PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Standorte
Vitra

Aluminium Chair EA 117

von Charles & Ray Eames, 1958 — ab 2.190,00 €
Vitra Logo
360°
360°
360°
2.358,00 € *
1 x sofort lieferbar, Lieferzeit 2-3 Werktage innerhalb Deutschlands
Für andere Länder hier klicken
3% Skonto bei Vorkasse per Banküberweisung*: 2.287,26 € (Sie sparen 70,74 €)

Mit dem Vitra EA 117 und den anderen Aluminium Chairs rückten Charles und Ray Eames in den 1950er Jahren von ihrem etablierten Konstruktionsprinzip der einteiligen Sitzschale ab. Stattdessen schufen sie einen Stuhl, bei dem eine Textil- bzw. Lederbahn zwischen zwei Seitenteile aus Aluminium gespannt wird und so als Sitzfläche und Rückenlehne dient. Ob im Home Office oder als Bürodrehstuhl, der EA 117 wird mit ergonomisch geformter Rückenlehne und der luxuriösen Verbindung aus Leder und Metall den Anforderungen eines gehobenen Arbeitsumfeldes gerecht.

Details

Produktart Bürodrehstuhl mit mittelhohem Rücken
Abmessungen

(1) Höhe: 83 - 95 cm
(2) Breite: 58 cm
(3) Tiefe: 56,5 - 65 cm
(4) Sitzhöhe: 38,5 - 50,5 cm
Material Rückenlehne und Sitz: Polstereinheiten aus Stoffqualität Hopsak (100% Polyamid) oder Leder, hochfrequenzverschweißt
Seitenprofile, Spannbügel, Armlehnen und Untergestelll: Aluminium-Druckguss
Farben Hopsak
Nero
Dunkelgrau
Nero/moorbraun
Kastanie/moorbraun
Cognac/elfenbein
Poppy red/elfenbein
Rot/poppy red
Wiesengrün/forest
Elfenbein/forest
Mint/elfenbein
Eisblau/elfenbein
Dunkelblau/elfenbein

Leder
Nero, Plano nero
Asphalt, Plano dunkelgrau
Chocolate, Plano braun
Kastanie, Plano braun
Rot, Plano poppy red
Sand, Plano mauve grey
Snow, Plano weiß

Untergestell
verchromt
poliert



* Materialmusterversand (zur Ansicht) nur möglich innerhalb Deutschlands.
Ausführungen Bei der Ausführung in Leder ist der Rückenbezug farblich passend dazu in Stoff Plano (100% Polyester).

Wahlweise mit weichen Rollen für harte Böden oder harten Rollen für Teppichböden
Funktion & Eigenschaften Regulierbare Rückneigemechanik, in der vordersten Position arretierbar
Sitzhöhe über Gasfeder stufenlos verstellbar
Maximale Belastbarkeit: 110 kg
Pflege Staub und Flusen können einfach abgesaugt werden. Zur Behandlung von Flecken nutzen Sie bitte ein feuchtes Tuch und ein mildes, neutrales Reinigungsmittel.
Eine professionelle Reinigung sollte im montierten Zustand und unter der Verwendung von Polsterschaum oder mithilfe eines mobilen Wasch-Extraktionsgerätes erfolgen.

Bitte pflegen und reinigen Sie den Lederbezug entsprechend der beigelegten Broschüre.
Zertifikate GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit
Nachhaltigkeit Für EA 117 gilt:
zu 100% recyclierbar
enthält zu 80% Recyclate

Für Vitra gilt:
ISO 90001: 2008 (Qualitätmanagementnorm)
ISO 14001: 2004 (Umweltmanagementnorm)
Garantie 30 Jahre (auf alle Aluminiumteile)
Produktfamilie Alle Eames Aluminium Chairs
Produktdatenblatt Bitte klicken Sie auf das Bild, um detaillierte
Informationen zu erhalten (ca. 0,2 MB).
Fertigung

