PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Standorte
USM Haller Logo
245,00 € *
mehr als 5 x sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag innerhalb Deutschlands
Für andere Länder hier klicken
3% Skonto bei Vorkasse per Banküberweisung*: 237,65 € (Sie sparen 7,35 €)

Eigentlich als modulares Büromöbel konzipiert, beweisen die USM Haller Beistelltische, wie vielfältig sich das Regalsystem auch im Wohnbereich anwenden lässt. Das 1963 entstandene USM Möbelsystem implizierte dabei mit seiner multifunktional ausgerichteten Konzeption bereits damals jene vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten. Heuten gehören die Beistellmöbel, zu denen auch spezielle USM Nachttische zählen, fest zum Sortiment des Schweizer Möbelherstellers. Der Kleinere von zwei USM Beistelltischen ist wahlweise mit Tablaren aus Glas oder Metall ausgestattet, die 35 x 35 cm groß sind. Dabei beweist der schlichte USM Haller Beistelltisch 35 trotz seines simplen Designs, wie vielfältig das USM Möbelbausystem angewendet werden kann.

Details

Produktart Beistelltisch
Abmessungen Maße: H 39 x B 38 x T 38 cm
Achsmaße: H 35+4 x B 35 x T 35 cm
Füße ø 3,6 cm
Gewicht 5,4 kg
Material Tablare: Metall, pulverbeschichtet oder Glas, klar oder lackiert
Struktur: Stahl, verchromt
Kugeln: Messing, verchromt
Nivellierfüße: Kunststoff
Farben Pulverbeschichtung

Glas

Farbmuster Hier USM Haller Farbfächer anfordern
Ausführungen Alternativ ist der USM Haller Beistelltisch 50 in Größe 50 x 50 cm erhältlich
Andere Größen nach Anfrage möglich
Pflege Verchromte, pulverbeschichtete und gläserne Elemente sowie sämtliche Tischblattoberflächen sollten mit einem weichen, leicht feuchten Baumwolltuch abgewischt und abgetrocknet werden. Auch Glasreiniger oder Wasser mit Spiritus, im Verhältnis 10:1 verdünnt, sind bei stärkerer Verschmutzung geeignet.
Auszeichnungen & Museen MoMA, New York
Zertifikate Nicht brennbar Klasse 1 nach DIN 4102
Nachhaltigkeit "GREENGUARD Indoor Air Quality"
LEED "Grüne Richtlinie"
Gewährleistung 24 Monate
Produktfamilie USM Haller Beistelltische
Produktdatenblatt Bitte klicken Sie auf das Bild, um detaillierte
Informationen zu erhalten (ca. 1,6 MB).
Produktpräsentation

Beliebte Varianten

USM Haller Beistelltisch 35, Oben und unten Metall, Reinweiß RAL 9010
USM Haller Beistelltisch 35, Oben und unten Metall, Graphitschwarz RAL 9011
USM Haller Beistelltisch 35, Oben und unten Metall, Anthrazitgrau RAL 7016
USM Haller Beistelltisch 35, Oben und unten Metall, Mittelgrau RAL 7005
USM Haller Beistelltisch 35, Oben und unten Metall, USM rubinrot
USM Haller Beistelltisch 35, Oben und unten Metall, Lichtgrau RAL 7035
USM Haller Beistelltisch 35, Oben und unten Metall, Reinorange RAL 2004
USM Haller Beistelltisch 35, Oben und unten Metall, Goldgelb RAL 1004
USM Haller Beistelltisch 35, Oben und unten Metall, USM mattsilber
USM Haller Beistelltisch 35, Oben und unten Glas, Klarglas
USM Haller Beistelltisch 35, Oben und unten Metall, USM beige
USM Haller Beistelltisch 35, Oben und unten Metall, USM grün
USM Haller Beistelltisch 35, Oben und unten Metall, Enzianblau RAL 5010
USM Haller Beistelltisch 35, Oben und unten Metall, Stahlblau RAL 5011
USM Haller Beistelltisch 35, Oben und unten Metall, USM braun
USM Haller Beistelltisch 35, Oben Glas, unten Metall, USM mattsilber

