Cassina Logo
4.575,00 *
lieferbar in 6-7 Wochen
3% Skonto bei Vorkasse: 4.437,75 € (Sie sparen 137,25 €)

*inkl. MwSt., inkl. Versand (Deutschland, Belgien, Dänemark, Luxemburg, Niederlande, Österreich)
Der Sessel LC2 von Cassina ist Teil einer Serie avantgardistischer Möbel, die Le Corbusier in Zusammenarbeit mit der Designerin Charlotte Perriand und seinem Cousin und Kollegen Pierre Jeanneret für den Pariser Herbstsalon 1927 realisierte. Wie auch die anderen Möbel der LC Kollektion zeichnen den LC 2 Sessel das Spiel mit unterschiedlichen Materialien, ihr Verhältnis von Leichtigkeit und Monumentalität, und eine Ästhetik aus, die sich aus der strengen, funktionsorientierten Befragung des Gegenstandes ergibt.

Details

Produktart Sessel
Abmessungen

Angaben in cm
Farben Leder LCX

Stahlrohr

Materialmuster
anfordern*

* Materialmusterversand (zur Ansicht) nur möglich innerhalb Deutschlands.
Material Gestell: Stahl, verchromt oder matt lackiert
Bezug: Leder LCX
Polsterfüllung: Polyurethanschaum und Polyesterwatte
Ausführungen Separat ist das LC2 Sofa erhältlich
Funktion & Eigenschaften Aus der Kollektion „Cassina I Maestri“
Authentizitätskennzeichnung durch Stempel mit Unterschrift der Designer und Identifikationsnummer
LC50 Jubiläum
Pflege Stoff: Staub und Flusen können einfach abgesaugt werden. Zur Behandlung von Flecken nutzen Sie bitte ein feuchtes Tuch und ein mildes, neutrales Reinigungsmittel.
Eine professionelle Reinigung sollte im montierten Zustand und unter der Verwendung von Polsterschaum oder mithilfe eines mobilen Wasch-Extraktionsgerätes erfolgen.

Leder: Bitte pflegen und reinigen Sie den Lederbezug entsprechend der beigelegten Broschüre.

Stahl: Zur schnellen Entfernung von Verunreinigungen auf polierten Glanz-, Mattchrom- und Aluminium-Oberflächen, können Sie jeden Glasreiniger auf einem sauberen, weichen Lappen verwenden und danach die Oberfläche mit einem weichen Tuch trockenreiben. Keine Lösungs- und Scheuermittel verwenden.
Auszeichnungen / Museen MoMA Collection, New York
Zertifikate / Nachhaltigkeit Zertifizierte Qualitätskontrolle durch „I Maestri“ Stempel und Signatur des Autors
Greenguard Zertifikat
Gewährleistung 24 Monate
Produktfamilie Alle Produkte der LC Kollektion
Produktdatenblatt Bitte klicken Sie auf das Bild, um detaillierte
Informationen zu erhalten (ca. 0,7 MB).


Designstory


Design

Der Cassina Sessel LC2 ist Teil einer Serie avantgardistischer Möbel, die Le Corbusier in Zusammenarbeit mit der Designerin Charlotte Perriand und seinem Cousin und Kollegen Pierre Jeanneret für den Pariser Herbstsalon 1927 realisierte, wo die Entwürfe für Aufsehen sorgten, aber auch gespaltene Reaktionen auslösten. Heute sind vor allem diese Möbelentwürfe der drei Designer weltweit bekannt und nehmen eine markante Position innerhalb der modernen Designgeschichte ein. Es ist deshalb kein Wunder, dass immer wieder Imitate in Umlauf geraten und Cassina daher großen Wert auf die genaue Kennzeichnung der Möbel legt. Im Gegensatz zum Sessel LC3 hat der Sessel LC2 eine schmalere Sitzfläche, wird jedoch auch durch ein passendes Sofa, den Zweisitzer LC2, ergänzt. Spannend ist vor allem auch der starke Kontrast zum Sessel LC1: Während der LC1 schlicht aus dem charakteristischen Stahlrohrgestell und einem ungepolsterten, hochwertigen Bezug besteht, fügt sich der Cassina LC2 im Grunde nur aus den überdimensionalen Polstern zusammen, die, eingelassen in das grazile Stahlrohrgestell, ohne feste Verbindung Lehne, Sitzfläche und Armlehnen zugleich bilden. Den Le Corbusier Sessel LC2 und die anderen Möbel der Cassina LC Kollektion zeichnen genau dieses Spiel mit unterschiedlichen Materialien, ihr Verhältnis von Leichtigkeit und Monumentalität, und eine Ästethik aus, die sich aus der strengen, funktionsorientierten Befragung des Gegenstandes ergibt.