Beliebte Varianten

Aluminium Chair EA 117, Verchromt, Hopsak, Nero
Aluminium Chair EA 117, Poliert, Leder, Nero
Aluminium Chair EA 117, Verchromt, Leder, Nero
Aluminium Chair EA 117, Poliert, Leder, Chocolate
Aluminium Chair EA 117, Verchromt, Hopsak, Rot / poppy red
Aluminium Chair EA 117, Poliert, Hopsak, Dunkelgrau
Aluminium Chair EA 117, Poliert, Hopsak, Nero
Aluminium Chair EA 117, Verchromt, Hopsak, Dunkelblau / elfenbein
Aluminium Chair EA 117, Poliert, Hopsak, Poppy red / elfenbein
Aluminium Chair EA 117, Verchromt, Hopsak, Nero / moorbraun
Aluminium Chair EA 117, Poliert, Hopsak, Eisblau / elfenbein
Aluminium Chair EA 117, Aluminium pulverbeschichtet tiefschwarz, Leder, Nero
Neue Variante
Aluminium Chair EA 117, Poliert, Hopsak, Cognac / elfenbein
Aluminium Chair EA 117, Verchromt, Hopsak, Dunkelgrau
Aluminium Chair EA 117, Verchromt, Leder, Asphalt
Aluminium Chair EA 117, Poliert, Leder, Snow
Aluminium Chair EA 117, Verchromt, Leder, Kastanie
Aluminium Chair EA 117, Poliert, Leder, Rot
Aluminium Chair EA 117, Verchromt, Leder, Chocolate
Aluminium Chair EA 117, Poliert, Leder, Asphalt

FAQ

?
Haben Sie weitere Fragen zum Artikel?
Wir sind für Sie Mo.-Fr. 8-18 Uhr unter +49 341 2222 88 10 erreichbar.

Wie belastbar ist der Stuhl?

Die Stühle werden bis 110 kg getestet. Wenn der Benutzer schwerer ist, nimmt der Verschleiß stark zu. Aber nicht nur das Benutzergewicht spielt eine große Rolle für den Verschleiß des Stuhles, auch die Sitzgewohnheiten sind wichtig: Wenn man sich z. B. regelmäßig mit Schwung auf den Stuhl fallen lässt, oder die Armlehnen als Aufstehhilfe benutzt, treten hohe punktuelle Belastungsspitzen auf, diese können größer sein, als die Belastungen eines "statisch sitzenden" sehr schweren Benutzers.

Kann man den Bezug wechseln?

Für die Modelle der Alu Chair und Soft Pad Group können immer nur die kompletten Oberteile als Ersatzteil angeboten werden, ein einzelner Neubezug ist nicht möglich. Der Austausch kann durch geschultes Fachpersonal (Vitra-Servicepartner) vorgenommern werden.

Gibt es eine Garantie vom Hersteller?

Für die Aluminium Chairs und Soft Pad Modelle gewährt Vitra eine Garantie von 30 Jahren auf Nicht-Verschleißteile.

Designstory

Das Design

1957 entwickelten Charles und Ray Eames eine Serie von Stühlen und Sesseln, die sogenannte Aluminium Group, die von Vitra für Europa produziert wird. Die Aluminium Group hat sich über die Jahrzehnte zu einem Klassiker des Möbeldesigns der Moderne entwickelt. Darunter auch der Vitra EA 117. Ursprünglich wurde der Aluminium Chair für ein Privathaus in Columbus, Indiana entwickelt, das die Architekten Eero Saarinen und Alexander Girard Mitte der fünfziger Jahre bauten. In der Arbeit von Charles und Ray Eames markiert die Aluminium Group einen deutlichen Wandel, da die beiden Designer bei der Konstruktionsweise des EA 117 zum ersten Mal das Prinzip der Sitzschale verließen. Dieses Prinzip hatten die Eames Anfang der fünfziger Jahre mit den berühmten Plastic Chairs entwickelt und in verschiedenen Entwürfen immer wieder neu variiert. Für den Sitz und die Lehne des EA 117 verwendeten Charles und Ray Eames erstmals eine Textil- oder Lederbahn, die zwischen zwei Seitenteilen aus Aluminium gespannt ist und die Last des Sitzenden aufnimmt. Die Silhouette der Seitenteile ist der menschlichen Wirbelsäule nachempfunden und so passt sich der Stuhl der individuellen Körperform an. Im Vitra EA 117 sitzt man so sicher, geborgen und aufrecht. Das Design des EA 117 ist gekennzeichnet durch die ergonomische Rückenlehne und die filigrane Linie der Armlehnen, für die der aus Aluminium gegossene Sockel ein stabiles Fundament bietet. Dem Glanz der Metallkonstruktion steht wiederum die Flexibilität und Lebendigkeit des Leders gegenüber. Mit dieser intelligenten Verbindung von Materialien verkörpert der Eames Alu Chair 117 Dynamik und Flexibilität, aber auch Beherrschung und Status.

