PRODUKTE RÄUME Hersteller & Designer Themen Angebote Info Standorte
Seat Dots
DKR Wire Chair Checker
5+1 Aktion
RAR, Ocean, Verchromt, Ahorn gelblich

Die Eames Plastic Chairs in neuem Licht

Mit der Eames Colour Selection erstrahlt der allseits bekannte und beliebte Eames Plastic Chair von Charles & Ray Eames in neuem, zeitgenössischem Licht. Aus dem bestehenden Farbportfolio der Eames Chairs kuratierte Vitra eine spezielle Farbkollektion in bläulichen und grauen Tönen. An den feinen Nuancen der Schalenfarben, Untergestellen und Polsterkombinationen lässt sich der ausgesprochen wandelbare Charakter der Eames Plastic Chairs erkennen. Mit der Colour Selection beweisen die Eames Klassiker aus den 50ern, dass sie auch 2018 beim modernen skandinavischen Einrichtungstrend mithalten können.

Mit der skandinavisch anmutenden Farbkombination macht der DAX drinnen wie draußen eine gute Figur

Der Eames DAX im Outdoorbereich

Der DAX Stuhl von Vitra kombiniert die Sitzschale des Eames Armchairs mit einem klassischen, vierbeinigen Untergestell. Das Eames DAX Design war seinerzeit revolutionär, beweist aber dank seines schlichten und zeitlosen Designs, dass er weit über die 1950er Jahre hinaus zeitgemäß ist. Dank unterschiedlichster Farben ist der Vitra DAX optisch äußerst vielseitig und sorgt gerade dann für ein spannendes Ambiente, wenn verschiedene Schalenfarben kombiniert werden. Und entscheidet man sich beim DAX für ein pulverbeschichtetes Untergestell, ist der Plastic Chair auch problemlos draußen einsetzbar – ein echter Alleskönner eben.


Mit hölzernem Untergestell und dem charakteristischen Bikini-Bezug strahlt der Eames Wire Chair besonders viel Gemütlichkeit aus

Stahldraht statt Fiberglas: Die Eames Wire Chairs

Charles & Ray Eames experimentierten einige Jahre mit Materialien wie Formsperrholz und Aluminium, bevor sie 1951 schließlich ihre Wire Chair Serie vorstellten – ein Jahr nach dem Erscheinen ihrer legendären Plastic Chairs, deren Schale damals aus Fiberglas gefertigt war. Bei den Wire Chairs wie dem DKW wiederum bestehen Sitz- und Rückenfläche aus einem ausgeklügelten System aus gebogenem und verschweißtem Stahldraht. Längst ein Designklassiker, ist der DKW mit seinem Holzuntergestell dabei äußerst komfortabel, gerade auch mit seinem markanten Bikini-Sitzkissen, welches den Vitra Stuhl noch gemütlicher und vielseitiger macht. Hier ist die Kombination aus Holz, Metall und Stoff immer wieder aufs Neue spannend, sei das nun mit einem Polster in skandinavisch-schlichtem Eisblau oder in der frecheren Checker-Version, die, wie der Name schon sagt, an ein Schachbrett erinnert.


Mit dem Bikini-Sitzkissen wird der Vitra DKW noch komfortabler

Der Checker-Bezug des DKW erinnert an ein Schachbrettmuster


Gerade auch in Kombination verleihen die verschiedenen Eames Chairs jedem Zuhause einen individuellen Charakter

Das Aushängeschild der Vitra Plastic Chairs: Der Eames DSW

Der Eames Dining Sidechair Wood, kurz DSW, ist wohl der bekannteste aller Eames Plastic Chairs. Bereits 1950 im Rahmen eines MoMA-Designwettbewerbs entstanden, findet sich der DSW dank seines intuitiven, zeitlosen Designs bis heute in unzähligen Haushalten oder in der Gastronomie wieder. Mit seiner innovativen Konstruktion aus warmem Holzuntergestell und einteiliger Sitzschale ist der Eames DSW zweifellos einer der populärsten Designklassiker des 20. Jahrhunderts. Und ergänzt man den DSW um ein Vollpolster oder Sitzkissen, wird der Eames Stuhl noch komfortabler und individueller.

Ob mit oder ohne Bezug, die Kombination aus kühlen Sitzschalenfarben und warmen Untergestellhölzern macht die Colour Selection des Vitra DSW ideal für das stilvolle Zuhause

Ein Stuhl für jede Gelegenheit

Die skandinavische Farbwelt, die Vitra und Hella Jongerius gemeinsam zusammenstellten, lassen die Eames Chairs moderner denn je erscheinen und zeigen, wie vielseitig die beliebten Stühle sind, bei denen sich so gut wie alles individuell kombinieren lässt: Sei es ein Holzuntergestell in gelblichem Ahorn, ein schwarzes Vierbeinuntergestell für draußen oder die Schaukelstuhlvariante mit Kufen; sei es eine Sitzschale aus Kunststoff oder Aluminium, mit oder ohne Armlehnen; sei es ein diskreter Seat Dot, ein extravagantes Bikini-Sitzkissen in der Variante Checker oder eine Vollpolsterung in modernen Grüntönen … Nicht umsonst sind die Stühle von Charles & Ray Eames in die Design-Geschichtsbücher eingegangen und auch heute noch allerorts zu finden – im Esszimmer, im Home Office, im Garten, im urbanen Café oder im Empfangsbereich!