Der weltberühmte Designer und Architekt Le Corbusier

Designer

Als einer der einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts gehört der Name Le Corbusier bis heute zu den bekanntesten der Designgeschichte. 1887 im Schweizer Kanton Neuenburg als Charles-Édouard Jeanneret-Gris geboren, machte er zuerst eine Ausbildung zum Ziseleur und Gravierer, bevor er sich auch mehr und mehr der Malerei und Architektur zuwandte. Schon das zeigt seine überaus vielfältigen Interessen, die er während seiner gesamten Karriere als Architekt und Architekturtheoretiker, Stadtplaner, Zeichner, Maler und Möbeldesigner auslebte. Seine Entwürfe und Designs waren ihrer Zeit ebenso voraus, wie sie auch kontrovers und umstritten diskutiert wurden. Genau wie ihr Designer. Als eine der hervorstechendsten Persönlichkeiten seiner Zeit erkannte man Le Corbusier nicht nur am Stil seiner Arbeiten, sonder auch und vor allem an seiner ungewöhnlichen Ausstrahlung und seinem charakterstarken Erscheinungsbild. Niemand hielt der nahenden Zukunft so klar einen Spiegel vor wie der Schweizer, der seine Wahlheimat nach Frankreich verlegte. Vermutlich war er auch deshalb keinesfalls nur ein beliebter Vertreter seines Fachs – Kritiker bezeichnen ihn auch als größenwahnsinnig oder arrogant. Eins war er jedoch unbestritten: ein wegweisender Kopf der Moderne, ohne den Klassiker wie der LC2 Sessel gar nicht existieren würden. Auch wenn Le Corbusier nicht allein an dessen Entwurf gearbeitet hat, wird er oft als ihr Schöpfer genannt. Doch die Zusammenarbeit mit seinem Cousin Pierre Jeanneret und der jungen Designerin Charlotte Perriand war für die Gestalt des Sessels, wie wir ihn heute kennen, von entscheidender Bedeutung und auch andere Arbeiten des Trios, die bis 1937 entstanden, waren von intellektuellem Wert und auch kommerziell ein großer Erfolg.

Der LC2 Sessel von Cassina zusammen mit der LC4 Chaiselongue

Herstellung

Der Cassina Sessel LC2 wird, genau wie die anderen Möbel der LC Kollektion, vom italienischen Designhersteller Cassina nach den authentischen Entwürfen Le Corbusiers produziert. Trotz der industriellen Standards des Unternehmens steht die handwerkliche Komponente der Möbelherstellung immer noch im Fokus. Herzstück ist deshalb auch die Schreinerei, in der dafür Rechnung getragen wird, dass die Möbel, die die Herstellung verlassen, höchsten Qualitätsstandards entsprechen, für die Cassina weltweit berühmt ist. Die Verbindung aus traditioneller Fertigungskunst und modernster Technik und Maschinerie machen die Cassina Produkte so einzigartig und garantieren ihre Langlebigkeit. Innerhalb des Produktionsprozesses wird deshalb nichts dem Zufall überlassen – ein Barcode begleitet jedes Möbelstück durch die einzelnen Fertigungsstufen und ermöglicht es auch dem Endkunden, den Status seines Auftrages jederzeit einzusehen und sich so über die pünktliche Lieferung zu vergewissern. Auch der Le Corbusier Sessel LC2 ist ein solches Qualitätsprodukt, das sich neben seinem stabilen Stahlrohrgestell vor allem durch die hochwertigen Materialien des Bezugsstoffes auszeichnet. Auch hier verbindet der Hersteller Cassina moderne Technik mit bewährter Handwerkskunst, indem Stoffe und Tierhäute von Hand auf Mängel überprüft werden, die präzisen Zuschnitte jedoch über vollautomatische Scans realisiert werden.

