PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Standorte
Soft Pad Chair EA 219
Soft Pad Chair EA 217
Soft Pad Chair EA 223
Soft Pad Chair EA 215 / 216
Lobby Chair ES 104
Soft Pad Chair EA 207 / EA 208
Soft Pad Chair EA 222
Lobby Chair ES 105 / ES 108
Soft Pad Chaise ES 106
Soft Pad Chair EA 205

Über die Eames Soft Pad Chairs

Soft Pad Chair im Home Office

Die Vitra Soft Pad Chairs stammen von Charles and Ray Eames, die als Meister des innovativen Designs in die Möbelgeschichte eingingen und u.a. auch den legendären Lounge Chair und die Eames Plastic Chairs entwarfen. Der Eames Soft Pad Chair wird von zwei Aluminiumbügeln getragen und ist nicht zuletzt wegen der regulierbaren Rückneigemechanik außerordentlich komfortabel. Die freiliegende Konstruktion aus Aluminium ist mit Stoff bzw. Leder bespannt, auf das voluminöse, lederbezogene Polster aufgenäht sind. Trotz der bequemen Polsterung verlieren die Vitra Soft Pad Stühle nichts von dem minimalen Charakter, der für ihre Vorgängermodelle, die Eames Alu Chairs, typisch ist. Sowohl die Stühle der Aluminium als auch der Soft Pad Group gelten vor allem als zeitlose und elegante Büro- und Konferenzstühle, sind aber jeweils auch in einer Lounge-Ausführung erhältlich. Die verschiedenen Modelle sind, was die Rahmen betrifft, identisch, die Vitra Aluminium Chairs sind jedoch ohne Polster ausgestattet. Sie sind lediglich mit Stoff oder Leder bespannt, was die typisch schlanke Silhouette ergibt.

Die Modelle der Soft Pad Group

So wie Charles und Ray Eames' EA 222 mit seiner hohen, zurückgeneigten Rückenlehne und dem niedrigen Untergestell perfekt als schlanker Lounge Sessel ist, eignen sich die anderen Stuhlmodelle mit ihren unterschiedlich hohen Rückenlehnen und Untergestellen, optionalen Armlehnen und Rollen sowie Stoff- und Lederbezügen in verschiedenen Farben für verschiedenste andere Verwendungskontexte. Ob EA 219, EA 207/208 oder EA 117, die Vitra Soft Pad Chairs und Aluminium Chairs gelten als absolute Klassiker im Bereich der Büro- und Konferenzstühle. Aber auch im Wohn- und Loungebereich können die Eames Stühle mit klassischer Form und stabiler Konstruktion überzeugen.

Über die Entstehung der Soft Pad Chairs

Eine Besonderheit an den Eames Soft Pad Chairs ist, dass selbst die ersten Modelle, mit denen Charles und Ray Eames experimentierten, aus demselben Material bestanden und denselben Maßstab hatten, wie das spätere Endergebnis. Diese absolute Hingabe zur perfekten Modellbildung war ausgesprochen sinnvoll: Das Experimentieren am 3D-Modell bringt gegenüber den Versuchen mit Stift und Papier den Vorteil mit sich, dass Fehlerbehebung und Perfektionierung greifbarer werden. Die Art und Weise, wie der Eames Soft Pad Chair geschaffen wurde, ist typisch für das Arbeiten des Designerpaares Charles und Ray Eames, die so oft unzählige Modelle ihrer späteren Designklassiker bauten. Die Eames sind bekannt dafür, fast schon wissenschaftlich an ihre Projekte heranzugehen und jeden noch so kleinen Bestandteil ihres Designs so lange zu testen, bis dieser in jeder Hinsicht perfekt ist.

Jahrelanges Testen und höchste Perfektion bei all ihren Designs waren das Credo von Charles & Ray Eames.

Während bei ersten Modellen des Soft Pad Chair die charakteristischen Polster noch stark nachgaben, sind die Polster der finalen Version wesentlich stabiler, behalten selbst nach Jahrzehnten der Nutzung ihre Form bei und werden so zum besonders langlebigen Büromöbel. Erst durch das Arbeiten am Modell stellten die Eames' fest, dass an der Polsterung ihrer Stuhlvision noch gefeilt werden musste – etwas, das bei reinen Skizzen wohl viel zu spät aufgefallen wäre. Nur die kleinen Fehler der ersten Varianten zeigten den Eames', wo noch perfektioniert werden musste. So entschieden die beiden sich schließlich etwa bei der Absteppung der einzelnen Polster für einen Zweinadelstich. Da hierfür zwei verschiedene Nähmaschinen vonnöten sind, dauert dies auch doppelt so lange wie bei einem einfachen Stich, jedoch stellten die Eames' beim Testen ihrer Modelle fest, dass sich dies langfristig auszahlen würde. Wie so oft bei den Designs der Eames' sind es die auf den ersten Blick unauffälligen, aber aufwändig eingearbeiteten Details, die schlussendlich zu maximalem Komfort, besonders langer Lebensdauer und herausragender Eleganz führen – ganz so, wie es sich für ein Luxusmöbel gehört. All der Aufwand, der in Modellbau, perfekte Absteppung oder auch das Kreieren der idealen abgerundeten Ecken der Polster fließt, lohnt sich am Ende: Jeder einzelne Eames Soft Pad Chair hält was der Name Eames verspricht und wartet so mit höchster Leistung auf.

Der Luxusstuhl in all seiner Pracht: Der langlebige EA 207 verdient seinen Ruf als Büromöbelklassiker.

All dies macht den Soft Pad Chair, aufbauend auf seinen Vorgängern aus der Aluminium Group, zu einem der bedeutendsten Möbeldesigns des 20. Jahrhunderts, nicht zuletzt durch die intelligente Verbindung von Materialien und das fortwährende Testen und Experimentieren während seines Entstehungsprozesses. Noch heute produziert der lizenzierte Hersteller Vitra die Eames Soft Pad Chairs in gleichbleibend hoher Qualität und stets unter strengsten Auflagen, ganz im Sinne der Eames'. Seit Entstehen des finalen Soft Pad Chairs im Jahre 1969 ist dieser in seiner Konstruktion unverändert und steht so nach wie vor für allerhöchste Qualität – die 30 Jahre Herstellergarantie sprechen hierbei für sich.