Knoll International

Saarinen Esstisch rund

von Eero Saarinen, 1955-1957 ab 1.649,00 €
1.649,00 *
1.892,00 € *
1 x sofort lieferbar, Lieferzeit 2-3 Werktage innerhalb Deutschlands
(für andere Länder hier klicken)
3% Skonto bei Vorkasse: 1.599,53 € (Sie sparen 49,47 €)
Sofort lieferbare Ausführungen auf Lager (hier klicken)

Diese Varianten haben wir derzeit auf Lager und können sie daher sofort liefern:

3% Skonto bei Vorkasse: 1.599,53 € (Sie sparen 49,47 €)
1.649,00 *
1.892,00 € *
1 x sofort lieferbar, Lieferzeit 2-3 Werktage innerhalb Deutschlands
(für andere Länder hier klicken)



*inkl. MwSt., inkl. Versand (Deutschland, Belgien, Dänemark, Luxemburg, Niederlande, Österreich)
Die Eero Saarinen Tische mit einteiligem Fuß ergänzen in Form von Ess-, Couch- und Beistelltischen Saarinens berühmten Knoll Tulip Stuhl und sind allesamt im Rahmen der Pedestal Kollektion mit dem Anspruch, der "hässlichen und unruhigen Welt" der Tisch- und Stuhlbeine ein Ende zu setzen, entworfen worden. Der von Knoll International produzierte Saarinen Esstisch rund, zwischen 1955 und '57 entstanden, fußt auf einem Gestell aus schwerem Aluminiumformguss und ist in verschiedenen Größen und Ausführungen verfügbar. Er ist mit seiner klassischen Gestalt für verschiedenste Räume und Verwendungszwecke, etwa auch als Konferenztisch, geeignet.

Details

Produktart Ess- oder Konferenztisch
Abmessungen Ø Tischplatte: 91/107/120/137/152 cm
Tischhöhe: Marmor 72 cm, Laminat/Furnier 73 cm
Material Gestell: schwerer Aluminiumformguss (schwarze und weiße Säulenfüße mit Rilsan beschichtet, platinfarbene mit Polyurethan und transparentem Finish)
Tischplatte: glattes Laminat, Marmor Arabescato (weiß mit grauen Einfärbungen) mit transparenter Polyesterbeschichtung oder Teakholzfurnier
Farben Säulenfuß: schwarz, weiß, platinfarben
Tischplatte: Marmor, Teakholz, Laminat

Weitere Ausführungen der Tischplatte auf Anfrage
Kennzeichnung Das Logo "Knoll" befindet sich auf der Tischunterseite. Das Namensschild mit dem Logo "KnollStudio" und der Unterschrift des Designers befindet sich ebenfalls unter der Tischplatte oder der Auflagefläche der Tischplatte.
Pflege Die Oberfläche kann mit Hilfe eines weichen Tuches feucht abgewischt werden, beim Teakholzfurnier genügt ein trockenes Tuch bzw. ein leicht feuchtes Leder. Bei Bedarf lauwarmes Wasser mit einer geringen Menge mildem Reinungungsmittel verwenden.
Nachhaltigkeit ISO 14001
Gewährleistung 24 Monate
Produktfamilie Saarinen Pedestal Kollektion


Designstory


Das Design

Eero Saarinen hatte sich mit dem Entwurf des runden Esstisches ein besonderes Ziel gesetzt: Er wollte etwas gegen die "hässliche und unruhige Welt" der Stuhl- und Tischbeine unternehmen, die ihm immer wieder unangenehm als ein chaotisches Durcheinander auffielen. Am Ende einer 5-jährigen Entwicklungsphase stand so eine Kollektion von einbeinigen Möbeln, die Pedestal Collection. Eine Säulenfußserie, die neben dem wegen der tulpenförmigen Optik auch als Tulpen/Tulip Tisch bezeichneten Saarinen Esstisch rund und dem nicht minder populären Saarinen Tulip Stuhl auch einen ovalen Esstisch sowie Couch- und Beistelltische beinhaltet. Das Revolutionäre am Saarinen Tulip Tisch und den anderen Exemplaren der Kollektion war und ist der Säulenfuß, der für eine angenehm ruhige Optik unterm Tisch sorgt. In Verbindung mit den insgesamt sehr weichen, fließenden Formen und der glatten Oberfläche gibt der Saarinen Tisch eine schlichte wie elegante Esszimmermöblierung ab. Eero Saarinen entwickelte den Tulip Table 1959 für den amerikanischen Hersteller Knoll International, der den Tisch bis heute in verschiedenen Ausführungen im Programm hat.

Verschiedene Modelle von Eero Saarinens Pedestal Collection

Designer

Tulip Table Designer Eero Saarinen zählt zu den bekanntesten Architekten und Designern des zwanzigsten Jahrhunderts. Geboren wurde er 1910 im finnischen Kirkkonummi als Sohn des bekannten Architekten Eliel Saarinen. Schon 1923 emigrierte die Familie aber in die USA, wo Saarinen in der wohlhabenden Ortschaft Bloomfield Hills auf dem Campus der Cranbrook Educational Community aufwuchs, den sein Vater entworfen hatte. Nach seinem Studium der Bildhauerei in Paris und dem anschließenden Architekturstudium in Yale von 1930 bis 1934 war Saarinen als Architekt tätig, trat 1941 in das Architekturbüro seines Vaters als Partner ein und gründete 1950 ein eigenes Büro in Michigan. 1940 nahm er gemeinsam mit Charles Eames am bekannten "Organic Design in Home Furnishings"-Wettbewerb teil, bei dem die beiden Designer mit ihrem gemeinsamen Entwurf des Organic Chairs den ersten Preis erhielten. Eines der berühmtesten Saarinen Möbeldesigns sollte acht Jahre später ebenfalls mit einer organischen Formensprache entstehen: Als Teil der Pedestal Collection entstanden sind es die fließenden Formen, die den populären Tulpenstuhl genau wie den Saarinen Esstisch ausmachen. Eero Saarinen starb schon 1961, seine Möbelentwürfe setzen jedoch bis heute Maßstäbe.