Die Designer Le Corbusier, Charlotte Perriand und Pierre Jeanneret


Zeitgeschehen

Mit Produkten wie dem Cassina LC2 Sessel und weiteren Möbeln aus der Serie, aber auch mit generellen Theorien zur Architektur, Gebäuden und Zeichnungen war der Designer Le Corbusier wegweisend für seine Zeit. Klare und gerade Linien in künstlerischen Arbeiten, die heute ganz natürlich unser Bild von Wohnräumen und Häusern prägen, gehörten damals zu einer ganz neuen Strömung der Moderne, die Le Corbusier mit einigen anderen Kreativen der gleichen Gesinnung als oppositionäre Bewegung zum Art Déco anstieß. Weg von verschnörkelten organischen Formen und hin zu aufgeklärter Gestalt hieß die Devise, die sich in der LC Kollektion aus den 20er Jahren ebenso wiederfindet wie in vielen Produkten des Bauhauses, das sich in der Zeit etablierte und zum Vorreiter des Purismus in Europa wurde. Logik, Klarheit und reduzierte, funktionale Formen sollten das Bild der Architektur und des Designs prägen, gleichzeitig war die fortschreitende Industrialisierung eine Möglichkeit, Möbel kostengünstig und in großen Massen anzubieten, was das Bestreben vieler Entwickler und Hersteller anstachelte, nach diesen Prinzipien ihre Entwürfe zu konzipieren. Trotzdem blieb auch die Besinnung auf die traditionelle Handwerkskunst ein zentraler Punkt im kreativen Schaffen der Zeit. Diese wenngleich sehr verschiedenen Entwicklungen spiegeln sich auch in der LC Serie, die Cassina heute nach den Originalentwürfen Le Corbusiers fertigt, wieder: industrielle Materialien wie das Stahlrohr, das auch in vielen Designs des Bauhauses, wie dem Thonet Freischwinger, verwendet wird, verbinden sich mit Naturstoffen wie Leder, das nach hohen Standards auch mit der Hand bearbeitet wird.

Hersteller

Der italienische Hersteller Cassina mit Sitz nahe Mailand wurde 1927, also nur 2 Jahre vor der ersten öffentlichen Ausstellung der LC Kollektion auf dem Pariser Herbstsalon gegründet. Kaum ein Begriff geht mit italienischem Design so sehr einher wie der Name Cassina, der seit jeher für die ausschließliche Verwendung hochwertiger Materialien und ein Sortiment aus zeitlosen Designklassikern und innovativen, ästhetischen Produkten steht. Angefangen als Unternehmen, das sich durch die Ausstattung von Luxuslinern und Kreuzfahrtschiffen einen Namen gemacht hatte, blieb genau das bis in die 60er Jahre das Kerngeschäft des Herstellers, bevor die Entwürfe moderner Möbeldesigns, an denen Cassina seit den 50er Jahren arbeitete, ebenfalls realisiert wurden. Damit erweiterte sich der Kundenstamm des italienischen Traditionsunternehmens um eine Reihe von Luxushotels und Boutiquen, die ihre Innenräume von Cassina ausstatten ließen. Die Möglichkeiten der Industrialisierung und der Verbindung von traditioneller Handwerkskunst und kostengünstiger Serienproduktion reizten Hersteller auf der ganzen Welt. Etwa zur selben Zeit begann auch die Produktion der ersten Corbusier-Möbel, zu denen heute neben dem LC2 Sessel auch Sitzmöbel wie das LC2 Sofa oder der LC1 Sessel gehören. An dieser Serie hält Cassina die exklusiven Rechte, die der Hersteller durch Prägung mit dem eigenen Logo, der Unterschrift des Autors und einer Identifikationsnummer deutlich macht. Die Entwürfe Le Corbusiers gehören zur „I Maestri“ Kollektion des Herstellers, die mehrere Designs antiker Meister enthält und neben der es außerdem eine „I Contemporanei“ Serie gibt, die, wie der Name schon sagt, aus Möbeln zeitgenössischer Künstler besteht.


Mehr über 'LC2' in unserem Blog

Flughafendesign oder Wie man es besser nicht machen sollte

...Nachdem man es durch die Sicherheitskontrollen geschafft hat, ohne an Altersschwäche oder purer Langeweile zugrunde zu gehen, kommt man in eine Shopping-Oase - eine Shopping-Oase, die mit den billigsten Kopien des LC2 Sessels von Le Corbusier übersät ist, die wir je gesehen haben...

(smow)offline: Charlotte Perriand in der Schweiz

...Die bekanntesten Werke ihrer Zusammenarbeit sind die von Cassina produzierten LC4 Chaiselongue, LC2 Sessel und der LC7 Drehstuhl welche Le Corbusier, Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand ehemals für ihr "Maison la Roche" in Paris kreiert haben...


Alle 'LC2' Posts

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

LC2 Sofa
LC3 Sessel
LC4 Chaiselongue
Foster Sessel 501



Zum Seitenanfang