411 und der Tisch B 108.

Im Thonet Steckkarten-Katalog von 1930/31 wurde der Vorgänger der modernen Thonet Garderobe S 1520 erstmals dokumentiert.

Mehr über 'S 1520' in unserem Blog

(smow) Blog 2013. Ein Rückblick in Bildern: Januar

Januar 2013 war, wie jeder Januar, von der IMM Cologne und allem, was damit zu tun hat, bestimmt. Insbesondere führte uns die IMM Cologne 2013 zu Ronan und Erwan Bouroullecs Ernennung als A&W Designer des Jahres und in eine gelungene Ausstellung...

IMM Cologne 2013: Thonet S 1520, S 1521 & S 1522

...Auf der IMM Cologne hat Thonet die S 1520, die S 1521 und die S 1522 lanciert, eine überarbeitete Serie mit Kleiderhaken und Schuhablage auf Grundlage von original Thonet Designs und welche erstmals in das Thonet Steckkartenkatalog vom 1930/31 gezeigt waren... S 1520, S 1521 und S 1522 bestehen aus Stahlrohr mit einem sehr strapazierfähigem Netzgewebe und strahlen etwas aus, was man wohl als "klassische Thonet Ästhetik" beschreiben könnte, wahrscheinlich aber nicht sollte...

Alle 'S 1520' Posts

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

S 1521
S 43 Klassik
Satztischset B 97
Angebot