PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Standorte
Knoll International Logo
1.285,00 € *
1.618,00 € *
2 x sofort lieferbar, Lieferzeit 2-3 Werktage innerhalb Deutschlands
Für andere Länder hier klicken
3% Skonto bei Vorkasse per Banküberweisung*: 1.246,45 € (Sie sparen 38,55 €)

Mit dem einbeinigen Tulip Stuhl entwickelte Eero Saarinen in den 1950er Jahren für die Firma Knoll International den ersten Stuhl mit nur einem Bein. Sein Ziel war es mit der fließenden, schlanken Form, die er parallel auch für den Saarinen Esstisch verwendete, der "hässlichen und unruhigen Welt" zwischen den Tisch- und Stuhlbeinen etwas entgegenzusetzen.

BIS ZUM 30.11.2019 ERHALTEN SIE DEN SAARINEN TULIP STUHL UND TULIP ARMLEHNSTUHL ZUM AKTIONSPREIS. VIELE WEITERE STOFFE UND FARBEN SIND AUF ANFRAGE EBENFALLS MIT BIS ZU 30 % RABATT ERHÄLTLICH.

Details

Produktart Allzweckstuhl
Abmessungen Breite: 49 cm
Höhe: 81 cm
Tiefe: 53 cm
Sitzhöhe: 49 cm
Farben Schale

Polster Tonus

Polster Eva

Material Schale: Glasfaserverstärkter Kunststoff
Säulenfuß: Aluminiumguss mit Kunststoffverkleidung
Polster: Stoff Tonus (90 % Kammgarnwolle, 10 % Helanca) oder Eva (Samt aus 100 % Baumwolle)
Ausführungen Mit Sitzkissen oder gepolsterter Innenschale und Sitzkissen
Wahlweise drehbar
Viele weitere Stoffe, Leder und Farben auf Anfrage erhältlich
Kennzeichnung Auf der Unterseite des Fußes ist das Logo "KnollStudio" und die Unterschrift von Eero Saarinen eingeprägt.
Auszeichnungen & Museen MoMA, New York
Nachhaltigkeit ISO 14001
Gewährleistung 24 Monate
Produktfamilie Saarinen Pedestal Kollektion

Angebote

Saarinen Tulip Stuhl, drehbar, gepolsterte Innenschale und Sitzkissen, weiß, Night Blue (Eva 170)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, drehbar, Sitzkissen, weiß, Black (Tonus 128)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, drehbar, Sitzkissen, weiß, Bright Red (Tonus 130)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, drehbar, gepolsterte Innenschale und Sitzkissen, schwarz, Night Blue (Eva 170)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, nicht drehbar, gepolsterte Innenschale und Sitzkissen, weiß, Beige (Eva 177)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, nicht drehbar, Sitzkissen, weiß, Night Blue (Eva 170)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, nicht drehbar, gepolsterte Innenschale und Sitzkissen, schwarz, Beige (Eva 177)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, drehbar, Sitzkissen, weiß, Night Blue (Eva 170)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, drehbar, Sitzkissen, weiß, Steel (Eva 172)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, drehbar, gepolsterte Innenschale und Sitzkissen, schwarz, Beige (Eva 177)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, nicht drehbar, Sitzkissen, schwarz, Beige (Eva 177)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, nicht drehbar, Sitzkissen, weiß, Beige (Eva 177)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, nicht drehbar, Sitzkissen, schwarz, Night Blue (Eva 170)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, nicht drehbar, Sitzkissen, schwarz, Steel (Eva 172)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, nicht drehbar, gepolsterte Innenschale und Sitzkissen, schwarz, Night Blue (Eva 170)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, drehbar, Sitzkissen, schwarz, Beige (Eva 177)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, nicht drehbar, gepolsterte Innenschale und Sitzkissen, weiß, Night Blue (Eva 170)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, drehbar, Sitzkissen, schwarz, Steel (Eva 172)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, nicht drehbar, gepolsterte Innenschale und Sitzkissen, schwarz, Steel (Eva 172)
Angebot
Saarinen Tulip Stuhl, drehbar, Sitzkissen, weiß, Beige (Eva 177)
Angebot

FAQ

?
Haben Sie weitere Fragen zum Artikel?
Wir sind für Sie Mo.-Fr. 8-18 Uhr unter +49 341 2222 88 10 erreichbar.

