PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Stores
Aava Stuhl
Catifa 46 Tube
Juno Stuhl
Catifa 46 Sledge
Duna 02 Tube
Wing Wandgarderobe
Catifa 46 Drehgestell
Babar Barhocker
Song Wandgarderobe
Duna 02 Wood
Catifa 46 Barhocker

Sie haben nicht gefunden, was Sie suchen?
Wir liefern alle Produkte dieses Herstellers. Bitte kontaktieren Sie uns unter 0341 22228810 oder service@smow.de für Ihre Produktanfrage.


Über Arper



Der italienische Hersteller Arper konzentriert sich mit seinem umfangreichen Portfolio aus Stühlen, Tischen und Garderoben hauptsächlich auf den Objektbereich und bietet so beispielsweise optimale Lösungen für die Bestuhlung von Kantinen und Konferenzräumen. Designermöbel wie die Stühle Aava und Catifa oder der Nuur Tisch eignen sich aber nicht nur für große Büro-, Lounge- oder Wartebereiche, sondern versprühen mit ihrem cleanen, schnörkellosen Design und der großen Farbenvielfalt auch klassische Eleganz im Wohnbereich, ohne zu kühl zu wirken. Mögen die Arper Büromöbel auf den ersten Blick simpel erscheinen, so steckt doch ein umfangreiches Konzept aus technischer Raffinesse, Materialvielfalt und Funktionalität dahinter. Viele der Stühle sind stapelbar und somit optimal zu verstauen. Auch bei der Materialauswahl wurde nichts dem Zufall überlassen, erweist sich Polypropylen z.B. als pflegeleicht und unkompliziert. Die Konzentration auf das Wesentliche ist das Erfolgskonzept des Herstellers - viele der in zahlreichen Showrooms weltweit ausgestellten Arper Produkte wurden mit Auszeichnungen bedacht.


Objektmöbel von Arper


Das Arper Environmental Department - Nachhaltigkeit bei Arper



Für ein international agierendes Unternehmen wie den italienischen Möbeldesignhersteller Arper ist Nachhaltigkeit ein besonders komplexes Thema. Arper hat deshalb bereits vor 15 Jahren das Arper Environmental Department gegründet, um das Thema auf allen Ebenen gezielt angehen zu können. Von Anfang an hat sich Arper dabei als Teil des Problems verstanden - denn nur indem Verantwortung für den Schutz der Umwelt übernommen wird, können echte Veränderungen angestoßen werden. 2018 hat der Möbelhersteller zudem eine neue Fabrik in High Point, North Carolina eröffnet. So kann Arper auf dem amerikanischen Markt effizienter produzieren und liefern, und senkt dabei den CO2-Ausstoß des Unternehmens.

Arpers Produkte sind durch verschiedenste Zertifikate für ihre Nachhaltigkeit ausgezeichnet


Arpers nachhaltige Designphilosophie

Aufgabe von DesignerInnen ist es, Probleme zu erkennen, sie anzugehen und Lösungen zu finden. Auch für Arper geht es beim Design darum, Beziehungen zu verbessern. Und welche Beziehung hat für unseren Planeten momentan größere Relevanz als die zwischen Natur und Mensch?
Deshalb konzentriert sich Arper auf das Handwerk und versucht das Wesentliche eines Designs immer im Blick zu behalten. Arper Möbel sollen langlebig und zeitlos sein, auf diese Weise schnelllebige Moden überdauern und während ihres Jahrzehnte andauernden Lebenszyklus in unterschiedlichen Kontexten und für verschiedene Zwecke genutzt werden können. Leichtigkeit und Minimalismus sind dabei nicht nur ästhetische Kategorien, sondern sorgen dafür, dass der Materialeinsatz minimiert und Ressourcen geschont werden können. Indem Arper einen modularen Ansatz verfolgt, werden Produktionsabläufe zudem vereinfacht und Möglichkeiten geschaffen Materialien getrennt zu recyceln.

Zertifikate

Um die Nachhaltigkeitsbemühungen von Arper transparent, nachvollziehbar und messbar zu machen, arbeitet das Arper Environmental Department seit Anfang an mit Zertifikaten. Dazu gehören beispielsweise Greenguard, das die Unbedenklichkeit von Produkten für die Innenraumluft bescheinigt, das FSC-Zertifikat, das Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft kennzeichnet oder das Zertifikat GECA Good Environmental Choice Australia, das den gesamten Produktzyklus unter Aspekten der Nachhaltigkeit beurteilt.
Außerdem führt Arper intern umfangreiche Analysen der Produktzyklen durch, um sicherzustellen, dass Industriestandards und die eigenen Maßstäbe eingehalten werden.

Der Fokus liegt bei Arper auf dem Handwerk


Recycling

Ein Kernelement umweltverträglicher Gestaltung ist für Arper die Recyclingfähigkeit. Aus diesem Grund wird versucht, so oft wie möglich recycelte Materialien in die Produktion der Möbeldesigns zu integrieren. Zudem wird besonders bei neuen Produkten darauf geachtet, dass sie am Ende ihres Lebenszyklus zerlegbar und vollständig zu recyceln sind.

Geradliniges Design aus nachhaltiger Produktion: Der Catifa 46 Barhocker von Arper



smow verkauft ausschließlich Originale von lizenzierten Herstellern und ist offizieller Handelspartner von Arper.