Vitra EA 117 von Charles und Ray Eames

Eames EA 117, hier als Dark Chrome Edition von 2013 über Vitra

Herstellung

Der Vitra EA 117 - wie auch die anderen Stühle und Sessel der Aluminium Group - werden von Vitra seit Jahrzehnten in unverändert hoher Qualität produziert. In Anlehnung an die Denktradition von Ray und Charles Eames gehört es zu Vitras wichtigsten Grundsätzen, für die Langlebigkeit der Produkte zu garantieren. Die Ästhetik von Vitras Eames Designs hat darüber hinaus seit den fünfziger Jahren nichts an ihrer Aktualität eingebüßt. Auch weil Vitra bei der Produktion der Aluminium Group auf jahrzehntelange Erfahrung zurückgreifen kann, gewährt das Unternehmen gemäß ihres Grundsatzes auf alle Stühle der Aluminium Group dreißig Jahre Garantie. Vitras Alu Chair 117 wird mit Seitenprofilen, Spannbügeln, Armlehnen und Füßen in poliertem oder verchromtem Aluminium Druckguss hergestellt. Der Bezug des Eames EA 117 ist aus Leder oder als Textilbezug gefertigt. Vitras EA 117 ist ein Bürostuhl mit mittelhoher Rückenlehne. Als EA 119 wird der Stuhl alternativ auch mit hoher Rückenlehne angeboten.

Designer

Das Designerpaar Ray und Charles Eames ist heute vor allem für seine bahnbrechenden Möbelentwürfe bekannt. Diese Designs entstanden neben ihren Architekturarbeiten, verschiedenen Filmen, grafischen Arbeiten und zahlreichen Entwürfen für Spielsachen und Textilien seit dem Beginn ihrer Zusammenarbeit Anfang der vierziger Jahre.
Der 1907 in St. Louis, Missouri geborene Charles Eames hatte vor seinem Zusammentreffen mit Ray Kaiser an der Washington University Architektur studiert und 1930 ein eigenes Architekturbüro eröffnet. 1938 folgte ein Lehrauftrag für Design an der Cranbrook Academy of Art. Bei den Vorbereitungen für den "Organic Design in Home Furnishings"-Wettbewerb des Museum of Modern Art New York im Jahr 1940 lernte Charles schließlich Ray kennen. Die fünf Jahre jüngere Ray Kaiser hatte zuvor ihr Malereistudium bei Hans Hofmann in New York absolviert. So trafen Ray und Charles Eames mit unterschiedlichen Hintergründen aufeinander, die sich in ihrer zukünftigen Zusammenarbeit sehr günstig ergänzten. Zwei Jahre nach ihrer Heirat gründeten die beiden 1943 das legendäre Eames Studio in Venice, Los Angeles. Bis zur Schließung des Studios, nach Charles Eames' Tod 1978, entstanden dort eine Vielzahl verschiedenster Möbeldesigns und Accessoires.

Charles und Ray Eames beim Fotografieren

Charles und Ray Eames konzipierten die EA Chairs als Serie Aluminium Group.

Zeitgeschehen

Während der spannungsreichen Nachkriegsjahre kam es in den USA seit den vierziger Jahren zu komplexen gesellschaftlichen Umwälzungen. Gesellschaftliche Werte verschoben sich oder wurden ganz neu definiert. Diese Veränderungen gingen einher mit einem rasanten Fortschritt in der Wissenschaft und dem Aufkommen von Popkultur und Konsum. Man suchte nach funktionalen und sachlichen Formen, die sich in ihrer Umsetzung an neuen Techniken und Produktionsmöglichkeiten orientierten. Auch die Eames legten bei ihrem Entwurf des Vitra EA 117 den Schwerpunkt auf die Funktionalität der Konstruktion, gingen auf die Eigenschaften des Materials ein und passten sich den industriellen Bedingungen an. Aluminium war industriell leicht zu formen und hatte den Vorteil hoher Tragfähigkeit. Die Konstruktion des Alu Chairs konnte durch geringe Veränderungen so angepasst werden, dass der Stuhl in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden konnte. So stand das Design der Aluminium Group für eine neue Flexibilität und fügte sich in unterschiedliche Lebensbereiche ein.

