PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Standorte
Mandu

Über Eckart Muthesius

Der 1904 geborene Architekt und Designer Eckart Muthesius – sein Vater Hermann Muthesius war Begründer des Deutschen Werkbundes – studierte angewandte Kunst in Berlin bevor er an das Polytechnikum in London ging und danach bei den Architekten James Yerbury und Sir Raymond Unwin arbeitete. In Oxford traf er schließlich auf den Maharadscha von Indore, Yeshwant Rao Holkar Bahadur, der ihm zu einem außergewöhnlichen und zu seinem größten Auftrag verhalf: Muthesius wurde von dem Prinzen mit dem Bau und der Ausstattung des Palastes Manik Bagh betraut. Der Bau war schließlich geprägt vom Bauhausstil und die Inneneinrichtung wurde zu einem Juwel des Art Déco. Auch der ClassiCon Kleiderständer Mandu ist Teil dieses einmaligen Ensembles. Mit Ausbruch des zweiten Weltkriegs musste Eckart Muthesius Indien verlassen – zuvor war er zwischen 1936 und 1939 auch als Chef der Stadtbau- und Sanierungsbehörde des Staates Indore im Amt. Nachdem die Privilegien für die Fürsten abgeschafft wurden, verließen die Maharadschas Manik Bagh. Heute wird der Bau vom indischen Staat genutzt, die Inneneinrichtung indes wurde versteigert und ist über die ganze Welt verstreut.

Designer Eckart Muthesius