Die Eames Colour Selection von Vitra erinnert mit ihren Farbkombinationen an die wechselhaften Farben des Ozeans und strahlt dank hölzernen Untergestellen trotzdem Wärme aus

Oft kopiert, nie erreicht: Die Original Eames Plastic Chairs von Vitra

Die Eames Chairs gehören zu jenen Dessignklassikern, die immer wieder kopiert werden. Solche sogenannten Plagiate weisen jedoch auch meist Mängel in Sachen Qualität und Optik auf. Wirft man einen genauen Blick auf einen vermeintlichen Eames Chair, erkennt man jedoch schnell, ob es sich um ein Original oder ein Plagiat handelt. Neben einer präzisen, hochwertigen Verarbeitung erkennt man etwa an der Unterseite eines Eames Plastic Chair schnell, ob er echt ist – so etwa an einem Stempel und einem Aufkleber, die die Echtheit des Stuhls zertifizieren. Auch am Preis lässt sich ein Plagiat meist schnell erkennen. Plagiate werden meist zu deutlich niedrigeren Preisen angeboten als Originale, wodurch man sich nicht blenden lassen sollte. Niedrigpreise vermeintlicher Originale liegen etwa in billigen Materialien, unpräziser Arbeitsweise, niedrigen Lohnkosten, nicht vorhandener Entwicklungs- und Marketingkosten, Nichtbeteiligung der Designer und deren Erben am wirtschaftlichen Erfolg, der Einsparung von Service- und Garantieleistungen und dergleichen mehr begründet. Entscheiden Sie sich also für eine der unzähligen Farbvarianten der Original Eames Chairs, entscheiden Sie sich für ein Stück Designgeschichte, und das ganz im Sinne der Designer Charles & Ray Eames.


Die perfekten Proportionen und der Vitra-Aufkleber auf der Unterseite kennzeichnen die Original Vitra Plastic Chairs

Auch der Stempel in der Sitzschale unterscheidet den Vitra Eames Chair von Plagiaten


Der Vitra RAR stach mit seinen Holzkufen schon immer aus der Familie der Eames Plastic Chairs heraus und strahlt hier im Farbton Ocean besondere Ruhe aus

Der Eames RAR zeigt die enorme Vielfalt der Eames Plastic Chairs von Vitra

Der RAR von Charles & Ray Eames zeigt einmal mehr, wie vielseitig die Eames Chairs sind: Nicht nur Outdoorstühle, Esszimmerstühle oder Stühle für den Wartebereich, auch Schaukelstühle reihen sich in die schier unendliche Vielfalt der Eames Entwürfe ein. Der RAR Schaukelstuhl weist dabei die gleiche charakteristische Kunststoffsitzschale wie die Stühle DAW oder DAX auf, wird aber durch seine Holzkufen zu einem ganz eigenen Stuhltyp, auf dem man es sich besonders gemütlich machen kann. Der Eames RAR macht wohl jeden Raum ein Stück wohnlicher, und passt gerade in frischen, skandinavisch angehauchten Tönen wie Ocean oder Eisgrau optimal in das zeitgenössische Zuhause.


Ablage, Skulptur oder Schaukelstuhl? Der Eames RAR ist alles davon

Der wandelbare Vitra RAR fügt sich in verschiedenste Stilrichtungen ein


Noch mehr Wandelbarkeit dank abgestimmten Seat Dots

Die niederländische Farbexpertin und Designerin Hella Jongerius entwickelte die Vitra Colour & Material Library, die unterschiedlichste Farbwelten aufzeigt. Die kompakten Seat Dots sind ein Paradebeispiel für die mal kräftigen, mal sanften, immer aber stimmigen Farbkombinationen aus der Feder Jongerius‘: Die zwei Seiten der Vitra Seat Dots bestehen aus verschiedenen Stoffen und Farben und machen die Designerstühle, welche sie formschön ergänzen, noch vielfältiger. Die verschiedenen Seat Dot Kombinationen decken unterschiedlichste Stil- und Geschmacksrichtungen ab und laden dazu ein, Designklassiker wie die Eames Plastic Chairs immer wieder neu zu entdecken.


Die Seat Dots von Hella Jongerius in zeitlosen Pastellnuancen

Die Seat Dots verleihen Vitra Stühlen einen immer wieder neuen Charakter