PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Standorte
LC4 Chaiselongue
LC2 Sessel
Barcelona Sessel
LC2 Sofa
D4
Wassily Sessel
LC3 Sofa
LC3 Sessel
Barcelona Hocker
LC1 Sessel
F51 Gropius Sessel
S 35 N All Seasons
S 35 L
MR Liege mit Armlehnen
Bibendum
MR Sessel mit Armlehnen

Bauhaus-Sessel

Der Wassily Chair von Marcel Breuer


Am Bauhaus dominierte der funktionalistische Stil

"Form folgt Funktion" gilt auch für die Bauhaus Sessel. Die Designs von Marcel Breuer, Ludwig Mies van der Rohe und Le Corbusier stehen als Paradebeispiele für die Idee hinter den Bauhaus Möbeln, nämlich wie sich eine reduzierte Form und hoher Sitzkomfort auf elegante Weise verbinden lassen. Barcelona Sessel, Wassily Chair und LC Möbel sind allesamt Ausdruck des Bauhausstils - wenn auch die Le Corbusier Möbel im engeren Sinne nicht als Bauhaus Möbel zu betrachten sind; ihre Entstehung fällt in die gleiche Zeit und ihr Design folgt ebenfalls funktionalistischen Prinzipien, Le Corbusier wirkte jedoch in Frankreich.

Das Bauhaus in Dessau

Wassily Chair in Benutzung

Typisch Bauhaus spielen alle Designer mit der bewusst sichtbar gemachten Konstruktion der Möbel und verzichten dafür auf die dekorative Wirkung von Ornamenten, die bis zur Bauhaus-Zeit gängiges Mittel bei der Möbelgestaltung waren. Dies führte zu einer einzigartigen Klarheit und Rationalität, die bald zum Maß der Dinge wurden. Ein weiteres Element, das man als Ersatz für verzierte Oberflächen betrachten kann, ist die Verchromung der Stahlelemente. Als Gegenentwurf dekorativer Designs wurde in der Klassischen Moderne außerdem viel mit schwarzen Oberflächen gearbeitet, die zurücktreten und die Aufmerksamkeit gezielt auf die Form des Möbels lenken sollen. Deutlich bei den Bauhaus-Ledersesseln wird darüber hinaus, dass Anfang des 20. Jahrhunderts Leder als vielseitiges und leicht verfügbares Material galt.