PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Standorte
ClassiCon

Tube Light

von Eileen Gray, 1927 — 669,00 €
ClassiCon Logo
669,00 € *
750,00 € *
mehr als 3 x sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag innerhalb Deutschlands
Für andere Länder hier klicken
3% Skonto bei Vorkasse per Banküberweisung*: 648,93 € (Sie sparen 20,07 €)

Mit der Tube Light war Eileen Gray 1927 ihrer Zeit weit voraus, denn die Leuchtstoffröhre wurde eigentlich erst ein Jahrzehnt später eingeführt. Das zeitlose Design der Stehleuchte besticht auch heute noch durch subtile Eleganz: Verchromtes Stahlrohr stützt den Leuchtkörper, der angenehm warmes Licht abstrahlt. Gray entwarf die Leuchte vermutlich für ihr berühmtes Haus E 1027 in Roquebrune an der Côte d'Azur. ClassiCon produziert Eileen Grays Entwürfe originalgetreu als Lizenznehmer von Aram Designs Ltd. London.

Details

Produktart Stehleuchte
Abmessungen
Höhe: 104 cm
Durchmesser Bodenplatte: 25 cm
Gewicht 4 kg
Material Stahlrohr verchromt mit schwarzen Kunststofffassungen zur Aufnahme des Leuchtmittels
Bodenplatte aus Metall verchromt mit Druckschalter
Filzgleiter
Funktion & Eigenschaften LED-Linienlampe 18 W / 230 V
Fassung S14s
Energieklasse A
Schutzklasse 1


Fußschalter
Lieferumfang Inkl. Leuchtmittel (Linestraröhre)
Pflege Pflege:
Chrom können Sie von Zeit zu Zeit mit einer entsprechenden Politur auffrischen. Besonderen Glanz erreichen Sie durch Nachpolieren mit einem trockenen, weichen Tuch.
Reinigung:
Reinigen Sie Metalle mit handwarmem Wasser und bei Bedarf mit einer milden Seife. Bei stärkeren Verschmutzungen hilft ein Edelstahlreiniger. Alle verwendeten Reinigungsmittel gründlich und restlos abwischen. Verwenden Sie niemals scharfe Reinigungsmittel. Nur weiche Reinigungstücher verwenden.
Montage Bitte klicken Sie auf das Bild, um detaillierte
Informationen zu erhalten (ca. 0,3 MB).
Auszeichnungen & Museen MoMA, New York
Zertifikate Geprüft und zugelassen gemäß CE Declaration of Conformity (ISO/iec 17050-1): EN 60598 – Luminaires
Gewährleistung 24 Monate
Produktdatenblatt Bitte klicken Sie auf das Bild, um detaillierte
Informationen zu erhalten (ca. 0,4 MB).

FAQ

?
Haben Sie weitere Fragen zum Artikel?
Wir sind für Sie Mo.-Fr. 8-18 Uhr unter +49 341 2222 88 10 erreichbar.

Woran erkennt man eine original Tube Light?

ClassiCon ist als einziger lizenzierter Hersteller zur Produktion der Tube Light berechtigt. Bei einer original Leuchte befindet sich das ClassiCon Logo unter dem Fuß. Zudem verfügt das Produkt über eine eingravierte Seriennummer. Ein weiteres Merkmal einer original ClassiCon Leuchte ist die Unterschrift der Designerin Eileen Gray und ein Hinweis auf Aram Designs Ltd..

Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen einer original Leuchte und einer Fälschung erhalten Sie hier (ca. 7,0 MB)