Woran erkenne ich einen original Saarinen Tulip Stuhl?

Das Knoll Logo sowie die Unterschrift des Designers sind in die Unterseite des Fußes eingeprägt.

Designstory

Saarinen Tulip Chairs von Knoll

Designer

Designer Eero Saarinen wurde 1910 in Kirkkonummi, Finnland, geboren. Als Sohn eines Architekten studierte er ab 1934 ebenfalls Architektur an der Yale University in New Haven. Davor zog Saarinen nach Paris, um Bildhauerei zu studieren. Nach seinem Architekturstudium arbeitete er mit seinem Vater Eliel Saarinen zusammen und nahm einen Lehrauftrag an der Cranbrook Academy in Michigan an. Dort traf er auf Charles Eames, woraufhin eine der erfolgreichsten Design-Kooperationen der amerikanischen Nachkriegszeit entstand. Beide experimentierten mit neuen Möbelideen und kreierten ihre ersten Entwürfe aus Formsperrholz. Bekanntheit erlangten die Designer besonders durch den MoMA-Wettbewerb "Organic Design in Home Furnishings", den sie mit ihrem Entwurf des heute von Vitra produzierten Organic Chairs gewannen. Es folgten viele weitere Entwürfe Eero Saarinens. Heute werden seine Kreationen hauptsächlich von dem amerikanischen Möbelhersteller Knoll International produziert. Besonders die Pedestal Collection stellt einen wichtigen Meilenstein in der Designgeschichte der 1950er Jahre dar.

Saarinen Designmöbel von Knoll International

Hersteller

Knoll International wurde 1938 von Hans Knoll gegründet und unterhält heute Produktionsstätten in Nordamerika und Italien. Ursprünglich in New York ansässig, verlagerte das Unternehmen seine Produktion Anfang 1950 nach Pennsylvania. Nach Hans Knolls frühem Tod übernahm seine Frau Florence Knoll das Unternehmen, entschied sich allerdings sechs Jahre später dazu, sich aus dem Vorstand zurückzuziehen und nur noch beratend tätig zu sein. Heute bietet Knoll im Rahmen der Konzepte "Knoll Studio" und "Knoll Office" zahlreiche Produkte und Dienstleistungen an. Knoll Studio konzentriert sich auf die Entwicklung von Möbeln für den privaten und öffentlichen Raum, während Knoll Office auf innovative Möbel und Möbelsysteme für den Projektbereich spezialisiert ist. Neben den Klassikern des modernen Designs wie Saarinens Tulip Table, Mies van der Rohes Möbel oder Marcel Breuers Wassily Chair produziert Knoll auch zeitgenössisches Design von renommierten Architekten und Designern wie Frank Gehry. Die Knoll Designmöbel werden in zahlreichen internationalen Designinstitutionen ausgestellt, so umfasst die Sammlung des MoMA in New York mehr als 30 Objekte aus Knolls Portfolio.

Designerin und Unternehmerin Florence Knoll mit ihrem Mann Hans Knoll

Zeitgeschehen

Die Nachkriegsjahre wurden in den Vereinigten Staaten durch wirtschaftliche und soziokulturelle Veränderungen bestimmt, die einen wesentlichen Einfluss auf das Design der Moderne hatten. Der zunehmende technologische Fortschritt ermöglichte es, die Produktionsverfahren effizienter zu gestalten und neue Materialien und Verfahren einzusetzen. Diese Entwicklungen spielten beispielsweise bei den Arbeiten von Eero Saarinen eine zentrale Rolle. Mit dem Organic Chair wollten Saarinen und Charles Eames 1940 einen optimalen Stuhl für die Massenproduktion schaffen und unter anderem Polyurethanschaum für die Polsterung verwenden. Saarinens Tulpen Tisch ist ein hervorragendes Beispiel für die Vision des amerikanischen Designs aus den 1950er Jahren. Um 1960 begannen amerikanische Nachkriegsdesigner mit Formen zu spielen, die bisher einfach und geometrisch, fast starr und kalt waren. In diesem Zusammenhang lehnte Saarinen die geometrische Strenge des Bauhaus-Designs ab. Er kreierte den Tulip Table als ausdrucksstarkes und skulpturales Produkt mit weichen und organischen Formen. Für dieses Design reduzierte Saarinen Tisch und Stuhl auf einen Fuß und entwickelte so ein neues, zugängliches Design. Seine Kreationen gehören heute zu den Klassikern der Designgeschichte.

