PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Standorte
Linus
Puppy
Dodo
Alma
Seggiolina Pop
Rocky
Julian
Pingy
Trioli
Little Flare
Happy Bird

Über die Me too Kollektion




Lange hatte Magis Gründer Eugenio Perazza suchen müssen, um einen passenden Tisch für seine damals zweijährige Enkelin zu finden. Der offensichtliche Mangel an gutem Kindermobiliar brachte ihn so höchstpersönlich auf die Idee zu Magis Me Too, der Kinderkollektion des italienischen Möbelherstellers. Anstatt Designermöbel aus der Erwachsenenwelt auf Kindergröße zu schrumpfen, suchte Perazza für Magis Me Too nach Produkten, die den tatsächlichen Bedürfnissen von Kindern gerecht würden - und dazu gehören ausgelassenes Toben, verträumtes Entdeckertum, Kreativität und Neugier. So begann Perazza mit seiner langwierigen Suche nach Designern, denen er zutraute, gewissermaßen mit dem Kopf eines Kindes zu denken. Als Magis Me Too schließlich im Jahr 2004 lanciert wurde, hatte Eugenio Perazza eine ganze Reihe internationaler Designer versammelt, die für das Projekt ganz verschiedene Kindermöbel und Kinderspielzeuge entworfen haben. Dazu gehören Kindertische, wie der vielseitig einsetzbare Linus von Javier Mariscal oder Little Flare von Marcel Wanders. Außerdem beinhaltet die Kollektion z.B. die Kinderstühle Alma und Seggiolina Pop, Designobjekte zwischen Kinderstuhl und Spielzeug wie Puppy, oder aber auch die Garderobe Paradise Tree von Oiva Toikka. Bei aller Vielfalt der Entwürfe eint die Magis Me Too Kollektion ihre Originalität und Liebe fürs Detail. Zudem werden die Magis Möbel für Kinder überwiegend aus Kunststoff hergestellt, sodass alle Produkte robust und leicht zu reinigen sind.

Auch der Magis Kinderstuhl Julian gehört zur Me too Kollektion


Der Magis Schaukelvogel Dodo