Designstory

Portrait von Eileen Gray zwischen einigen ihrer Entwürfe

Designerin

Eileen Gray wurde am 9. August 1878 in Irland geboren. Im Rahmen der Weltausstellung im Jahr 1900 in Paris entdeckte sie ihre Liebe zu Frankreich. Ab 1901 studierte Gray an der Londoner Slade School of Fine Art, dem Äquivalent der Beaux Arts de Paris, und kehrte regelmäßig in die französische Hauptstadt zurück, um dort Kurse in Malerei und Bildhauerei zu besuchen. 1907 bezog sie eine Eigentumswohnung in Paris. Nachdem sich die Designerin im Laufe der Zeit immer weiter von der Malerei entfernt und sich auf das Lackieren, Färben und Weben konzentriert hatte, eröffnete sie 1910 zwei Ateliers. Ihre Kreationen, nach japanischer Tradition inspirierte Paravents und Teppiche, zogen schnell die Aufmerksamkeit der Vertreter des Jugendstils und einiger De-Stijl-Mitglieder auf sich, einer Künstlerbewegung, die 1917 in den Niederlanden gegründet wurde. Nachdem Gray den Architekten und Designer Gerrit Rietveld kennenlernte, wandt sie sich vom Art Déco ab, der ihr zu monströs erschien. 1925 entdeckte Gray Werke von Marcel Breuer und somit ihre Begeisterung für funktionale Möbel, wobei der Wassily Chair sie besonders faszinierte. Im gleichen Jahr kaufte sie ein Grundstück in Roquebrune an der Côte d'Azur und ließ sich von ihrem Lebensgefährten, dem Kunstkritiker Jean Badovici, dazu überzeugen, das Konzept für den Bau und die Inneneinrichtung selbst zu leiten. Die spätere Villa taufte sie E 1027, E wie Eileen, 10 für die Position des Buchstabens J wie "Jean" im Alphabet, 2 für das B in "Badovici" und 7 für das G in "Gray". Das Haus ist eines der wichtigsten Gebäude im internationalen Stil, einer Architekturrichtung, die sich zwischen den 1920er und 1980er Jahren entwickelte. Auch das Interieur wurde von Eileen Gray gestaltet, darunter der berühmte Adjustable Table E 1027 und die Bauhaus-Leuchte Tube Light.

Die Tube Light und der Adjustable Table für die Villa E 1027

Design

Die 1927 für die Villa E 1027 entworfene Stehleuchte Tube Light bildet das außergewöhnlichste Objekt der Designerin. Eileen Gray verbannte alle Elemente einer konventionellen Leuchte und setzte das Leuchtmittel, das normalerweise von einem Leuchtenschirm verdeckt wird, in den Mittelpunkt. Vertikal angeordnet und mit Kunststofffassungen fixiert, greift dieses die Röhrenform des Gestells auf, das auf einem runden, mit einem Schalter ausgestatteten Sockel ruht. Mit ihrer Struktur aus verchromtem Stahlrohr und ihrer minimalistische Formensprache galt die Leuchte für die damalige Zeit als avangardistisch, da sich bis dahin noch niemand getraut hat, eine Leuchtstoffröhre auf diese Art und Weise einzusetzen. Die ClassiCon Leuchte Tube Light von Eileen Gray brach mit den Konventionen und inspirierte besonders Designer des 21. Jahrhunderts wie Ingo Maurer und Castiglioni, die ebenfalls das Leuchtmittel in den Fokus ihrer Kreationen setzten.

Zeitgeschehen

1968 brachte ein lobender Artikel im Magazin Domus den E 1027 Tisch und den Sessel Bibendum wieder ins Gespräch, nachdem beide in der Architektur- und Designszene beinahe in Vergessenheit geraten waren. Die Produktion wurde daraufhin wieder aufgenommen. Eileen Gray verstarb am 31. Oktober 1976 im Alter von 98 Jahren in Paris, woraufhin der Architekt und Autor Michel Raynaud sagte, Gray sei erst vier Jahre vor ihrem Tod berühmt geworden. 1987 erschien die erste Biographie über die Architektin und Designerin. Seit 1990 ist der deutsche Hersteller ClassiCon im Besitz der Lizenzen ihrer Werke und produzierte unter anderem die Leuchte Tube Light und den Stuhl Roquebrune. Bis heute üben Eileen Grays Arbeiten Einfluss auf die Designgeschichte aus. Als eine der wenigen Frauen schaffte sie es eine Verbindung zwischen der älteren Künstlergeneration aus den Anfängen der Moderne und den Künstlern der 80er Jahre herzustellen. Nach dem Kauf ihres Archivs im Jahre 2002 eröffnete das National Museum of Ireland in Dublin eine Dauerausstellung ihrer Werke. Das Victoria and Albert Museum besitzt zwei Paravents im Jugendstil, während das Centre Georges Pompidou neun Möbel aus der Villa E-1027 zu seiner Sammlung zählen darf, darunter ein Adjustable Table und ein Transat Sessel. 2013 widmete jenes Museum, das sich auf moderne und zeitgenössische Kunst konzentriert, Eileen Gray eine sehr gelungene Ausstellung. Der Tisch Coiffeuse (1926-1929), ein weiteres bekanntes Werk Grays, ist im Musée des Arts décoratifs in Paris zu bewundern. Zwei ihrer Architekturprojekte, die Villa Tempe a Pailla und die Villa E-1027, wurden im Jahr 1990 bzw. 2000 als "Monument historique" klassifiziert.

