PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Showrooms Angebote Info
Vitra Logo
419,00 *
1 x sofort lieferbar, Lieferzeit 1 Werktag innerhalb Deutschlands
Für andere Länder hier klicken
3% Skonto bei Vorkasse*: 406,43 € (Sie sparen 12,57 €)

Es ist die dezente Form des .03, die ihn zum Allrounder unter den Vitra Stühlen macht. Ob in der Kantine, der Bibliothek oder am heimischen Küchentisch, der Kunststoffstuhl von Marten van Severen hält sich formal zurück, trumpft jedoch bei Verwendung durch seinen überraschenden Komfort auf.

Beliebte Varianten

.03, nicht stapelbar, Untergestell verchromt, ohne Armlehnen, basic dark
.03, nicht stapelbar, Untergestell pulverbeschichtet silberfarben (RAL 9006), ohne Armlehnen, basic dark
.03, stapelbar, Untergestell pulverbeschichtet silberfarben (RAL 9006), ohne Armlehnen, signalrot
.03, nicht stapelbar, Untergestell pulverbeschichtet silberfarben (RAL 9006), ohne Armlehnen, poppy red
.03, nicht stapelbar, Untergestell verchromt, ohne Armlehnen, signalrot

Details

Produktart Allzweckstuhl
Abmessungen H 79 x B 38/43,5 x T 52,5 cm
Sitzhöhe 42 cm
Material Sitzschale: Integralschaum aus Polyurethan
Hinterbeine: Stahlrohr
Vorderbeine: Aluminiumprofil, silber pulverbeschichtet oder verchromt
Ausführungen Optional in stapelbarer Ausführung
Farben


Materialmuster
anfordern*

* Materialmusterversand (zur Ansicht) nur möglich innerhalb Deutschlands.
Funktion & Eigenschaften Schale mit Polstereffekt
Flexible Rückenlehne dank integrierter Blattfedern
Stapelbare Ausführung bis 12 Stühle stapelbar
Mit Filzgleitern für harte Böden
Pflege Bitte verwenden sie zur Reinigung der Kunststoffflächen ein weiches, feuchtes Tuch und ein mildes, neutrales Reinigungsmittel.
Nachhaltigkeit Für Vitra gilt:
ISO 90001:2008 (Qualitätmanagementnorm)
ISO 14001: 2004 (Umweltmanagementnorm)

Für .03 gilt:
zu 93% recyclebar
enthält zu 33% Recyclate
Gewährleistung 24 Monate
Produktdatenblatt Bitte klicken Sie auf das Bild, um detaillierte
Informationen zu erhalten (ca. 0,2 MB).

Designstory

Das Design

Es ist die dezente Form des .03, die ihn zum Allrounder unter den Vitra Stühlen macht. Ob in der Kantine, der Bibliothek oder am heimischen Küchentisch, der Kunststoffstuhl von Marten van Severen hält sich formal zurück, trumpft jedoch bei Verwendung durch seinen überraschenden Komfort auf. Dank einer besonderen Sitzschale aus flexiblem Polyurethan-Integralschaum verbirgt die kühle Formensprache des Vitra .03 nämlich einen angenehm nachgiebigen, federnden Sitz. Der Belgier van Severen entwickelte seinen .03 Stuhl in verschiedene Richtungen weiter: Der .04 ist ein drehbarer Atelierstuhl auf Rollen, der in seiner klaren Geradlinigkeit ein markantes Gegenstück zum herkömmlichen Bürostuhl darstellt, der .05 kombiniert die geradlinige Sitzschale mit einem Freischwinger-Untergestell und beim .06 hat er den Kunststoffsitz mit einem in die Länge gezogenen Freischwinger-Untergestell in Lounge-Position gebracht. Verwandt mit der Serie ist außerdem die MVS Chaise. Bei dieser wurde die Polyurethan-Sitzschale mit Polstereffekt als Liege mit ergonomischem Schwung und zwei Liegepositionen umfunktioniert. Alle Stücke dieser Vitra Kollektion zeichnen sich durch eine klare und reduzierte Form aus, wie sie das Möbeldesign seit dem Bauhaus nur selten gesehen hat.

Vitra stellt den Stuhl .03 mit pulverbeschichtetem Untergestell auch in einer Variante für den Außenbereich her.

Designer

Maarten van Severen wurde am 5. Juni 1956 im belgischen Antwerpen geboren. Der Sohn eines abstrakten Malers orientierte sich in Richtung der funktionalen Gebrauchskunst, dem Möbeldesign, und spezialisierte sich dabei auf klare Strukturen und eingängige Formen. Beispielhaft für seine Designs sind die Vitra Stühle .03, .04 und .05, die er 1999 designte und die zugleich seine populärsten Arbeiten sind. Seine Ausbildung erhielt van Severen an der Royal Academy of Fine Arts in Gent. 1996 begann er mit dem Entwerfen von Möbeln. Nachdem er über Jahre in seiner eigenen Werkstatt Möbel in limitierter, semiindustrieller Produktion herstellte, war es 1996 die Zusammenarbeit mit Vitra, die ihm eine neue Welt der Möbelproduktion eröffnete und schließlich seine Designs wie den Vitra .03 einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machte. Außerdem war er auch als Innenarchitekt tätig, so arbeitete er z. B. mit Rem Koolhaas zusammen, und war an verschiedenen Universitäten lehrend tätig. Bereits 2005 verstarb Marten van Severen; seine bis dahin für Vitra entstandenen Designs wurden und werden noch im Nachhinein in das Portfolio des Schweizer Designermöbelherstellers aufgenommen.