Designstory

Design

1963 konzipierte der Architekt Fritz Haller im Rahmen eines Auftrags für die Schweizer Schlosserei und Eisenwarenhandlung USM U. Schärer Söhne das USM Möbelbausystem. Zunächst als firmeneigene Büromöblierung gedacht, entwickelte sich USM Haller bald zum Designklassiker, mit dem 1969 z. B. die Rothschild Bank in Paris eingerichtet wurde. USM stand schon in den 1970er Jahren für eine moderne Arbeitskultur mit offenen, flexibel gestalteten Räumen. USM Möbel entstehen nach dem Baukastenprinzip aus gerade einmal drei Elementen: Metallrohre bilden eine Struktur, deren Segmente durch kleine verchromte Kugeln verbunden werden, Regalböden und Verkleidungselemente sind aus Metall oder Glas. Dieses System ermöglicht eine höchstindividuelle Möbelplanung, die sogar nachträglich noch verändert werden kann. Wie vielseitig das USM Möbelbausystem angewendet werden kann, wird auch mit dem USM Haller Beistelltisch 35 deutlich. Er ist der Kleinere von zwei USM Beistelltischen und ist mit Böden aus Glas oder Metall in unterschiedlichen Farben erhältlich.

Pulverbeschichtung der Metalltablare in USM Weiß

Designer

Der Designer des USM Möbelsystems, Fritz Haller, kam mehr oder weniger zufällig zum Möbeldesign. Durch den Architektenberuf seines Vaters schon früh mit Architektur vertraut, schloss Haller 1943 eine Ausbildung zum Bauzeichner ab und begann im Anschluss ein Architekturstudium, in dem er in Rotterdam mit Willem van Tijen und Berend Bakema zusammenarbeitete. Die beiden Architekten gehören zu den wichtigsten Vertretern des Nachkriegsfunktionalismus und hatten erheblichen Einfluss auf die funktionalistische Architekturauffassung des jungen Fritz Hallers. Von dieser Gestaltungsauffassung zeugten später auch die USM Haller Regale. Das Büromöbelsystem entwickelte Haller nachdem er die von Paul Schärer in Auftrag gegebenen Neubauten fertiggestellt hatte. Eigentlich nur für den Büropavillon in Münsingen gedacht, revolutionierte Hallers Regalsystem in den Folgejahren die Büromöbelwelt. Haller trat 1977 die Nachfolge Egon Eiermanns an der Universität Karlsruhe an und lehrte in Dortmund und Stuttgart. USM Haller, Fritz Hallers einziger Ausflug ins Möbeldesign, sollte jedoch seine erfolgreichste Arbeit bleiben und wurde mehrfach ausgezeichnet. 2012 starb Fritz Haller in der Schweiz.

USM Haller als modernes Medienmöbel für’s Wohnzimmer

Hersteller

Siebzig Jahre nach der Gründung als Eisenwarenhandlung und Schlossereibetrieb im Jahr 1885 sollte USM zum Hersteller eines der innovativsten Büromöbelsysteme des zwanzigsten Jahrhunderts werden. Nach der Neuausrichtung des Betriebs auf die Produktion von Fensterverschlüssen, 1920, sowie der Einführung des Metallbaus und der Blechverarbeitung in den 1940er Jahren ging der entscheidende Impuls von einem Auftrag aus, den der Firmenerbe der zweiten Generation, Paul Schärer, in den 1960er Jahren an den Architekten Fritz Haller erteilte. Die seit 1969 in Serie produzierten USM Büromöbel unterliegen seit 1988 dem Urheberrecht und wurden 2001 in die Sammlung des MoMA aufgenommen. Inzwischen umfasst das Regalsystem, neben USM Sideboards, Rollcontainern und verschiedenen Technikmöbeln auch USM Haller Tische und die Beistelltische. USM konzentriert sich heute ausschließlich auf die Produktion und Weiterentwicklung der USM Möbel und hat die Herstellung von Fensterverschlüssen 1992 eingestellt.

Der USM Haller Beistelltisch 35

Herstellung

Das Traditionsunternehmen USM hat seit 1885 seinen Sitz im Schweizerischen Münsingen. Seit der Markteinführung der USM Möbelbausysteme Ende der 1960er Jahre werden dort die Teile für die Metallmöbel produziert und die Tablare in den 14 USM Farben Reinweiß, Graphitschwarz, Anthrazit, Rubinrot, Goldgelb usw. pulverbeschichtet. Die einzelnen Teile werden entweder an Ort und Stelle zum Möbel zusammengebaut oder zum USM Fachhändler, wie smow, transportiert, wo sie durch geschulte Monteure zu ihrer Form finden. Die Konzentration auf einen Produktionsstandort ist nach ökologischen Gesichtspunkten sehr sinnvoll und garantiert außerdem die gleichbleibend hohe Qualität der USM Beistelltische und der anderen Möbel. Durch die Hochwertigkeit sowie die Wandelbarkeit des Möbelsystems ist zudem ein extrem langer Produktzyklus gewährt. Ändern sich die Bedürfnisse, kann ein USM Möbel mit dem richtigen Know-how und Werkzeug umgebaut oder aufgerüstet werden.