Florence Knoll und Eero Saarinen mit dem Tulip Untergestell

Design

Designer Eero Saarinen schuf mit dem Tulpenstuhl den ersten Stuhl in der Geschichte des Möbeldesigns mit nur einem Fuß. Dieser Stuhl wird Tulip genannt, weil seine Silhouette an die Form der Blume erinnert. Mit seiner außergewöhnlichen Form erblüht der Knoll Stuhl in einer neuen Ästhetik, leicht und zeitlos und avancierte mit der Zeit zum Designklassiker. Eero Saarinen wollte vor allem eine lange und schlanke Basis, um Stuhl- und Tischbeine so weit wie möglich zu reduzieren. So entwarf er neben dem Tulpenstuhl auch den Tulpentisch mit einem zentralen Fuß. Die gesamte Pedestal Collection, oder auch Tulip Collection, zu der auch Beistelltische gehören, verleiht dem Interieur eine elegante Note. Der original Tulpenstuhl von Eero Saarinen wird von Knoll International hergestellt und trägt das Knoll International Logo unter dem Fuß sowie die eingravierte Signatur des Designers. 1969 erhielt der Tulip Chair den Designpreis des Museum of Modern Art in New York und den Federal Award for Industrial Design. Seine posthumen Auszeichnungen bestätigen Saarinens Rolle in der Geschichte des Designs.

Sitzschalen der Tulip Armchairs von Knoll in der Produktion

Herstellung

Die Pedestal Collection, bestehend aus verschiedenen Tischen und Stühlen, wird seit mehr als 50 Jahren von dem amerikanischen Möbelhersteller Knoll International produziert. Der Sockel des Tulip Chairs und des Tulip Armchairs besteht aus verstärktem Aluminium, das mit Rilsan beschichtet ist. Die Stühle sind wahlweise statisch oder drehbar und in verschiedenen Farbvarianten bestellbar. Die Glasfaserschale kann komplett (Rückenlehne und Sitzfläche) oder nur teilweise gepolstert sein. Die Stoffe Tonus und Eva gibt es in verschiedenen Farben, weitere Bezugsstoffe sind auf Anfrage bei Knoll erhältlich. Knolls Produktionsstätten befinden sich in Nordamerika, aber auch in Italien. Dank sorgfältig ausgewählter Materialien handelt es sich um ein besonders hochwertiges Sortiment. Während des Herstellungsprozesses ist das Unternehmen bestrebt, die Umweltstandards und natürlichen Ressourcen so weit wie möglich einzuhalten, insbesondere durch Minimierung der Produktion von Industrieabfällen. Das Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrung in der Produktion, sucht aber auch nach innovativen Lösungen, um sich an die Entwicklung der Materialien anzupassen und dabei das ursprüngliche Konzept beizubehalten.

Saarinen Stühle von Knoll

Mehr über 'Tulip chair' in unserem Blog

Happy Birthday Eero Saarinen!

Am 20. August jährt sich zum 100. Mal der Geburtstag des finnischen Architekten und Designers Eero Saarinen. Eero Saarinen hatte wahrscheinlich keine große Alternative bei der Auswahl seines Berufes. Sein Vater Eliel Saarinen war ein gefeierter Architekt in...

(smow) offline: Gewinnen Sie einen Vitra Organic Chair

Es ist vielleicht nicht das bekannteste Werk, weder von Charles Eames' noch von Eero Saarinen, nichtsdestotrotz ist der "Conversation Chair" von 1940 ohne Zweifel ein wichtiges Stück des Möbeldesigns aus dem 20ten Jahrhundert. Der Stuhl wurde für den "Organic...

Alle 'Tulip chair' Posts

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Saarinen Tulip Armlehnstuhl
Angebot
Saarinen Esstisch rund
Saarinen Konferenzstuhl
Saarinen Couchtisch oval