Die neueste Produktionshalle auf dem Vitra Campus stammt von den aus Tokio stammenden Architekten Kazuyo Sejima & Ryue Nishizawa aka SANAA.

Der Vitra .03 Stuhl überzeugt durch eine geradlinige Optik und eine flexible Sitzschale.

Herstellung

Marten van Severens Stuhl .03, Vitra produziert das Design seit 1999, wird anders als seine schlichte Erscheinung vielleicht vermuten lassen mag, unter Einsatz anspruchsvoller Materialien hergestellt. Die einteilige Sitzschale besteht aus einem Polyurethan-Integralschaum, wobei die Rückenlehne durch integrierte Blattfedern flexibel ist und der grobporige, recht weiche Kunststoff einen Polstereffekt aufweist. Die Hinterbeine von Vitras .03 werden aus Stahlrohr, die Vorderbeine aus Aluminiumprofil gefertigt. Das Untergestell ist dabei sowohl in einer verchromten als auch einer pulverbeschichteten Variante erhältlich. Mit letzterem ausgestattet, ist der .03 Stuhl auch für den Außenbereich geeignet. Mit seiner universellen Einsetzbarkeit und der guten Qualität der Materialien sowie hochwertigen Verarbeitung erfüllt der Marten van Severen Stuhl Vitras Ansprüche an ein nachhaltiges Design, das über Jahre Freude macht.

Marten van Severen entwarf im Stil des .03 für Vitra auch eine Liege, die MVS Chaise.

Hersteller

Vitra produziert seit den 1950er Jahren Möbel und hat sich seither zu einem der renommiertesten Hersteller für Designermöbel entwickelt. Angefangen bei den Eames Chairs, ist das Portfolio des Unternehmens mit Hauptsitz in Birsfelden, Schweiz stetig gewachsen und vereint heute etablierte Designklassiker mit den neuesten Entwürfen junger Designer, die nicht selten in Zusammenarbeit mit Vitra entwickelt werden. Insgesamt zeichnet sich Vitra dabei durch ein frisches und modernes Image aus und beweist immer wieder, wie auch mit Marten van Severens Stuhl .03, wie funktionale Gebrauchsobjekte stylish und einzigartig aussehen können. Das positive Image Vitras ist außerdem durch den Vitra Campus in Weil am Rhein, einem zweiten Standort der Vitra AG, geprägt. Das weitläufige Areal zeigt eine Zusammenschau von Bauten einiger der berühmtesten Architekten der letzten Jahrzehnte. Produktionshallen, Konferenzgebäude, Veranstaltungshallen, Vitra Design Museum und VitraHaus drücken jeweils für sich einen ganz besonderen Gestaltungsansatz aus.

Mehr über '.03 ' in unserem Blog

Einen fröhlichen Nationalfeiertag, Belgien: .03 von Maarten van Severen für Vitra.

Glaubt man A.C.F. Beales, war Leopold George Frederick wahrscheinlich der einzige, der jemals seinen Posten als König freiwillig niedergelegt hat. Und das nur, um 2 Monate später wieder eine ähnliche Position anzunehmen. In seinem Artikel "Der irische König...

Vitra Design Museum: Die Essenz der Dinge. Design und die Kunst der Reduktion

Das (smow)blog-Team hat sich nach dem Pappkarton-Möbel-Workshop den Besuch der aktuellen Ausstellung Die Essenz der Dinge. Design und die Kunst der Reduktion im Vitra Design Museum natürlich nicht entgehen lassen. Es scheint mehr als nur ein wenig ironisch,...

IMM Köln: Vitra, Kartell, USM

Es besteht kein Zweifel, wer die beliebtesten Möbelproduzenten bei den Ausstellern in Köln waren... Vitra und Kartell. Leider zwei Hersteller, die die Messe Köln nicht als Aussteller selbst gewinnen konnte. Und das, obwohl sämtliche Imbissstände der Messe mit...

(smow) Test-Sitzen: Uniturm.de

Warum es Spaß macht, in der Designermöbel-Branche zu arbeiten? Ab und zu kann man seinen Enthusiasmus und seine Begeisterung mit anderen teilen. In anderen, gewöhnlicheren Branchen nennt man das wohl "Verkaufen". Und so kamen letzte Woche die Jungs und Mädels...

.03 von Maarten Van Severen

Es ist sicherlich fair zu sagen, dass Maarten Van Severen nicht gerade ein Favorit der (smow)IT Abteilung ist. Nicht, dass sie Van Severens mühelose Ästhetik nicht mögen würden. Aber gerade mit seinen .03, .04 usw. ist Antwerpens bester Handwerker für...

Alle '.03 ' Posts

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

.03 Black
.06
HAL Tube
.05