Hersteller

Die Produktion der Eames Designs durch Vitra hat eine lange Geschichte, die bis in die fünfziger Jahre zurückgeht und durch eine jahrzehntelange Zusammenarbeit des Unternehmens mit Ray und Charles Eames geprägt ist. Zum ersten Mal sahen Vitra-Gründer Willi und Erika Fehlbaum 1953 einen Stuhl der Eames in einem New Yorker Schaufenster. Einige Jahre und etliche Verhandlungen später erwarben die beiden die Produktionslizenzen von Herman Miller, der für die Produktion der Eames Designs in den USA seit Anfang der vierziger Jahre verantwortlich war. So begann 1959 die Zusammenarbeit der Eames mit Vitra und die Produktion ihrer Designs in Europa. Seither ist Vitra einziger lizenzierter Hersteller der Eames Designs außerhalb der USA. Als Ausdruck der engen Beziehung zwischen den Eames und den Fehlbaums ging der Nachlass der Eames in die Hände Vitras. Aus diesem Nachlass werden heute immer wieder Teile in Ausstellungen und neuen Kontexten auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein gezeigt. Wesentliche Eigenschaften des Eames`schen Designs sind im Laufe der Jahre in Vitras Grundsätze mit eingeflossen und so werden auch heute Entscheidungen in der Produktentwicklung immer noch in Bezug auf das Gedankengut der Eames gefällt. Der Vitra EA 117 gehört mit den anderen Sitzmöbeln und Tischen der Eames auch heute noch zu den erfolgreichsten Vitra Produkten. Neben den Entwürfen der Eames verwaltet Vitra eine Vielzahl alter und neuer Klassiker von Designern wie Isamu Noguchi, Hella Jongerius, Verner Panton oder George Nelson. Auf dem Vitra Campus in Weil am Rhein sind darüber hinaus neben einzigartigen architektonischen Werken im VitraHaus die Vitra Home Collection sowie im Vitra Design Museum Ausstellungen zu Design, Kunst und Zeitgeschehen zu sehen.

Vitra Produktionshallen in Weil am Rhein

Mehr über 'Aluminium Chair', 'Aluminium Group' in unserem Blog

(smow) Blog kompakt Mailand-Spezial: Vitra @ Salone del Mobile

Treue Leser werden sich erinnern, wie im letzten Jahr einer der Vitra Führungskräfte diesen Blog in seiner Rede zum Messestart vor dem versammelten Vitra Team zitierte. Vermeintlich auf dem Zenit unserer Karriere angelangt, haben wir damals darüber...

Wasserschloss Klaffenbach Chemnitz: Eames by Vitra

...Trotz allem zeigt "Eames by Vitra" recht viel aus dem Werk der Möbeldesigner: Eames Sperrholz, Plastic und Aluminium Chair Kollektionen, neben der La Chaise Liege, den Stools und natürlich dem Eames Lounge Chair...

Enthüllung des Eames soft Pad - Hoffen auf Erfolgsfortsetzung des Aluminium Chairs

Zeeland, Michigan, 1969 Vor zehn Jahren revolutionierten Charles und Ray Eames die Welt des Stuhl-Designs mit ihrer "Aluminium Chair" Kollektion. Und nun hoffen sie, es wieder tun zu können. In einer der heiß ersehntesten Veröffentlichungen des Jahres,...

(smow)offline: Real recycling

Es ist Ewigkeiten her, da hatten wir schon einmal auf Platform 21 und deren Repair Manifesto aufmerksam gemacht. Angeregt durch das Gerede gestern, welches sich gegen Designer richtete, die PET-Flaschen für ein anschauliches Beispiel halten, wie Design helfen...

(smow)offline: Eames Aluminium Chair

In Youtube gibts noch viel mehr als Trampolin-springende Bären, illegale Musikvideos und der "ach wie kleveren" viralen Werbung. Es kann tatsächlich auch informativ werden. Wirklich. Unter den Youtube-Channels, die uns gefallen - und tatsächlich einer den wir...

(smow)offline: Vitra - Teil I - HQ Basel

Nach unserem erfolgreichen Besuch bei USM Haller in Bühl hat sich das (smow)Team Richtung Basel zum Vitra HQ aufgemacht. Der Kontrast in der äußeren Erscheinung der Gebäude hätte nicht krasser sein können. Vitra engagiert Designer nicht nur um Möbel zu...

Die Aluminium Group von Vitra

Die Stühle, die zur sogenanten "Aluminium Group" bei Vitra zählen, sind so vielfältig, dass sie sowohl in Unternehmen als auch in Wartebereichen und in privaten Wohnräumen ihren Einsatz finden. Die Entwürfe und ursprünglichen Konstruktionen stammen von Ray...

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Aluminium Chair EA 119
Soft Pad Chair EA 217
Unix Chair Fünfsternfuß
Physix