Herstellung

Die Herstellung der ClassiCon Tube Light erfolgt in Süddeutschland in zertifizierten Handwerksbetrieben, die hohe Qualitätsstandards und die geltenden Umweltschutzbestimmungen erfüllen. In Kooperation mit spezialisierten Lieferanten werden alle Produktionsschritte seit vielen Jahren von qualifizierten Mitarbeitern ausgeführt. ClassiCon arbeitet ausschließlich mit renommierten Partnern zusammen, die über umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Produktentwicklung, Prozessoptimierung und Rohstoffverarbeitung verfügen und diese in den Entwicklungsprozess einbringen. Bei der Produktion der Tube Light Leuchte werden die Transportwege stets optimiert, um die Umweltbelastung zu minimieren. Der Hersteller verfügt über verschiedene den Umweltschutz betreffende Zertifikate und Garantien, einschließlich des Zertifikats ISO 14001 für den Galvanisierungsprozess der Chrombauteile. Bis zum fertigen Produkt unterliegt jeder einzelne Arbeitsschritt einer genauen Kontrolle. Nach eingehender Qualitätsprüfung und sorgfältiger Verpackung kann die Bauhaus-Leuchte Tube Light schließlich versendet werden.

Die Gravur unter der Tube Light garantiert die Echtheit des Produkts

Um ClassiCon Produkte noch langlebiger zu machen, bietet der Hersteller auch Jahre nach Produktionsdatum noch Ersatzteile für die original Tube Light an. Sowohl die Stange als auch der Sockel sind aus verchromtem Stahl gefertigt und pflegeleicht. Die LED-Röhre wird von schwarzen Kunststofffassungen gehalten, die an der vertikalen Stange befestigt sind. Ein schwarzer Schalter am Sockel ermöglicht das Ein- und Ausschalten der Lampe. ClassiCons Tube Light wird in kleinen Serien von Hand gefertigt, wodurch es zu leichten Abweichungen kommen kann. Da bei ClassiCon Möbeln die hohe Qualität und die Echtheit eine besondere Rolle spielen, werden alle Produkte markiert und nummeriert. Die Signatur garantiert, dass bei der Produktion - unter Einhaltung aller ökologischen Anforderungen - nur hochwertige Materialien und Verarbeitungstechniken verwendet werden und jedes Möbelstück einer intensiven Qualitätskontrolle unterzogen wurde. Die Unterschrift des Designers bezeugt, dass es sich um ein original ClassiCon Produkt handelt.

Hersteller

ClassiCon legte von Anfang an Wert darauf neben etablierten Namen wie Eileen Gray und Eckart Muthesius auch zeitgenössische Designer wie Konstantin Grcic und Barber Osgerby in seiner Kollektion zu fördern und zu präsentieren. So werden nur Objekte in das ClassiCon Programm aufgenommen, die in Qualität und Design den Ansprüchen der Klassiker gerecht werden. Der Hersteller mit Sitz in München achtet bei der Suche nach zukünftigen Sammlerstücken besonders auf neue Designideen. Die Marke ClassiCon hat sich in der Möbelbranche schnell etabliert und steht für Qualität, Originalität und zeitlose Ästhetik, unabhängig von modischen Trends. Die Lizenzen für die Eileen Gray Kollektion erhielt der Hersteller von Aram Designs Ltd. London. Bereits in den 1970er Jahren begann Eileen Gray mit Zeev Aram zusammenzuarbeiten, um ihre Möbel und Leuchten in Serie produzieren zu können. 1975 übertrug sie die Rechte zur Herstellung und zum Vertrieb ihrer Entwürfe an Aram Designs Ltd. Die 1990 gegründeten United Workshops in München, zu denen ClassiCon gehört, hatten bereits die Entwürfe von Eileen Gray in Lizenz produziert und vertrieben. ClassiCon respektiert die historische Bedeutung der Entwürfe, indem das Unternehmen diese auf höchstem Niveau und absolut originalgetreu herstellt. Als Qualitäts- und Echtheitsmerkmal wird jeder ClassiCon Designklassiker mit einer unauslöschlichen Markierung und einer Nummerierung versehen.

Drei Designklassiker von Eileen Gray, darunter der Sessel Bibendum

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Adjustable Table E 1027
LUM Stehleuchte
WG 24
MR Sessel Bauhaus Edition