Typisches Interieur der 196oer Jahre mit Saarinen Esstisch und Tulip Stuhl

Hersteller

Das 1938 von Hans Knoll gegründete Unternehmen Knoll International ist heute ein weltweit agierender Möbelhersteller mit Produktionsanlagen in Nordamerika und Italien. Ursprünglich war das Unternehmen in New York ansässig, bevor die Produktion Anfang der 1950er Jahre nach Pennsylvania verlegt wurde. Nach dem frühen Tod Hans Knolls übernahm seine Frau Florence die Führung des Unternehmens. Allerdings zog sie sich schon sechs Jahre später aus der Geschäftsleitung zurück und war fortan nur noch in beratender Funktion tätig. Sein Angebot gliedert der Hersteller heute in die beiden Produktlinien "Knoll Studio" und "Knoll Office". Knoll Studio umfasst dabei Möbel für den Wohnbereich und öffentliche Räume, während Knoll Office den Schwerpunkt auf innovative Einrichtungssysteme und Möbel für den Bürobereich legt. Neben Designklassikern der Moderne, wie dem Saarinen Tulip Tisch, den Möbeln Mies van der Rohes oder dem Wassily Stuhl von Marcel Breuer produziert Knoll auch zeitgenössische Entwürfe von Architekten und Designern wie Frank Gehry und ist mit seinen Produkten in zahlreichen Designmuseen der Welt vertreten. Allein die Sammlung des MoMA New York verfügt über dreißig Exponate aus dem Knoll Portfolio.

Saarinen Esstisch und Stuhl aus der Pedestal Collection für Knoll

Herstellung

Hergestellt wird der Saarinen Esstisch rund seit über 50 Jahren von dem amerikanischen Möbelhersteller Knoll International. Er besteht aus einem Fuß aus schwerem Aluminium-Formguss, der mit schwarzer, weißer oder platinfarbener Lackierung überzogen wird. Die Tischplatten werden wiederum aus glattem Laminat, Marmor oder Teakholzfurnier hergestellt. Der in 5 unterschiedlichen Größen erhältliche Tulip Tisch eignet sich auch als Beistell- oder Couchtisch. Knoll produziert seine Möbel an unterschiedlichen Standorten in Nordamerika und in Italien und verwendet dabei nur ausgesuchte und hochwertige Materialien. Bei der Fertigung legt das Unternehmen zudem großen Wert auf Umweltschutz, ressourcenschonende Herstellungsverfahren und die Minimierung von Abfällen. Designs wie Knolls Tulip Table stehen also nicht nur für ausgezeichnete Designs, sondern auch für hohe Qualität, Langlebigkeit und umweltschonende Produktionsverfahren. Was außerdem zur Qualität beiträgt, ist die langjährige Erfahrung, auf die das Unternehmen bei der Produktion des 1959 lancierten Saarinen Tisches zurückgreifen kann.

Eero Saarinen (20.08.1910, Kirkkonummi, Finnland - 01.09.1961, Ann Arbor, Michigan)

Zeitgeschehen

Die Nachkriegsjahre in den USA waren in allen Bereichen von gesellschaftlichen Veränderungen bestimmt und hatten auch erheblichen Einfluss auf das Design der sogenannten Mid-Century-Moderne. Der rasante Fortschritt in der Wissenschaft trug dazu bei, dass die Produktionsmethoden einerseits immer effizienter wurden und sich zum anderen völlig neue Werkstoffe und Verarbeitungsmethoden etablieren konnten. Diese Entwicklungen sind z. B. auch an Eero Saarinens Entwurf des Organic Chairs von 1940 abzulesen, den er zusammen mit Charles Eames für eine Herstellung in Serienproduktion zu optimieren versuchte und dabei mit damals neuen Werkstoffen wie einem Polyurethanschaum für die Polsterung experimentierte. Saarinens Tulip Tisch steht vor allem auch optisch für die Trends seiner Entstehungszeit. Denn so wie es im Design eine Bestrebung nach schematischer Klarheit gab, orientierte man sich zu Beginn der 1960er Jahre zum Beispiel auch in der Bildenden Kunst in Richtung einfacher, überschaubarer und häufig streng geometrischer Formen. Vor dem Hintergrund erscheint der Tulip Table vor allem in der weißen Ausführung wie eine simple, aber ausdrucksstarke Skulptur aus einem Guss. Saarinen reduzierte den Tisch dafür auf seine rudimentären Eigenschaften und schuf einen abstrakt wirkenden, aber durchaus zugänglichen Designklassiker.

Werbeplakat von Knoll International für Saarinens Tulip Möbelkollektion



Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Saarinen Tulip Stuhl
Angebot
Saarinen Esstisch oval
Saarinen Couchtisch oval
Organic Chair
Saarinen Tulip Armlehnstuhl
Angebot