Fritz Haller entwarf neben dem USM Möbelsystem auch das Firmengebäude für USM.

Zeitgeschehen

Nicht nur die Bauten Hallers, sondern auch die USM Haller Möbel sind eng mit dem Begriff des Funktionalismus verknüpft. Der Begriff hatte schon nach dem Ersten Weltkrieg am Bauhaus an Bedeutung gewonnen. Während man dort zu Beginn einen eher expressionistischen und handwerklichen Designansatz vertrat, verlagerte sich der Schwerpunkt mit dem Umzug nach Dessau auf eine sachliche Form und die Nutzung industrieller Herstellungsverfahren. Gemäß des berühmten Ausspruchs „form follows function“ sollte sich die Schönheit in Architektur und Design jetzt aus der Funktionalität des Objekts ergeben. Hallers USM Möbelbausystem wird diesem Anspruch bis heute deutlich gerecht, weil es individuelle Lösungen für unterschiedliche, konkrete Verwendungssituationen bietet. Ganz im Sinne des Funktionalismus ergibt sich das strenge und minimalistische Design, das uns seit Jahrzehnten modern und zeitlos erscheint, aus der Fokussierung auf die Funktion während des Designprozesses. So ist USM Haller auch heute noch eine moderne und stilvolle Möblierung, die aufgrund ihrer Multifunktionalität nicht nur in Büros Verwendung findet, sondern auch zunehmend im Wohnbereich eingesetzt wird.

Das USM Regalsystem wurde 2001 in die Sammlung des Museum of Modern Art New York aufgenommen.

Mehr über 'USM Haller' in unserem Blog

Möbelmesse Mailand 2017: High Five!

...USM Haller E Wir haben wirklich nie daran gedacht, dass USM in einem unserer High Five Posts auftauchen könnte... Was wäre USM Haller noch hinzuzufügen?...

Ein USM Fenster zur Welt... oder zumindest eins mit Blick aufs Berner Oberland

...Die Geschichte des modularen USM Haller Möbelbausystems beginnt 1885 im Schweizer Dorf Münsingen mit der Gründung einer Schlosserei und Eisenwarenhandlung durch Ulrich Schärer... Folgeaufträge für einen Büropavillon gleich nebenan sowie einige Archivregale, Bücherschränke und andere gängige Büromöbel eigens für das neue Gebäude legten schließlich den Grundstein für das heutige Gesicht von USM Haller...

Orgatec 2010: USM Haller

...Als USM Haller das letzte Mal auf der Orgatec ausgestellt hat, waren wir noch im Kindergarten und unser Designhorizont beschränkte sich auf die schönen Verzierungen die man mit Wachsmalstiften an die Wände zaubern konnte... Und USM Haller ist auf die Orgatec nach Köln zurückgekehrt...

Orgatec 2010 Interview: Alexander Schärer, USM Haller

...Auf der Orgatec 2010 sprachen wir mit Alexander Shärer, dem CEO von USM Haller, über die Rückkehr des Unternehmens zur Orgatec nach 12 Jahren Abstinenz, deren neue "Living Essentials" Kollektion und wie sein eigenes Büro aussieht...

USM Haller: Living Essentials

...Auch wenn vielleicht die meisten Leute USM Haller Möbel mit Büros assoziieren, stimmt das nicht für alle... Teilweise von dem Verlangen nach individueller Einrichtung getrieben, welche ihre persönlichen Bedürfnisse erfüllt und andererseits von der wachsenden Anzahl an Home Offices beschleunigt, hält USM Haller Einzug in die Haushalte und geschäftlichen Umfelder...

Alle 'USM Haller' Posts

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

USM Haller Beistelltisch mit Aufsatz
USM Haller Beistelltisch mit Schublade
USM Haller Beistelltisch 50
USM Haller Beistelltisch mit Seitenwänden